©
© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Winter in Oberösterreich
Winter in Oberösterreich
  • Karte

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Stiller Advent am Wolfgangsee

In einer neuen und den Umständen angepassten stillen Form wird 2020 der Wolfgangseer Advent im Salzkammergut stattfinden. Die Orte am beliebten Salzkammergut-See - St. Wolfgang, St. Gilgen und Strobl - empfangen ihre Gäste im Advent mit prächtiger und stimmungsvoller Weihnachts-Dekoration. Mehr als 500 Christbäume zieren die Straßen und Plätze, Weihnachtskugeln, Laternen und Fackeln glänzen und leuchten. Lebensgroße geschnitzte Krippenfiguren und vier Meter große, geschnitzte Engel stimmen auf die Festzeit ein.  Statt klassischer Adventmarkthütten laden eine Brauchtumsstraße, ein Kleintiergarten und ein Lichterweg zum Bummeln und Verweilen ein. Ab 3. Dezember sind jeweils von Donnerstag bis Sonntag auch die WolfgangseeSchiffahrt und die SchafbergBahn in Betrieb, die 12er Horn Seilbahn fährt täglich. Stimmungsvoll beleuchtet ist der beliebte Falkenstein Wanderweg.

 

©
© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Die Friedenslichtlaterne vor St. Wolfgang, Wahrzeichen des Wolfgangseer Advents.
Die Friedenslichtlaterne vor St. Wolfgang, Wahrzeichen des Wolfgangseer Advents.
©
© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: In Steyr werden die Briefe ans Christkind aufgegeben.
Kind in Steyr mit einem Brief ans Christkind.
©
© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Romantische Stimmung bei der Waldweihnacht auf dem Baumkronenweg.
Ein Paar trinkt Punsch und genießt die romantische Stimmung bei der Waldweihnacht auf dem Baumkronenweg.
©
© Foto Mariendom Linz: Der Platz vor dem Linzer Mariendom ist Schauplatz des Advent am Dom.
Blick auf den neugotischen Linzer Mariendom.
©
© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Mystische Landschaft im Ibmer Moor.
Mystische Lichtstimmung in den mit Spinnweben behangenen Gehölzern des Ibmer Moors.
©
© Foto Franz Xaver Gruber Gemeinschaft: Das Franz Xaver Gruber Gedächtnishaus in Hochburg-Ach ist Ausgangspunkt des Franz Xaver Gruber Friedenseweges.
Die verschneite bronzene Figurengruppe aus drei Skulpturen vor dem Franz Xaver Gruber Gedächtnishaus in Hochburg-Ach.
©
© Oberösterreich Tourismus GmbH/David Lugmayr: Winterliche Kutschenfahrt durch das Mühlviertel.
Eine Pferdekutsche rollt durch die tief verschneite Landschaft des Mühlviertels.

Kutschenfahrten im Mühlviertel

Es ist ein Genuss, durch die hügelige Landschaft des Mühlviertels zu gleiten. Schnee bedeckt die Wiesen und Wälder. Nur das Knirschen der weißen Pracht und das Gebimmel der Glöckchen am Pferdegeschirr durchbricht die Stille. Die Region Mühlviertler Alm Freistadt ist ein beliebtes Urlaubsziel bei Pferdefreunden, alleine schon wegen des 700 Kilometer langen Netzes an Reitwegen. Aber auch Zeitgenossen, die nicht gerne in den Sattel steigen erleben hier tierisch romantische Wintermomente – bei einer Fahrt mit der Pferdekutsche oder mit dem Pferdeschlitten. Viele dieser Angebote beinhalten auch gleich noch die kulinarische Stärkung nach der Ausfahrt in die raue und aussichtsreiche Granitlandschaft – bei Kaffee und Kuchen, beim Mostheurigen oder mit einem Menü beim KultiWirt.

Angebote

...und ein Spaziergang zur Stillen Nacht

In Hochburg-Ach im Innviertel wurde am 25. November 1787 Franz Xaver Gruber, der spätere Komponist der Melodie des berühmtesten Weihnachtsliedes der Welt „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ geboren. Der zwei Kilometer lange Franz Xaver Gruber-Friedensweg mit seinen fünf Stationen rund um Hochburg will die Friedensbotschaft des Weihnachtsliedes verstärken. Ausgangs- und Endpunkt des Weges ist das Franz Xaver Gruber-Gedächtnishaus. Es beherbergt unter anderem ein Hammerklavier auf dem Gruber gespielt hat und einen Webstuhl auf dem er gearbeitet hat. Fünf Skulpturen stellen die von Engelsflügeln getragenen Kontinente dar. Darauf zu lesen sind die Strophen des Liedes und Gedanken aus der Bibel. Den Abschluss bildet die Figurengruppe vor dem Gedächtnishaus: Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber übergeben ihr Lied an Maria mit dem Christuskind.

