©
© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Winter in Oberösterreich
Winter in Oberösterreich
  • Karte

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Unsere Recherche-Empfehlungen

Lernen Sie Oberösterreich persönlich kennen! Auf den Bergen und im Tal. Zu Wasser und zu Lande. Auf dem Fahrrad oder zu Fuß. Seine Gipfel, Dörfer, Städte und natürlich die Menschen, die dieses Land ausmachen. Kontaktieren Sie unser Presseteam unter presse@oberoesterreich.at. Wir organisieren gern Ihre individuelle Recherche-Reise in Oberösterreich.

Aktuell empfehlen wir zur Recherche:

Oberösterreich - ein Land und seine Menschen

Oberösterreichs Tourismusbranche - Aktuelles, Statistik, Pressekontakt

Inspirationen und Recherchetipps

Online-Medienservice des Oberösterreich Tourismus

Tourismus in Zahlen

©
© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Mural Harbor in Linz, eine der größten zusammenhängenden Outdoor-Graffiti-Galerien der Welt.
Mural Harbor in Linz, eine der größten zusammenhängenden Outdoor-Graffiti-Galerien der Welt.

Wussten Sie, dass...?

Genussfest am Glücklichen See

FELIX, das Wirtshausfestival in der Region Traunsee-Almtal, geht in seine dritte Ausgabe. Österreichische und internationale Spitzenköche begeistern Genießer mit außergewöhnlichen Köstlichkeiten.

Das Bier zur Fastenzeit

Die Marienschwestern vom Karmel vom Curhaus Bad Mühllacken sind Expertinnen für Fasten und Ernährung. Gemeinsam mit der Stiftsbrauerei Schlägl haben sie ein wirksames Fastenbier kreiert.

Neuer Pilgerweg im Ennstal

Ein neuer Pilgerweg in Oberösterreich. Der „Sebaldusweg“ führt über die Hügel und Berge des Ennstales. Als „Weg der Wertschätzung“ regt er zum Innehalten und Nachdenken an.

Neue Angebote & inspirierende Reise-Ideen

Bierjuwelen funkeln im Medaillenglanz

2.483 Biere aus 47 Ländern wurden zum European Beer Star Award 2019 eingereicht. Mit einer Gold- sechs Silber- und einer Bronzemedaille schlugen sich Oberösterreichs Brauereien erfolgreich.

Oberösterreich startklar für den Winter

Neue strategische Positionierung, neue Kampagne, neue Angebote und starke Allianzen. Oberösterreich setzt auf sportlich-familiären Winterurlaub im Weltcup-Winter 2019/20.

Inspirationen und Recherchetipps

Online-Medienservice des Oberösterreich Tourismus

Unsere Recherche-Empfehlungen

Lernen Sie Oberösterreich persönlich kennen! Auf den Bergen und im Tal. Zu Wasser und zu Lande. Auf dem Fahrrad oder zu Fuß. Seine Gipfel, Dörfer, Städte und natürlich die Menschen, die dieses Land ausmachen. Kontaktieren Sie unser Presseteam unter presse@oberoesterreich.at. Wir organisieren gern Ihre individuelle Recherche-Reise in Oberösterreich.

Aktuell empfehlen wir zur Recherche:

©
© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Waldweihnacht am Baumkronenweg in Kopfing.
Waldweihnacht am Baumkronenweg in Kopfing.

Oberösterreich Tourismus
Medienservice

Oberösterreich - ein Land und seine Menschen

Oberösterreichs Tourismusbranche - Aktuelles, Statistik, Pressekontakt

Mit Becherlupe und Kescher an die Polsenz

St. Marienkirchen an der Polsenz, Oberösterreich , Österreich

Alter Bach in neuem Bett

Wir haben die Gelegenheit einen im Jahr 2007 renaturierten Abschnitt der Polsenz kennen zu lernen. Auf der Entdeckungsreise des Lebensraumes Fließgewässer beobachten wir die Tier- und Pflanzenwelt. Wir fragen uns, warum und wie sich Bäche im Laufe der Zeit verändern. wieso es Hochwasser gibt und warum es wichtig ist, dass das Wasser sauber ist?

