Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

/ Oberösterreich ist attraktives Winterziel

Oberösterreich ist attraktives Winterziel

18.11.2014
Oberösterreich hat sich zu einer erfolgreichen Ganzjahresdestination entwickelt, bei der auch der Winter eine immer stärkere Rolle spielt. Die Wintergäste schätzen die Erholung und die Bewegung in der Natur.

Investitionen in die Infrastruktur – sowohl im Hotel- und Thermenausbau als auch in den Skigebieten – sowie die Themenspezialisierung in der Produktgestaltung und Vermarktung haben wesentlich dazu beigetragen, dass die Zahl der Gästeankünfte in den vergangenen zehn Jahren um ein Drittel anstieg. Gut 945.000 Ankünfte und 2.570.000 Nächtigungen weist die Tourismusstatistik für den letzten Winter (November 2013 bis April 2014) aus. Mit einer durchschnittlichen Aufenthaltsdauer von 2,7 Nächten ist Oberösterreich auch im Winter eine klassische Kurzreise-Destination und attraktives Kurzurlaubsziel vor allem für Gäste aus den Nahmärkten: Österreicher, Deutsche und Tschechen generieren in Summe 85 Prozent der Winternächtigungen in Oberösterreich. Oberösterreichs Gäste schätzen die Erholung und die Bewegung in der Natur. Im vergangenen Winter waren beispielsweise die Wellness-/Gesundheitsangebote der entscheidende Grund für die Destinationswahl. Landschaft und Natur, die Ruhe und die Qualität der Unterkunft spielten für die Touristen ebenfalls eine wichtige Rolle. Und: Zu den beliebtesten Urlaubsaktivitäten zählt das Skifahren oder Snowboarden.

Im touristischen Marketing wird das touristische Angebot Oberösterreichs auf die vielfältigen Interessen der Gäste abgestimmt und die besten Winterangebote vor den Vorhang geholt. Dafür setzt der Oberösterreich Tourismus heuer gemeinsam mit den Markendestinationen Salzkammergut, Pyhrn-Priel und Mühlviertel sowie den sieben Snow & Fun Skigebieten erstmals eine kombinierte Image- und Verkaufskampagne in den Märkten Österreich, Deutschland und Tschechien um. „Ziel ist es, zusätzlich zur guten Auslastung an den Wochenenden den Nächtigungstourismus in den Wintersportregionen auch unter der Woche zu steigern und damit die Auslastung der Skigebiete anzukurbeln.“ erklärt Mag. Karl Pramendorfer, Geschäftsführer des Oberösterreich Tourismus.

Oberösterreichs Snow & Fun Skigebiete Dachstein West, Freesports Arena Krippenstein, Feuerkogel, Kasberg, Hinterstoder, Wurzeralm und Hochficht punkten bei den Skifahrern und Snowboardern mit guter Erreichbarkeit bei kurzen Anreisewegen, Servicequalität, Familienfreundlichkeit, hoher Pistenqualität und Schneesicherheit. Insgesamt stehen in Oberösterreichs Skigebieten 279 km präparierter Pisten, 167 Aufstiegshilfen (Seilbahnen und Lifte) und rund 1.000 km Langlaufloipen zur Wahl.

Weitere Informationen

Download Pressebilder

Hinterstoder
Hinterstoder