Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

/ Ein reicher Quell der Inspiration

Ein reicher Quell der Inspiration

Sommerfestivals bereichern das Kulturleben in Oberösterreich

Zahlreiche Festivals beleben Jahr für Jahr Oberösterreichs Kulturleben und rücken dabei nicht zuletzt immer wieder jene großen Künstler in den Mittelpunkt, die eben diesen Quell der Inspiration zu nutzen wussten. Damit eröffnet sich die einzigartige Chance, jene bezaubernden Landschaften und historischen Städte kennen zu lernen, die einst Autoren, Maler und Komponisten beeindruckten und gleichzeitig vor dieser Kulisse hautnah die passenden Werke zu erleben.

Oberösterreichs vielfältige Landschaften sind ein reichlich sprudelnder Quell der Inspiration für Kunst und Kultur. Zahlreiche Künstler, vom Maler bis zum Komponisten, fanden hier den idealen Platz, um ihre heute weltberühmten Werke zu schaffen. Einer der berühmtesten Söhne des Landes ob der Enns, Anton Bruckner, zog aus, um mit seinen Kompositionen die Symphonik zu revolutionieren. Gustav Mahler kam an den Attersee, um hier zu komponieren. Ebenfalls am Attersee schuf Gustav Klimt seine bedeutendsten Landschaftsbilder. Franz Schubert schrieb in Steyr sein berühmtes Forellenquintett. Adalbert Stifter rückte immer wieder seine engere Heimat, den Böhmerwald, in den Mittelpunkt seines Schaffens. Und Thomas Bernhard fand sein Refugium in Ohlsdorf bei Gmunden.

Oberösterreichs größtes Sommerfestival

Die Salzkammergut Festwochen Gmunden (Juli / August 2014) sind Oberösterreichs größtes Sommerfestival. Der landschaftliche Reiz des Traunsees mit den darüber thronenden Traunstein bietet hier die Kulisse für ein inhaltlich breit angelegtes Programm. Von Literatur bis Musik, von Klassik bis Jazz spannt sich ein breiter Bogen. www.festwochen-gmunden.at

 

Ganz und gar der Operette verschrieben hat sich im Gegensatz dazu das Lehár-Festival in Bad Ischl (Juli bis September 2014). Und welche Kulisse eignet sich besser für ein Festival zu Ehren Franz Lehárs, als die Kaiserstadt im Herzen des Salzkammergutes, die nach wie vor imperiales Flair atmet? www.leharfestival.at

Musikgenuss Open Air

Für szenischen Musikgenuss unter freiem Himmel garantiert das Musikfestival Steyr (Juli / August 2014). Die historische Innenstadt der Romantikstadt am Zusammenfluss von Enns und Steyr zeugt von Jahrhunderten im Zeichen des Eisenhandels. Über der Stadt wacht das Schloss Lamberg, in dessen Schlossgraben das Musikfestival Jahr für Jahr für exquisite Open Air Aufführungen sorgt. www.musikfestivalsteyr.at

 

Die Landschaft des oberösterreichischen Donautales ist eine geschichtsträchtige. Vor allem der Strudengau ist ob seiner früheren Gefährlichkeit für die Schifffahrt bekannt. Heute glänzt der Strudengau kulturell, mit den jährlichen „donauFESTWOCHEN im strudengau“. Musikalische Kleinode des Barock kommen im Juli und August 2014 ebenso zur Aufführung wie moderne Werke. Vor allem der romantische Arkadenhof der Greinburg steht Jahr für Jahr im Zeichen einer Opernproduktion. www.donau-festwochen.at

Linz und St. Florian feiern Anton Bruckner

Jahr für Jahr feiert Oberösterreichs Landeshauptstadt den großen Komponisten Anton Bruckner mit dem Brucknerfest. Vom Mitte September bis Anfang Oktober 2014 bestreiten neben dem Bruckener Orchester Linz weitere weltberühmte Klangkörper ein dichtes Konzertprogramm. Dabei rücken natürlich immer wieder die Werke des in Ansfelden geborenen Meisters im Mittelpunkt. www.brucknerhaus.at

 

Die barocke Kulisse des Stiftes St. Florian prägte den jungen Anton Bruckner nachhaltig. Seine Beziehung zu dem Augustiner Chorherrenstift blieb zeitlebens so eng, dass er in der Krypta, direkt unter seiner geliebten Orgel die letzte Ruhestätte fand. Die Brucknertage St. Florian stellen im August 2014 das Werk Anton Bruckners in den barocken Rahmen des Stiftes. www.brucknertage.at

Download Pressebilder

Konzertflügel am Rathausplatz Gmunden
Konzertflügel am Rathausplatz Gmunden