Das mystische Moor...

Im „Entdeckerviertel“, der Ferienregion zwischen Salzach, Inn und Mattigtal befindet sich die größte zusammenhängende Moorlandschaft Österreichs, das 2.000 Hektar große Ibmer Moor. Der Spätherbst zaubert eine ausgesprochen mystische Stimmung in diese ohnehin geheimnisumwitterte Landschaft. Was hat es mit den Irrlichtern auf sich? Und woher kommen all die Geschichten über Moorgeister? „Irrlichter und Moorgeister“ ist eine Laterndlwanderung aus der Serie der „Naturschauspiel“-Erlebnisangebote. Mit der Moorwächterin geht es direkt ins abendliche Moor mit allerlei unheimlichen Geschichten von seltsamen Vorgängen. Termine: 5., 12. und 19.12.2020 jeweils 14.45 bis 17.00 Uhr. Anmeldung online unter www.naturschauspiel.at.

Advent am Dom in Linz

Der Linzer Mariendom ist die größte Kirche Österreichs. Ab 27. November 2020 ist die neugotische Kirche die Kulisse für den „Advent am Dom“, einen neuen Adventmarkt, der ein besonders besinnliches und ruhiges vorweihnachtliches Erlebnis verspricht. Veranstalter ist die Diözese Linz. Unter dem Motto „der stillere Advent am Linzer Domplatz“ entsteht ein Gegenpol zum hektischen Vorweihnachts-Alltag und der ursprüngliche Gedanke des Advents – wir bereiten uns auf die Ankunft des Christkinds vor – rückt in den Vordergrund. Mit abwechslungsreichem Programm und spirituellen Impulsen wird auf dem Linzer Domplatz die Vorfreude auf Weihnachten zelebriert: beim Adventkranzbinden, beim Besuch des Heiligen Nikolaus, beim Engel-Foto-Shooting für Kinder oder den Taschenlampenführungen und Rätsel-Rallyes im Mariendom. Handwerksvorführungen und Chormusik runden die Veranstaltung ab.

Wunderbare Waldweihnacht

Die schönste Weihnachtsstimmung zaubert die Natur. Mehr als 1.000 flackernde Lichter säumen den Weg zwischen Baumriesen zur Waldweihnacht am Baumkronenweg in Kopfing. Mitten im Wald steht das Weihnachtsdorf mit seinen Hütten und Ständen, wärmendem Feuer und traditionellem Kunsthandwerk. Stimmungsvolle Live-Musik begleitet die Veranstaltung. Die Märchen-Erzählerin zieht ihre Zuhörer mit Geschichten in ihren Bann. Und geduldig wird über Feuer das Stockbrot gegrillt. Die Waldweihnacht am Baumkronenweg ist an den drei Wochenenden zwischen 4. und 20. Dezember jeweils von Montag bis Freitag geöffnet. Das zweite Adventwochenende wird bis zum Marien-Feiertag verlängert und dauert von 4. bis 8. Dezember.

Weihnachtspost „Open Air“

1950 öffnete erstmals das Weihnachtspostamt in Christkindl seine Pforten. Im Wallfahrtsort Christkindl, einem Ortsteil der Stadt Steyr, hat das Christkind seinen Wohnsitz. Wachspüppchen residiert es in der barocken Kirche. Und was ein echtes Christkind ist, braucht ein Postamt. 1,8 Millionen Briefsendungen wurden zuletzt in den sechs Wochen Öffnungszeit im Advent und rund um Weihnachten abgefertigt, mit Sonderbriefmarken und einem von zwei Stempelmotiven: Der weihnachtliche Stempel bis 26. Dezember zum Einsatz. Danach zieren die Heiligen Drei Könige den Stempel. Besondere Zeiten fordern besondere Maßnahmen. Und so üersiedeln die Helfer des Christkindes  im Advent 2020 aus den traditionellen Räumen des Sonderpostamts ins Freie, auf die Terrasse des Hotels Christkindlwirt. Für die Sicherheit und Gesundheit der Besucher.

