Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

/ Sommertourismus entwickelt sich weiter positiv

Sommertourismus entwickelt sich weiter positiv

26.11.2014
Steigende Gästeankünfte bei leicht rückläufigen Nächtigungszahlen: Oberösterreich ist eine beliebte Kurzreisedestination.

Gut 1,61 Mio. Gästeankünfte wurden von Mai bis Oktober 2014 in Oberösterreich registriert. Das sind um +3 Prozent mehr als im Sommer 2013 und so viele Ankünfte wie überhaupt noch nie seit Erfassung der Tourismusstatistik. Bei den Nächtigungen mussten die Beherbergungsbetriebe geringe Rückgänge (- 0,9 Prozent auf 4,41 Mio. Nächtigungen) hinnehmen. „Die heurige Sommersaison war für Oberösterreichs Tourismusbranche – für die Hotellerie, Gastronomie und Freizeitbetriebe ebenso wie für die Tourismusverbände – aufgrund der unbeständigen Wettersituation sicher eine Herausforderung. Dass dennoch mehr Gäste ins Land kamen als je zuvor, ist Beweis für die gute Arbeit der Tourismusverantwortlichen,“ betont Landesrat Dr. Michael Strugl.

Beim Blick auf die Herkunftsländer zeigt sich ganz klar: Die Österreicher sind treue Gäste. Hier hat sich Oberösterreich seinen Platz als Kurzreisedestination gesichert. Auch bei den ausländischen Gästen war Oberösterreich im heurigen Sommer beliebt. So wurden etwa mehr Ankünfte von Touristen aus Deutschland, Niederlande oder Ungarn registriert, während deren Nächtigungen – dem Trend zur kürzeren Aufenthaltsdauer entsprechend – rückläufig sind. Mit mehr Ankünften und mehr Nächtigungen hat sich der Herkunftsmarkt Tschechien sehr positiv entwickelt.

Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer liegt bei 2,7 Tagen und macht Oberösterreich zur klassischen Kurzurlaubsdestination. Auffällig ist, dass vor allem die gewerblichen Ferienwohnungen stark gebucht waren und ein kräftiges Nächtigungsplus (+ 15,4 %) verzeichneten. Hier ist die Aufenthaltsdauer mit durchschnittlich 3,7 Tagen höher.

„Weiter steigende Gästeankünfte bei leicht rückläufigen Nächtigungszahlen“ – so lässt sich mit dem Abschluss der Sommersaison auch das Tourismusjahr (November 2013 bis Oktober 2014) zusammenfassen: In Summe wurden im vergangenen Tourismusjahr 2,56 Mio. Ankünfte (+ 2,0 %) und 6,98 Mio. Nächtigungen (- 1,3 %) in Oberösterreich registriert.

Ausblick zum Beginn der Wintersaison

Die Anfragen- und Buchungssituation für Dezember ist sehr gut, hier punkten Oberösterreichs Tourismusdestinationen mit einem stimmungsvollen Adventangebot, Weihnachtsveranstaltungen und Christkindlmärkten. Über Silvester sind Vermieter teilweise sogar bereits ausgebucht.

Tourismusstatistik Oberösterreich im Detail – Mai bis Oktober 2014 *

1.611.500 Ankünfte (+ 3,0 %)
4.413.200 Nächtigungen (- 0,9 %)

Die Top-5 Herkunftsländer (nach Nächtigungsintensität)

Herkunftsland

Ankünfte

Nächtigungen

Österreich

873.700 (+ 2,9 %)

2.433.900 (- 0,5 %)

Deutschland

368.200 (+ 0,8 %)

1.098.200 (- 3,4 %)

Tschechische Republik

31.100 (+ 11,3 %)

82.900 (+ 6,5 %)

Niederlande

31.700 (+ 2,9 %)

77.000 (- 6,1 %)

Ungarn

21.700 (+ 6,6 %)

71.500 (- 3,4 %)

 

*Quelle: Land Oberösterreich/Abteilung Statistik, Oberösterreich Tourismus

Download Pressebilder

Herbstwandern im Mühlviertel
Herbstwandern im Mühlviertel