©
© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Winter in Oberösterreich
Winter in Oberösterreich

Oberösterreich Tourismus
Medienservice

  • Karte

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Bei Hirsch, Gams und Luchs

Der Nationalpark Kalkalpen ist im Winter ein Ort der Stille. Die Natur ist scheinbar in einen Winterschlaf gefallen. Es sind die Nationalpark Ranger die ihre Gäste auch jetzt an jene Orte bringen, an denen sich Leben entdecken lässt.

Nationalpark Ranger sind echte Profis. Sie kennen den Hektar großen Nationalpark Kalkalpen im Südosten Oberösterreichs wie ihre Westentasche. Und sie wissen wo in dieser atemberaubenden Winter-Berglandschaft auch im Winter lohnende Entdeckungen zu machen sind.

Das Rotwild zum Beispiel, die mächtigste Säugetierart Mitteleuropas, lebt normalerweise scheu zu zurückgezogen im Wald. Jetzt aber, wo die Futterquellen in der freien Wildbahn karg werden, besuchen diese majestätischen Tiere gerne die Rotwildfütterung im Bodinggraben in Molln. Förster und Nationalpark Ranger Michael Kirchweger nimmt im Jänner und Februar Gäste mit zur Beobachtungsplattform. Sobald er die Futterraufen füllt, kommt das Wild aus dem Wald und lässt sich aus nächster Nähe beobachten.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Gämsen sind die Kletterkünstler unter den Wildtieren des Nationalparks. Wer sie beobachten möchte, steigt je nach Schneelage entweder ins Sengsengebirge auf oder bewegt sich in tieferen Lagen. Wo die quirligen Tiere jetzt anzutreffen sind? Auch das weiß der Nationalpark Ranger, der bei geführten Touren im März "Gamsg'schichten" erzählt. Bei der Winterwanderung durch den Lebensraum der Gämsen erfahren die Teilnehmer Wissenwertes über Lebensweise, Verhalten und Biologie dieser Tiere.

Christian Fuxjäger ist Luchs-Experte im Nationalpark Kalkalpen. Die große Raubkatze Mitteleuropas ist in Oberösterreichs einzigem Nationalpark heimisch geworden. Antreffen kann man das scheue Pinselohr nicht - zu gut ist seine Nase und zu perfekt seine Tarnung. Wer mit Fuxjäger im Februar oder März auf Schneeschuhen "Dem Luchs auf der Spur ist", entdeckt gemeinsam mit dem Ranger jene Spuren im Schnee, die allerlei Wildtiere hinterlassen. Und mit ein bisschen Glück hat auch der Luchs seinen Pfotenabdruck hinterlassen...

Die ganze Intensität des Winters im Nationalpark Kalkalpen eröffnet eine zweitägige Schneeschuhwanderung in der Gruppe. Gemeinsam geht es in die verschneiten Berge, wo sich die Almen und Wälder unter einer dicken, weißen Decke verbergen. Höhepunkt dieses außergewöhnlichen Winter-Erlebnisses ist die Übernachtung in der Einsamkeit einer unbewirtschafteten Hütte im Bereich der Ebenforstalm.

Pressekontakt:

Oberösterreich Tourismus GmbH
Sabine Kner
Freistädter Straße 119
4041 Linz
Tel.: +43 732 7277-552
Fax: +43 732 72779-552
presse@oberoesterreich.at
www.oberoesterreich.at

Download Pressebilder

Rotwildfütterung im Nationalpark Kalkalpen

Rotwildfütterung im Nationalpark...

Erstellungsdatum: 25.10.2019
Copyright: © Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach

Bild-Beschreibung: Zahlreich strömt das Rotwild zur winterlichen Fütterung im Bodinggraben bei Molln, Nationalpark Kalkalpen.
Rotwildfütterung im Nationalpark Kalkalpen

Rotwildfütterung im Nationalpark...

Erstellungsdatum: 25.10.2019
Copyright: © Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach

Bild-Beschreibung: Nationalpark Ranger Michael Kirchweger bei der Rotwildfütterung im Bodinggraben.
Rotwildfütterung im Nationalpark Kalkalpen

Rotwildfütterung im Nationalpark...

Erstellungsdatum: 25.10.2019
Copyright: © Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach

Bild-Beschreibung: Der Talschluss des Bodinggrabens bei Molln ist Schauplatz der Rotwildfütterung im Nationalpark Kalkalpen.
Rotwildfütterung im Nationalpark Kalkalpen

Rotwildfütterung im Nationalpark...

Erstellungsdatum: 25.10.2019
Copyright: © Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach

Bild-Beschreibung: In der Beobachtungsplattform der Rotwildfütterung im Nationalpark Kalkalpen.
Schneeschuhwandern in der Urlaubsregion Pyhrn-Priel

Schneeschuhwandern in der Urlaubsregion...

Erstellungsdatum: 14.08.2019
Copyright: © Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach

Bild-Beschreibung: Eine Gruppe Schneeschuhwanderer zieht in der Urlaubsregion Pyhrn-Priel bergwärts.