©
© Foto STMG/Wolfgangs Stadler: Adventstimmung in Bad Ischl.
Blick auf Bad Ischl und die Traun bei stimmungsvoller Adventbeleuchtung

Advent-Roas in Bad Ischl

Er ist Tradition, der Christkindlmarkt der Ischler Handwerker mit seinen handgefertigten Kostbarkeiten aus den Werkstätten des Salzkammerguts. In diesem Jahr übersiedeln die Stände aus der historischen Trinkhalle hinaus ins Freie und verwandeln ganz Bad Ischl –  vom Auböckplatz über die Kaiser-Franz-Joseph-Straße und den Kreuzplatz bis in den Kurpark – in die Bummel-Meile der „Advent-Roas“. Weihnachtlich dekorierte Schaufenster und die Beleuchtung in den Straßen verbreiten Advent-Flair. Von 20. November bis 20. Dezember 2020 haben die Stände der Handwerker immer Donnerstag bis Sonntag von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Damit auch am Gaumen Stimmung aufkommt, werden traditionelle Köstlichkeiten serviert – von den Bratwürsteln, ohne die kein Christkindlmarkt auskommt bis hin zu Spezialitäten wie Baumkuchen und – wie sollte es in Bad Ischl anders sein – Kaiserschmarrn.

Stimmungsvoller Advent in Oberösterreich

Durch stimmungsvoll beleuchtete Städte bummeln, besinnliche Spaziergänge unternehmen, einen Brief ans Christkind schreiben oder eine Reise durch die Winterlandschaft in einer Kutsche antreten ohne dabei ein bestimmtes Ziel anzustreben. Der Advent in Oberösterreich ist eine stille Zeit.

Pressekontakt & Recherche-Anfragen: presse@oberoesterreich.at

Pressefotos: Alle Bilder aus diesem Beitrag finden Sie hier zum Download in druckfähiger Auflösung

Stimmungsvoller Advent in Oberösterreich

Durch stimmungsvoll beleuchtete Städte bummeln, besinnliche Spaziergänge unternehmen, einen Brief ans Christkind schreiben oder eine Reise durch die Winterlandschaft in einer Kutsche antreten ohne dabei ein bestimmtes Ziel anzustreben. Der Advent in Oberösterreich ist eine stille Zeit.

Pressekontakt & Recherche-Anfragen: presse@oberoesterreich.at

Pressefotos: Alle Bilder aus diesem Beitrag finden Sie hier zum Download in druckfähiger Auflösung

Stiller Advent am Wolfgangsee

In einer neuen und den Umständen angepassten stillen Form wird 2020 der Wolfgangseer Advent im Salzkammergut stattfinden. Die Orte am beliebten Salzkammergut-See - St. Wolfgang, St. Gilgen und Strobl - empfangen ihre Gäste im Advent mit prächtiger und stimmungsvoller Weihnachts-Dekoration. Mehr als 500 Christbäume zieren die Straßen und Plätze, Weihnachtskugeln, Laternen und Fackeln glänzen und leuchten. Lebensgroße geschnitzte Krippenfiguren und vier Meter große, geschnitzte Engel stimmen auf die Festzeit ein.  Statt klassischer Adventmarkthütten laden eine Brauchtumsstraße, ein Kleintiergarten und ein Lichterweg zum Bummeln und Verweilen ein. Ab 3. Dezember sind jeweils von Donnerstag bis Sonntag auch die WolfgangseeSchiffahrt und die SchafbergBahn in Betrieb, die 12er Horn Seilbahn fährt täglich. Stimmungsvoll beleuchtet ist der beliebte Falkenstein Wanderweg.

 

©
© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Die Friedenslichtlaterne vor St. Wolfgang, Wahrzeichen des Wolfgangseer Advents.
Die Friedenslichtlaterne vor St. Wolfgang, Wahrzeichen des Wolfgangseer Advents.

