Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

/ Wintertourismus: Positive Halbzeitbilanz

Wintertourismus: Positive Halbzeitbilanz

25.02.2016
Oberösterreichs Beherbergungsbetriebe verzeichnen in der ersten Winterhälfte Zuwächse bei Ankünften und Nächtigungen. 483.000 Ankünfte im Zeitraum November 2015 bis Jänner 2016 entsprechen einem Plus von 16.000 (+3,4%) gegenüber dem Vorjahr. Die Nächtigungen stiegen um + 0,5 % auf 1,2 Millionen.

Insbesondere die Gesundheitsdestinationen und der Städte-/Adventtourismus haben für einen guten Start in die Saison gesorgt. Seit dem Jahreswechsel läuft dank der intensiven Bemühungen der Seilbahnen auch der Wintersport in den Skigebieten durchgängig sehr gut. „Nach dem guten Verlauf der Semesterferien ist es nun wichtig, dass die Saison mit viel Elan weiter geht. Die Ski-Weltcuprennen in Hinterstoder an diesem Wochenende und die kompakte Saison bis Ostern kommen uns dabei sicher zu Gute“, ist Wirtschaftslandesrat Dr. Michael Strugl zuversichtlich.

Maßgeblich verantwortlich für das bisherige Ergebnis ist die erfolgreiche Entwicklung der ausländischen Gäste aus den Hauptmärkten Deutschland (+4%), Tschechische Republik (+9,5%), Polen (+10,7%) und Slowakei (+6,4%). Die Nächtigungen der österreichischen Gäste können mit aktuell -0,6 % das hohe Niveau des Vorjahres annähernd halten. Von den Nächtigungszuwächsen profitierten insbesondere die 4/5*-Betriebe, die Privatunterkünfte sowie die gewerblichen Ferienwohnungen.

Winterurlaub in Oberösterreich, das bedeutet für Oberösterreichs Gäste neben dem Wintersport mit Skifahren, Snowboarden und Langlauf auch Erholung in der Natur, Gesundheit und Wellness, Brauchtum und Kultur sowie Kulinarik. „Den Gästen geht es um ein genussvolles Gesamterlebnis in Oberösterreich, um ein „Skifahren Plus“, ergänzt Mag. Andreas Winkelhofer, Geschäftsführer des Oberösterreich Tourismus. Dass das Winterangebot in Oberösterreich auf mehrere starke Säulen aufgebaut ist, hat sich als positiv erwiesen. Vor allem haben touristische Anbieter einmal mehr gezeigt, dass durch gemeinsame Initiativen attraktive Winterangebote auf und abseits der Pisten geschaffen werden können, die Oberösterreichs Gäste begeistern.

Download Pressebilder

Hinterstoder
Hinterstoder