Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

/ Oberösterreich erneut Schauplatz von SOKO Donau

Oberösterreich erneut Schauplatz von SOKO Donau

23.06.2017
Drei Krimifolgen werden vor heimischer Kulisse gedreht

Alljährlich werden Folgen von SOKO Donau, eine der international populären Krimi-Serien aus Österreich, in Oberösterreich gedreht. In drei Folgen der 13. Staffel stehen neben Linz auch Enns und das Almtal im Mittelpunkt der Handlungen. In der Linz-Episode "Option mit Exitus" (Arbeitstitel) werden erstmals zwei Geschichten parallel erzählt. Major Carl Ribarski (dargestellt von Stefan Jürgens) steht dabei als Tatverdächtiger im Kreuzfeuer.

Seit 2006 wurden insgesamt 31 Folgen der beliebten Fernsehserie in Oberösterreich gedreht. Mit durchschnittlich 4,5 Millionen Zusehern pro Folge alleine in Österreich (ORF) und Deutschland (ZDF) ist eine weitreichende Streuung und Publicity garantiert. "Zusätzlich ist die Wertschöpfung dieser Produktion, die sich aus den Dreharbeiten vor Ort ergibt, enorm: bislang konnten 9.680.000 Euro erzielt werden, was in Relation zu den Fördersummen einem Regionaleffekt von 423% entspricht," erklärt Landeshauptmann-Stellvertreter Strugl, "Werbewirksamkeit und wirtschaftlicher Aspekt zusammen sind die wesentlichen Gründe, warum das Land Oberösterreich dieses Filmprojekt finanziell unterstützt".

Publikumslieblinge wie Stefan Jürgens (Carl Ribarski), Lilian Klebow (Penny Lanz), Gregor Seberg (Helmuth Nowak), Dietrich Siegl (Oberst Otto Dirnberger) und Maria Happel (Gerichtsmedizinerin Dr. Franziska Beck) fungieren als Botschafter weit über die Grenzen hinaus. Zum eingespielten SOKO-Donau Team gesellt sich in dieser Staffel erstmals Romy-Preisträger Michael Steinocher in der Rolle des Bezirksinspektors Simon Steininger.

Download Pressebilder

SOKO Donau Dreharbeiten in Linz
SOKO Donau Dreharbeiten in Linz