Weihnachtspost „Open Air“

1950 öffnete erstmals das Weihnachtspostamt in Christkindl seine Pforten. Im Wallfahrtsort Christkindl, einem Ortsteil der Stadt Steyr, hat das Christkind seinen Wohnsitz. Wachspüppchen residiert es in der barocken Kirche. Und was ein echtes Christkind ist, braucht ein Postamt. 1,8 Millionen Briefsendungen wurden zuletzt in den sechs Wochen Öffnungszeit im Advent und rund um Weihnachten abgefertigt, mit Sonderbriefmarken und einem von zwei Stempelmotiven: Der weihnachtliche Stempel bis 26. Dezember zum Einsatz. Danach zieren die Heiligen Drei Könige den Stempel. Besondere Zeiten fordern besondere Maßnahmen. Und so üersiedeln die Helfer des Christkindes  im Advent 2020 aus den traditionellen Räumen des Sonderpostamts ins Freie, auf die Terrasse des Hotels Christkindlwirt. Für die Sicherheit und Gesundheit der Besucher.

©
© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: In Steyr werden die Briefe ans Christkind aufgegeben.
Kind in Steyr mit einem Brief ans Christkind.

Das mystische Moor...

Im „Entdeckerviertel“, der Ferienregion zwischen Salzach, Inn und Mattigtal befindet sich die größte zusammenhängende Moorlandschaft Österreichs, das 2.000 Hektar große Ibmer Moor. Der Spätherbst zaubert eine ausgesprochen mystische Stimmung in diese ohnehin geheimnisumwitterte Landschaft. Was hat es mit den Irrlichtern auf sich? Und woher kommen all die Geschichten über Moorgeister? „Irrlichter und Moorgeister“ ist eine Laterndlwanderung aus der Serie der „Naturschauspiel“-Erlebnisangebote. Mit der Moorwächterin geht es direkt ins abendliche Moor mit allerlei unheimlichen Geschichten von seltsamen Vorgängen. Termine: 5., 12. und 19.12.2020 jeweils 14.45 bis 17.00 Uhr. Anmeldung online unter www.naturschauspiel.at.

©
© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Mystische Landschaft im Ibmer Moor.
Mystische Lichtstimmung in den mit Spinnweben behangenen Gehölzern des Ibmer Moors.

...und ein Spaziergang zur Stillen Nacht

In Hochburg-Ach im Innviertel wurde am 25. November 1787 Franz Xaver Gruber, der spätere Komponist der Melodie des berühmtesten Weihnachtsliedes der Welt „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ geboren. Der zwei Kilometer lange Franz Xaver Gruber-Friedensweg mit seinen fünf Stationen rund um Hochburg will die Friedensbotschaft des Weihnachtsliedes verstärken. Ausgangs- und Endpunkt des Weges ist das Franz Xaver Gruber-Gedächtnishaus. Es beherbergt unter anderem ein Hammerklavier auf dem Gruber gespielt hat und einen Webstuhl auf dem er gearbeitet hat. Fünf Skulpturen stellen die von Engelsflügeln getragenen Kontinente dar. Darauf zu lesen sind die Strophen des Liedes und Gedanken aus der Bibel. Den Abschluss bildet die Figurengruppe vor dem Gedächtnishaus: Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber übergeben ihr Lied an Maria mit dem Christuskind.

©
© Foto Franz Xaver Gruber Gemeinschaft: Das Franz Xaver Gruber Gedächtnishaus in Hochburg-Ach ist Ausgangspunkt des Franz Xaver Gruber Friedenseweges.
Die verschneite bronzene Figurengruppe aus drei Skulpturen vor dem Franz Xaver Gruber Gedächtnishaus in Hochburg-Ach.

Kutschenfahrten im Mühlviertel

Es ist ein Genuss, durch die hügelige Landschaft des Mühlviertels zu gleiten. Schnee bedeckt die Wiesen und Wälder. Nur das Knirschen der weißen Pracht und das Gebimmel der Glöckchen am Pferdegeschirr durchbricht die Stille. Die Region Mühlviertler Alm Freistadt ist ein beliebtes Urlaubsziel bei Pferdefreunden, alleine schon wegen des 700 Kilometer langen Netzes an Reitwegen. Aber auch Zeitgenossen, die nicht gerne in den Sattel steigen erleben hier tierisch romantische Wintermomente – bei einer Fahrt mit der Pferdekutsche oder mit dem Pferdeschlitten. Viele dieser Angebote beinhalten auch gleich noch die kulinarische Stärkung nach der Ausfahrt in die raue und aussichtsreiche Granitlandschaft – bei Kaffee und Kuchen, beim Mostheurigen oder mit einem Menü beim KultiWirt.

Angebote
©
© Oberösterreich Tourismus GmbH/David Lugmayr: Winterliche Kutschenfahrt durch das Mühlviertel.
Eine Pferdekutsche rollt durch die tief verschneite Landschaft des Mühlviertels.

