Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

/ Naturschutz und Tourismus in Oberösterreich

Naturschutz und Tourismus in Oberösterreich

30.09.2014
Intakte Naturlandschaften sind ein Kapital für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft in Oberösterreich. In Verbindung mit qualitätsvollen Freizeitangeboten schaffen sie regionale Wertschöpfung und Beschäftigungsmöglichkeiten.

Naturparke sind auf Grund ihrer besonders vielfältigen Kulturlandschaft als Landschaftsschutzgebiete ausgewiesen. Sie erhalten in Zusammenhang mit ihrer Eignung für die Erholung und den Möglichkeiten der Naturschutzbildung das Prädikat eines Naturparkes. Die Landschaft macht die Räume für erholungssuchende Gäste, vor allem für den Ausflugstourismus, interessant. Eine Kooperation der drei oberösterreichischen Naturparke Mühlviertel, Obst-Hügel-Land und Attersee-Traunsee mit touristischen Organisationen ist daher wichtig.

"Die neue Charta der Zusammenarbeit stellt die Kooperation von Naturschutz und Tourismus auf eine neue Ebene. Bei Projekten wie Naturschauspiel.at geht man ja bereits seit Längerem erfolgreich einen gemeinsamen Weg", erklärt Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Dr. Michael Strugl, "Vor allem für den Ausflugstourismus ist die Zusammenarbeit ein großer Gewinn." Die 21,7 Millionen Tagesausflüge, die die Oberösterreicher/innen jedes Jahr im eigenen Bundesland unternehmen, bringen 480 Millionen Euro Wertschöpfung – ein Wert, der unter anderem durch eine professionelle Vermarktung der Naturpark-Angebote noch weiter steigen soll.

Oberösterreich-Gäste schätzen Landschaft

Die Marktforschung zeigt, dass Oberösterreichs Urlaubsgäste die schöne Landschaft, intakte Natur, die gute Luft und das gute Klima schätzen und sich deswegen für Oberösterreich entscheiden. Auch dem Bedürfnis nach Ruhe kommt man während des Urlaubs in den Bergen/Seen gerne nach. Das Wandern steht mit 58 % an der Spitze der Top-Urlaubsaktivitäten. 55 % gehen gerne in der Natur spazieren. Und knapp ein Drittel der Sommergäste bezeichnen ihren Urlaub explizit als Wander-/Bergsteigurlaub. Damit steht der Wanderurlaub nach dem Erholungsurlaub (41 %) und dem Natururlaub (37 %) an dritter Stelle der Urlaubsarten. „Oberösterreichs Naturschutzgebiete und Naturparke leisten einen wertvollen Beitrag zum Natur- und Landschaftsschutz und schlagen eine wertvolle Brücke zu den Wünschen und Bedürfnissen unserer Gäste,“ ist Mag. Karl Pramendorfer, Geschäftsführer des Oberösterreich Tourismus überzeugt. Der Oberösterreich Tourismus wird deshalb im nächsten Jahr 2015 dem Thema „Gärten, Parks und Promenaden“ einen besonderen Schwerpunkt widmen und als Jahresthema in die Marketingaktivitäten für das Urlaubsland Oberösterreich integrieren. Vor allem der Naturpark Attersee-Traunsee ist für die Ferienregion Salzkammergut sowohl vom landschaftlichen Erholungs- als auch vom naturtouristischen Erlebniswert für den Tourismusverband Attersee, wie auch den Tourismusverband Traunsee eine Bereicherung.

Download Pressebilder

Naturschautz und Tourismus in Oberösterreich
Naturschautz und Tourismus in...