© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Familienradtour in der Urlaubsregion Vitalwelt Bad Schallerbach
Ein Mädchen fährt auf ihrem Mountainbike ihrem Bruder und Eltern auf einer asphaltierten Landstraße voraus. Die Straße ist links von Obstbäumen und Wiesen, rechts von Feldern umgeben. Im Hintergrund die sommerliche Hügellandschaft der Urlaubsregion Vitalwelt Bad Schallerbach.

Oberösterreich Tourismus
Medienservice

Zu den Zwergen am Kreuzberg

  • familientauglich
  • Rundweg

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 3335 Weyer
Zielort: 3335 Weyer

Dauer: 1h 18m
Länge: 3,8 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 218m
Höhenmeter (abwärts): 133m

niedrigster Punkt: 397m
höchster Punkt: 610m
Schwierigkeit: leicht
Kondition: leicht
Panorama: einzelne Ausblicke

Wegbelag:
Schotter, Straße, Wanderweg


Kurzbeschreibung:

Naturschutzgebiet Kreuzberg mit einer Vielzahl an Wander- und Spaziervarianten direkt in Weyer




Erlebniswert: ***



Empfohlene Jahreszeiten:

  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember



Eigenschaften:

  • Rundtour
  • aussichtsreich
  • familienfreundlich
  • botanische Highlights

Beschreibung:

Vom Kreuzbergparkplatz ausgehend unter der Bahnunterführung durch geht es rechts zum Einstieg in den Kreuzberg. Immer dem Pfeil "Kreuzberg-Rundweg E20" folgend kommt man zum Einsiedlerboden, zur Adi Seifert-Bank, zur Schutzhütte und zu den Drei Kreuzen. Am Rosa-Bründl vorbei geht es zum Gesäuseblick, über Sperpentinen nach unten bis zum Einsiedlerboden und von dort zurück zum Ausgangspunkt.

Wegvarianten im Naturschutzgebiet Kreuzberg
Markt-Commune Weg zum Gesäuseblick (6,3 km): Parkplatz Kreuzberg – Gesäuseblick – Mühleck – Bahnpromenade – Parkplatz
Wittberg-Weg (4 km): Parkplatz Kreuzberg – Schmeidl Denkmal – Einsiedler Boden – Wittberg – Baronberg – Bahnpromenade – Parkplatz
Mitter-Weg (4 km): Parkplatz – Schmeidl Denkmal – Kreuzberg Boden – Schutzhütte – Parkplatz
Kreuzbergritter-Weg (3 km): Walcherberger Brücke – Thürbauer – Einsiedler Boden – Schmeidl Denkmal – Parkplatz
Schmeidl-Weg (1,5 km): Parkplatz – Schmeidl Denkmal – Thürbauer Kapelle – Bahnpromenade – Parkplatz
Drei-Kreuze-Weg (2,6 km): Parkplatz – Schmeidl Denkmal – Schutzhütte – Naturschutz Denkmal „Drei Kreuze“



