Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

/ In Steyr ist das Christkind zuhause

In Steyr ist das Christkind zuhause

26.09.2014
Mehr als 300 Jahre ist es her, dass ein Mann namens Ferdinand Sertl Heilung suchte und deshalb ein Jesuskind aus Wachs in einen Baum stellte. Seither kann Steyr in Oberösterreich von sich behaupten, Heimat des Christkindes zu sein.

„Christkindl“ heißt jener Stadtteil von Steyr, in dem der „Baum unterm Himmel“ mit dem wundertätigen Christkind heute in einer barocken Wallfahrtskirche steht. Hier schlägt das Herz der „Christkindlregion Steyr – Garsten – Sierning – Steinbach an der Steyr.“ Gleich nebenan betreibt das Christkind seit mehr als 60 Jahren sein weihnachtliches Sonderpostamt mit eigener Briefmarke und dem begehrtem Weihnachtsstempel. Ein Oldtimerbus ist das romantische Verkehrsmittel, das Christkindl mit dem Stadtzentrum von Steyr verbindet. Dort versprüht das in diesem Jahr 100 Jahre alte „Steyrer Kripperl“ Lokalkolorit. Es gehört zu den letzten bespielten Stabpuppentheatern Europas. Handwerksszenen und humorvolle Geschichten bringen die Zuschauer zum Schmunzeln. Funken springen in Steyr von 6. bis 8. Dezember: Die Schmiedeweihnacht erinnert daran, dass die Stadt an der historischen Wiege der Eisenverarbeitung steht.

Nostalgie kommt auf, wenn die Dampfzüge der Steyrtal Museumsbahn durch die Winterlandschaft fauchen. Seit 125 Jahren führt ihr Schienenstrang von Steyr nach Steinbach an der Steyr. Im „Adventkalenderdorf“ wird am Ortsplatz jeden Tag eines von 24 weihnachtlich gestalteten Fenstern geöffnet. Außerdem sehenswert: der Garstner Advent am 29. und 30. November sowie von 6. bis 8. Dezember mit der barocken Stiftskirche als Kulisse. Der Sierninger Advent hat am 29. und 30. November ein Renaissanceschloss zum Schauplatz. Infos: Tourismusverband Steyr, Tel.: +43 7252 53229, www.christkindlregion.com

Download Pressebilder

Wallfahrtskirche Christkindl
Wallfahrtskirche Christkindl