Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

/ Wildtiere im Herbst

Wildtiere im Herbst

30.08.2017
Der Herbst ist eine gute Jahreszeit, um in den Wäldern und Bergen des Nationalparks Kalkalpen Tiere in freier Wildbahn zu erleben. Wenn Hirsch und Gams Hochzeit halten hat der Mensch nur selten die Gelegenheit, Gast zu sein.

Das ganze Jahr über verbringt der Rothirsch eher im Verborgenen und durchstreift unauffällig die Bergwälder des Nationalparks Kalkalpen. Es ist die zweite Septemberhälfte, in der die lauten Brunftrufe der majestätischen Geweihträger die Bäume erzittern lassen. Das Röhren soll Konkurrenten einschüchtern und gleichzeitig die Weibchen anlocken. Unter der kundigen Anleitung eines Nationalpark Rangers können sich Wildnis-Fans an die Fersen des brünftigen Hirsches heften, ihn hören und mit Glück sogar das Hochzeitstreiben des Rotwilds hautnah beobachten.

Im Spätherbst ist es an den Gämsen, sich auf Partnersuche zu begeben. Es ist ein atemberaubender Anblick, wenn die Gamsböcke ihre Rivalen mit wilden Sprüngen durch die oft schon vom ersten Schnee bedeckten Felsen jagen. Wer dieses Spektakel erleben will, muss allerdings schon früh aufstehen. Schon am frühen Morgen beginnt die Wanderung mit dem Nationalpark Ranger ins Gamsgebirge, wo sich die liebestollen Böcke mit ihrem schwarzen Fell deutlich von Schnee und Felsen abheben. Nähere Infos: Nationalpark Kalkalpen, Tel.: +43 7584 3651, www.kalkalpen.at 

Download Pressebilder

Rotwild im Nationalpark Kalkalpen
Rotwild im Nationalpark Kalkalpen