Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

/ Ein Fluss, ein See, ein Genuss-Wanderweg

Ein Fluss, ein See, ein Genuss-Wanderweg

15.05.2014
Ein glasklarer, sprudelnder Fluss der aus den Bergen des Salzkammerguts hinaus in die welligen Voralpen führt. Ein See, der wie fürs Bilderbuch arrangiert vor der Kulisse schroffer Berge liegt. Das Almtal im nördlichen Salzkammergut ist eines der Naturjuwelen Oberösterreichs, das seiner Entdeckung harrt.

Der neue, 52 Kilometer lange Uferweg führt unter dem Titel „Genuss am Almfluss“ durch fünf Gemeinden des Tales. Seine Besonderheiten: Da entlang des Flusses Bahnlinien verlaufen, sind die Zugänge zum Wanderweg umweltfreundlich zu erreichen. Und er ist ein Weg, der den Genuss in den Mittelpunkt des Wanderns stellt. In jedem der fünf Orte ist ein eigener Rastplatz angelegt. „Sitzlöffel“ überraschen die Wanderer genauso wie Hängesessel an einem Echoplatz. Ein Tiefseilgarten lädt auch beim Rasten zur Aktivität ein. An der Route verteilt geben 50 überdimensionale Ruf- und Fragezeichen Auskunft über Besonderheiten des Almtales und weisen den Weg zu nahen Genusspunkten. Wer einfach nur in den Himmel schauen und träumen möchte, sucht eine der 30 „Almwellen-Liegen“ auf. Schluss- und Höhepunkt des Weges ist übrigens der bereits erwähnte Almsee. Nach wie vor sind hier die berühmten Graugänse des Verhaltensforschers und Nobelpreisträgers Konrad Lorenz zu Hause. Ein Augenschmaus ist es, wenn sich das Tote Gebirge auf seiner glitzernden Oberfläche spiegelt. Nähere Informationen: Tourismusverband Almtal-Salzkammergut, Tel.: +43 7616 8268, www.almtal.at

Angebot & Infos

Download Pressebilder

Wanderer am Almsee
Wanderer am Almsee