Im Jahr 2007 wurde ein ca. 500 m langer Teilabschnitt der Polsenz im Bereich der Gemeinde St. Marienkirchen nahe des Ortszentrum renaturiert. Darunter versteht man die Wiederherstellung von naturnahen Lebensräumen. 

Wo es vorher nur ein schnurgerades Gerinne gab, das mit Blocksteinen eingefasst war und bei schweren Regenfällen regelmäßig über die Ufer trat, ist nun wieder ein annähernd natürliches Bachbett entstanden. Das Bachbett der Polsenz wurde aufgeweitet, wodurch der Bach wieder die Möglichkeit erhält, Mäander zu bilden und so ein weitgehend natürlicher Fließweg hergestellt wird. Die Strömungsgeschwindigkeit und damit die Überschwemmungsgefahr werden so reduziert, da das Wasser jetzt genügend Platz hat sich auszubreiten. Unter diesen neuen und besseren Bedingungen, kann man in diesem Abschnitt des Baches richtig zusehen, wie Tiere und Pflanzen wieder ihren angestammten Lebensraum zurück erobern.

Im darauf folgenden Abschnitt der Polsenz, flussabwärts, zusätzlich optisch noch durch eine Brücke getrennt, kann man sehr gut die gewässerregulierenden Maßnahmen der 60er und 70er Jahre des vorigen Jahrhunderts und ihre zerstörerischen Auswirkungen auf die Fauna und Flora des Baches in Augenschein nehmen.

An Hand dieser beiden so unterschiedlichen und direkt aufeinander folgenden Abschnitte der Polsenz kann man sehr schön ihr Erscheinungsbild und ihre Diversität vergleichen.

Gemeinsam werden wir nach Amphibien, Insekten und anderen Wasserbewohnern Ausschau halten, einzelne Tiere behutsam mit dem Kescher entnehmen und sie genauer bestimmen. Wir lernen dabei die vielfältigen Anpassungen der Tiere an den Lebensraum Wasser kennen: Fortbewegung, Atmung und Nahrungsaufnahme. Anhand der vorkommenden Wassertiere soll außerdem eine biologische Gewässergütebestimmung vorgenommen werden. Wenn es das Wetter zulässt, wollen wir barfuß den Bach durchqueren.

ab Preis
  • € 9,00 pro Person
  • € 14,00 pro Familie/Gruppe
  • buchbar ab 10 Personen

ANGEBOT BUCHENUNVERBINDLICHE ANFRAGE

  • Gruppenangebot (für Gruppen geeignet)
  • Pauschalangebot ohne Übernachtung
  • Dauer: 3,00 Stunden
Leistungen

Preis:Erwachsene: 9,00 Euro
Kinder: 5,00 Euro
Schulklasse: 5,00 € pro Kind (inkl. Naturpark-Entdeckerheft und Säfte aus dem Naturpark)
mind. Teilnehmer: 10 Pers.
max. Teilnehmer: 20 Pers.
Termin Info:Für Gruppen, v.a. Schulklassen buchbar: Anfang Mai bis Ende September
Treffpunkt:Gemeindeamt St. Marienkirchen an der Polsenz
Kirchenplatz 1
4076 St. Marienkirchen an der Polsenz

Reisezeitraum
    Reiseablauf

    Begrüßung und Vorstellung des Naturparks
    Erläuterung der regulierten und nicht regulierten Abschnitte der Polsenz
    Fangen von Wassertieren in der Polsenz
    Bestimmen der Wassergüte
    Naturerlebnis mit allen Sinnen

    Mögliche Anreisetermine

    Montag bis Sonntag

    Preis:Erwachsene: 9,00 Euro
    Kinder: 5,00 Euro
    Schulklasse: 5,00 € pro Kind (inkl. Naturpark-Entdeckerheft und Säfte)

    Ermäßigungen (Mitgliedschaften)
    • ÖAMTC-Mitglied
    • OÖ Nachrichten
    • Familienkarte OÖ
    • Mit Freunden geeignet
    • Mit Kind geeignet
    Besonders geeignet für
    • Für Familien

    Kontakt & Service


    Mit Becherlupe und Kescher an die Polsenz


    info@obsthuegelland.at

    powered by TOURDATA