Angebote und Veranstaltungen

©
© friedenslicht-laterne-neu-2018-c-wtg
friedenslicht-laterne-neu-2018-c-wtg
St. Wolfgang im Salzkammergut

Wolfgangseer Advent

Prachtvolle Weihnachtsdekoration in allen Wolfgangsee-Orten lädt zum individuellen Adventbesuch 2020Der beliebte und international bekannte 'Wolfgangseer Advent' wird in diesem Jahr nicht in ...
Zeitraum: bis 06.01.2021
St. Wolfgang am Wolfgangsee
zur Veranstaltung
©
© Postamt Christkindl
Postamt Christkindl
Steyr

Postamt Christkindl

Bereits seit 1950 öffnet das Postamt A-4411 Christkindl seine Pforten. Seit 1950 werden in der Vorweihnachtszeit alljährlich zirka 1,8 Millionen Briefsendungen mit Weihnachtsmarke und ...
mehr dazu
©
© F.X. Gruber Heimathaus
F.X. Gruber Heimathaus
Hochburg-Ach

Franz Xaver Gruber Friedensweg

0h 31m

26m

2 km

Schwierigkeit:
zur Tour
©
© Pferdeschlitten%2bfahren%2b(%c2%a9Tourismusverband%2bM%c3%bchlviertler%2bAlm_Hawlan)-1
Pferdeschlitten%2bfahren%2b(%c2%a9Tourismusverband%2bM%c3%bchlviertler%2bAlm_Hawlan)-1
Unterweißenbach

Pferdeschlittenfahrten in der Region Mühlviertler Alm

Erleben Sie unvergessliche Stunden bei einer romantischen Pferdeschlitten- oder Kutschenfahrt durch die tiefverschneite und verträumte Landschaft der Mühlviertler Alm. Anschließend entspannen Sie ...
mehr dazu

Erleben – Genießen – Staunen

St. Wolfgang im Salzkammergut, Oberösterreich , Österreich

Wochenbeginn beim Wolfgangseer Advent

Wenn Sie Ruhe und Erholung suchen, und trotzdem den Wolfgangseer Advent in St. Wolfgang mit all seinen Dekorationen und weihnachtlichem Flair erleben möchten, dann sind Sie am Wochenbeginn bei uns richtig!

Genießen Sie 3 unbeschwerte Tage am Wolfgangsee.
Tauchen Sie ein in eine Adventwelt mit meterhohen Fackeln, vielen Tannenbäumen, offenen Feuerstellen, liebevoll dekorierten Adventständen und Düften nach Zimt, Weihrauch und Bratäpfel, die die engen Gassen in St. Wolfgang verzaubern.
Mit der WolfgangseeSchifffahrt kommen Sie mühelos in die Orte St. Gilgen und Strobl, um auch diese zu erkunden und kennen zu lernen.
Genug vom Advent? Dann entspannen Sie in der „Wellness-Alm“. Auf den 3 Ebenen erwartet Sie eine großzügige Wellnesswelt mit Innenbecken, Außenbecken, verschiedenen Themensaunen, Dampfbad, Whirlpool, Ruheflächen und "Wellness für Zwei".


ab Preis
  • € 210,00 pro Person
  • buchbar ab 1 Person

UNVERBINDLICHE ANFRAGE

  • 3 Übernachtungen
Leistungen
  •  3 Übernachtungen mit Frühstück
  • 1x 3-Adventmärkte Ticket WolfgangseeSchifffahrt
  • 2x Punschgutschein inkl. originalem Adventhäferl
  • 1x Lebkuchenspezialität aus St. Wolfgang
  • 1x Friedenslichtlaterne
  • 1x Tageseintritt in die 'Wellness-Alm' oder
    ins "Romantik Hotel Im Weissen Rössl"
Verpflegung
  • Frühstück
Reisezeitraum
  • 22.11.2020 bis 17.12.2020
Mögliche Anreisetermine

nur Sonntag bis Mittwoch oder Montag bis Donnerstag möglich

Ab € 210,- pro Person im Doppelzimmer



Kontakt & Service


Erleben – Genießen – Staunen
Wolfgangsee Tourismus Büro St. Wolfgang
Au 140
5360 St. Wolfgang im Salzkammergut

+43 6138 8003
reservierung@wolfgangsee.at
www.wolfgangsee.at
http://www.wolfgangsee.at

powered by TOURDATA