Wegbeschreibung:
Einige Meter nach der Bahnunterführung wendet man sich nach rechts bis zum Einstieg (großer Zwerg). Kurzer Anstieg bis zum Gedenkstein von Notar Dr. Friedrich Schmeidel, der sich für die Schaffung der Wanderwege am Kreuzberg tatkräftig einsetzte. Der Weg führt in gemütlicher Steigung weiter. Bei der ersten Kreuzung sieht man den Pfeil "Kreuzberg-Rundweg E20"; ähnlichen Wegweisern folgt man während der ganzen Wanderung. Der Einsiedlerboden bietet sich als Rastplatz an, weiter immer dem Wegweiser "Kreuzberg- Rundweg E20“ folgend, erreicht man die "Adi Seifert-Bank". Von hier ist die Wallfahrtskirche Heiligenstein zu sehen.Nun kommt man zur Schutzhütte, von man einen Ausblick  zum Heiligenstein und das Gaflenztal Richtung Waidhofen an der Ybbs hat. Auf dem Weg nach oben gibt immer wieder herrliche Ausblicke auf Weyer. Wenn man vom Wald herauskommt, folgt man ein kurzes Stück der Forststraße, vorbei am Naturschutzdenkmal - von hier sind es rund 500 Meter zu den "Drei Kreuzen“ - zum Kreuzboden (Holzlagerplatz). Achtung! Scharf nach rechts weitergehen - der Wegweiser ist zu sehen.Man wandert weiter vorbei am Rosa-Bründl zum "Gesäuseblick", der zu einer kurzen Rast einlädt. Von hier sieht sieht man den Großen und Kleinen Buchstein und dahinter das Hochtor. Die Wanderung geht weiter und der Wald gibt einen Blick frei auf Weyer, mit dem Rapoldeck frei. Über den "H. u. P. Neubauer Weg" geht man sich in Serpentinen nach unten. Auf der Forststraße angekommen, geht man nach links weiter bis zum Wegweiser "Kreuzberg-Rundweg E20" oder Wittbergweg und wandert im Jungwald bis zum Einsiedlerboden und dort zurück zum AusgangspunktVielzahl von Wegvarianten im Naturschutzgebiet KreuzbergMarkt-Commune Weg zum Gesäuseblick (6,3 km):Parkplatz Kreuzberg – Gesäuseblick – Mühleck – Bahnpromenade – ParkplatzWittberg-Weg (4 km):Parkplatz Kreuzberg – Schmeidl Denkmal – Einsiedler Boden – Wittberg –Baronberg – Bahnpromenade – ParkplatzMitter-Weg (4 km):Parkplatz – Schmeidl Denkmal – Kreuzberg Boden – Schutzhütte – ParkplatzKreuzbergritter-Weg (3 km):Walcherberger Brücke – Thürbauer – Einsiedler Boden – Schmeidl Denkmal – ParkplatzSchmeidl-Weg (1,5 km):Parkplatz – Schmeidl Denkmal – Thürbauer Kapelle – Bahnpromenade – ParkplatzDrei-Kreuze-Weg (2,6 km):Parkplatz – Schmeidl Denkmal – Schutzhütte – Naturschutz Denkmal „Drei Kreuze“

Tipp des Autors:
Klimafreundlich in die Nationalpark Region – Bahnhof Weyer: Mit dem Zug sind Sie in ca. 2 Stunden von Linz und in ca. 2,5 Stunden von Wien am Ausgangspunkt für diese Wanderung.
Ausgangspunkt: Weyer/Marktplatz
Zielpunkt: Weyer/Marktplatz

Weitere Informationen:
  • Rundweg

Ganzjährig begehbar

Erreichbarkeit / Anreise

Anfahrt

Von Salzburg/Linz: A1 Autobahnausfahrt Enns-Steyr > B115 ins Ennstal


Von Wien: A1 Autobahnausfahrt Haag > B42 > B122 > B115 ins Ennstal


Von Passau: A8 Passau > Wels > A1 bis Autobahnausfahrt Enns-Steyr > B115 ins Ennstal


Von Graz: A9 Pyhrnautobahn > Autobahnausfahrt Klaus > Grünburg > ins Ennstal



Öffentliche Verkehrsmittel

Die Ennstalbahn verläuft zwischen Linz und Weißenbach-St. Gallen.


Details unter www.ooevv.at


Bahnhöfe und Bahnstationen befinden sich in Steyr, Garsten, Lahrndorf, Dürnbach, Ternberg, Trattenbach, Losenstein, Reichraming, Großraming, Gaflenz, Weyer, Küpfern, Kastenreith, Kleinreifling und Weißenbach-St. Gallen.



Parken
Weyer/Kreuzbergparkplatz in der Nähe des Marktplatzes
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für Senioren geeignet
  • Mit Kind geeignet
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Frühwinter
  • Hochwinter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Zu den Zwergen am Kreuzberg
Tourismusverband Steyr und die Nationalpark Region
Stadtplatz 27
4400 Steyr

Telefon +43 7252 53229 - 0
E-Mailreichraming@steyr-nationalpark.at
Webwww.steyr-nationalpark.at/
http://www.steyr-nationalpark.at/

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 3335 Weyer
Zielort: 3335 Weyer

Dauer: 1h 18m
Länge: 3,8 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 218m
Höhenmeter (abwärts): 133m

niedrigster Punkt: 397m
höchster Punkt: 610m
Schwierigkeit: leicht
Kondition: leicht
Panorama: einzelne Ausblicke

Wegbelag:
Schotter, Straße, Wanderweg