Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

/ Knödel, Bier und Most erobern Berlin

Knödel, Bier und Most erobern Berlin

05.02.2015
SchülerInnen aus Bad Ischl kochen die weltgrößte Tourismusmesse ein.

Die „Internationale Tourismus Börse“ (ITB) von 4. bis 8. März in Berlin ist die weltweit größte Tourismusmesse. Im vergangenen Jahr informierten sich 114.000 Fachbesucher und am Publikumswochenende 60.000 potenzielle Urlaubsgäste über die aktuellsten Trends der Reisebranche. Für Oberösterreich hat der Auftritt auf der ITB in diesem Jahr besondere Bedeutung. Denn in einer Kooperation von Oberösterreich Tourismus, Österreich Werbung und den Tourismusschulen Salzkammergut übernimmt der Tourismus-Nachwuchs aus Bad Ischl gemeinsam mit Edelweiß Catering in Küche und Service die kulinarische Betreuung des Österreich-Standes. „Damit ist die ITB 2015 für Oberösterreich eine einmalige Chance, an einem der entscheidenden Kontaktpunkte mit der Fachöffentlichkeit und dem Publikum seine touristische Visitenkarte abzugeben," weiß Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Dr. Michael Strugl um die Bedeutung der landestypischen Küche als Motiv für einen Urlaub in Oberösterreich.

Die Visitenkarte der oberösterreichischen Küche

Als Höhepunkt ihrer Tätigkeit in Berlin werden die Bad Ischler Schülerinnen und Schüler beim Netzwerkabend der Österreich Werbung die Kulinarikstation betreuen und den Gästen das eigens kreierte „Kaiserpfandl“ servieren. „Mit Knödeln und Most präsentieren wir im Brennpunkt der touristischen Fachwelt die Besonderheiten unserer kulinarischen Tradition“, zeigt sich KR SO Robert Seeber, Vorsitzender des Landes-Tourismusrates, begeistert. Die Schülerinnen und Schüler der Tourismusschulen Salzkammergut beweisen dabei als Repräsentanten Oberösterreichs das hohe Niveau der touristischen Ausbildung im Bundesland und in ganz Österreich.

Gärten, Parks und Promenaden

Gleichzeitig bietet sich durch diese Kooperation eine publikumswirksame Plattform für die Jahresschwerpunkte im Marketing für das Urlaubsland Oberösterreich. Die Chance, sich der Fachwelt zu präsentieren, nutzt Oberösterreich Tourismus auf verschiedenen Ebenen. Auf einer Sonderfläche unmittelbar neben dem Österreich-Café stehen Oberösterreich und sein touristisches Jahresthema „Gärten, Parks und Promenaden“ im Mittelpunkt des Interesses. „Wir sprechen damit das aus der Markforschung bekannte Bedürfnis des Gastes nach Natur und Erholung an. Dem entsprechend breit ist auch der Zugang zu diesem Thema angelegt“, erläutert Mag. Karl Pramendorfer, Geschäftsführer des Oberösterreich Tourismus. Städtische Parks und Grünanlagen, Kloster-, Kneipp- und Kräutergärten rücken dabei genauso in den Fokus wie der Nationalpark Kalkalpen, in dem allein die Natur als Gärtner wirkt.

Ein Schwerpunkt liegt naturgemäß auf der Oberösterreichischen Landesgartenschau 2015 „Des Kaisers neue Gärten“ in Bad Ischl im Salzkammergut. Überdimensionale Bildwelten setzen Oberösterreich visuell in Szene. Blumendekoration unterstützt diesen Effekt. Über den eigentlichen Messeauftritt hinaus nutzt Oberösterreich Tourismus die ITB als Bühne, um neue Angebote und aktuelle Themenschwerpunkte an Multiplikatoren zu kommunizieren. Diesem Zweck dienen ein Netzwerkabend für Touristiker und Fachpublikum aus Oberösterreich und eine Einladung an Reisejournalisten.

Die ITB, eine wertvolle Erfahrung

Für 45 Schülerinnen und Schüler der Tourismusschulen Salzkammergut hat das Abenteuer ITB längst begonnen. „In Berlin als Botschafter der Küche Oberösterreichs und Österreichs aufzutreten ist für unsere TourismusschülerInnen eine schöne Aufgabe und gleichzeitig eine große Herausforderung, auf die wir uns intensiv vorbereiten“, berichtet Mag. Klaus Enengl, Direktor der Tourismusschulen Salzkammergut. Um vor Touristikern aus aller Welt höchstes Niveau beweisen zu können, hat sich der Nachwuchs Tipps von einem absoluten Spitzenkoch geholt. Lukas Nagl, Haubenkoch im Restaurant Bootshaus in Traunkirchen und selbst ehemaliger Tourismusschüler, bringt sein Wissen und Können in dieses Projekt mit ein.

Selbstverständlich ist das Angebot an Speisen- und Getränken im traditionell stark frequentierten Österreich-Café intensiv an der oberösterreichischen Küche ausgerichtet. Am Eröffnungstag servieren die Tourismusschüler ein in Zusammenarbeit mit der Genussregion Österreich ausgearbeitetes Oberösterreich Menü: Mostbraten vom Schweinsschopf mit Karotten, Eferdinger Stöcklkraut und Semmelknödel; Wolfgangsee Saibling mit Kren, eingelegten Tomaten, Gurken und Kräutersalat sowie Oberösterreichischen Birnenstrudel mit Ragout und Sorbet. An den weiteren Messetagen ist das Tagesgericht jeweils eine typisch oberösterreichische Knödelspezialität. Erstmals in der Geschichte der ITB wird am Österreich-Stand Most ausgeschenkt, dazu stehen auch Obstsäfte und Bier aus Oberösterreich auf der Getränkekarte. Am Kuchenbüffet gibt’s täglich Linzer Torte.

Download Pressebilder

Oberösterreich kocht ITB ein
Oberösterreich kocht ITB ein