Medienservice des
Oberösterreich Tourismus

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Sommertourismus punktet mit Natur- und Kulturerlebnis

27.03.2017
1,77 Mio. Ankünfte und 4,69 Mio. Nächtigungen wurden im Sommer 2016 in Oberösterreichs Beherbergungsbetrieben verbucht und damit die Ergebnisse des Vorjahres weiter gesteigert.

Auch langfristig ist der (Sommer)Tourismus in Oberösterreich auf Erfolgskurs: Die Ankünfte stiegen in den letzten zehn Jahren um 29 Prozent, die Nächtigungen legten um elf Prozent zu. Insgesamt generiert die Tourismus- und Freizeitwirtschaft in Oberösterreich jährlich 5,87 Mrd. Euro direkte und indirekte Wertschöpfung (Prognose 2015, Quelle: Tourismussatellitenkonto Oberösterreich, WIFO/Statistik Austria) und trägt damit 10 Prozent zum Brutto-Regionalprodukt bei. Laufende Investitionen in Infrastruktur und Angebotsqualität sichern dieses Wachstum ab. Derzeit sind zwei neue Hotelprojekte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von gut 20 Mio. Euro und jeweils rund 200 Betten in Bau: das Explorer Hotel Hinterstoder und das Adeo Alpin Hotel in Gosau.

Oberösterreichs Urlaubsgäste sehnen sich nach Erholung in der Natur, mal genussvoll entspannt, mal sportlich aktiv. Der Naturgenuss beim Wandern, Radfahren und Mountainbiken steht auch heuer hoch im Kurs. Oberösterreich punktet hier mit unterschiedlichen Landschaften für individuelle Anforderungen - und mit neuen Angeboten: Der Salzkammergut "BergeSeen Trail", ein Weitwanderweg in 20 Tagesetappen, wird im Juni eröffnet. Die "Trans Nationalpark Rundtour" für Mountainbiker verbindet ab heuer die beiden Nationalparks Kalkalpen und Gesäuse. Und die Salzkammergut Mountainbike Trophy feiert am 15. Juli 2017 ihre 20. Jubiläums-Ausgabe.

Neben dem Natur- und Sporterlebnis werden im Rahmen der Sommerkampagne die Themen Kulinarik und Kultur in vielen überraschenden Momenten gezeigt. Und mit "An Incredible Journey" wurde am 8. März der neue Imagefilm für das Tourismusland Oberösterreich lanciert. 138.000 Views auf Youtube und 130.000 Views auf Facebook binnen drei Wochen machen das Videoprojekt des in Hallstatt lebenden britischen Künstlers Geoff Tompkinson schon jetzt zum internationalen Erfolg. Denn, neben den Kernmärkten Österreich, Deutschland und Tschechien spielen Polen, die Slowakei und die Fernmärkte Südkorea und China zukünftig eine wichtige Rolle in der internationalen Marktbearbeitung.