Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

So ist es bei uns Brauch...

Viele Bräuche kennt die Winterzeit in Oberösterreich. Diese Auswahl an lebendigen Traditionen wurde von der UNESCO in die Liste des "Immateriellen Kulturerbes" eingetragen.

Ins Wohnzimmer des Luchses

Der neue Weitwanderweg Luchs Trail führt durch den natürlichen Lebensraum des Luchses. Wer den Luchs besucht, kann bequem und unkompliziert mit der Bahn anreisen.

Oberösterreichs erster 5-Blumen-Bauernhof

Der Ölerhof in Haag am Hausruck wurde als erster Urlaub-am-Bauernhof Betrieb in Oberösterreich in der höchsten Qualitätskategorie von 5 Blumen ausgezeichnet.

Adventmärkte in Oberösterreich

Was macht einen stimmungsvollen Adventmarkt aus? Romantik, Lichterglanz wenn es früh dunkel wird, der weihnachtliche Duft. Oberösterreich würzt diese Zutaten noch mit dem einen oder anderen Extra.

Denkt euch, ich habe das Christkind gesehen

Weihnachtsmann oder Christkind? Diese Frage stellt sich in Oberösterreich eigentlich gar nicht.. Denn der weihnachtliche Gabenhbinger  hat hier seinen Wohnsitz.

Grate Buddha goes Linz

Das größte Buddha-Gemälde der Welt reiste virtuell nach Linz. Der Deep Space des Ars Electronica Centers wurde Schauplatz eines touristisch-kulturellen Brückenschlages von Taiwan nach Oberösterreich.

Wissenswertes & Pressekontakt

Vier junge Menschen am Ufer des Langbathsees in Oberösterreich, mit den Bergen des Salzkammerguts im Hintergrund. Die dunkelhaarige Dame sitzt mit den zwei vollbärtigen Herren in der grünen Wiese zwischen den Bäumen, neben ihnen liegt ein Tuch mit vier Steckerlfischen und Brotscheiben. Die blondhaarige Dame kommt gerade vom See zurück zu den anderen.

Presse Newsletter

Melden Sie sich bei unserem Presseverteiler an und abonnieren Sie damit unseren monatlichen Presse Newsletter mit aktuellen Informationen zu touristischen Angeboten in Oberösterreich.

Zur Anmeldung

Neu und aktuell

Herr in Sportkleidung mit Rucksack steht auf einem Felsen mitten in der Bergwelt der Pyhrn-Priel Region in Oberösterreich. Im Hintergrund schroffe Berge und ein bewölkter Himmel.

Pressekontakt

Die Ansprechpartner/innen im Presseteam des Oberösterreich Tourismus kümmern sich um Ihre Anfrage. Kontaktieren Sie uns auch per E-Mail unter presse@oberoesterreich.at 

Ihre Ansprechpartner
Rot beleuchtetes Ars Electronica Center am Abend in Linz in Oberösterreich. Davor sitzen mehrere Personen auf den Stufen des Daches vom Futurelab, im Hintergrund die Nibelungenbrücke, das Linzer Schloss, das Alte Rathaus und der Mariendom.

Zahlen & Fakten

Zahlen und Fakten rund um den Tourismus in Oberösterreich. Wie viele Gäste urlauben in Oberösterreich? Und warum entscheiden sie sich für einen Urlaub in Oberösterreich?

Tourismusjahr 2018

Wissenswertes & Pressekontakt

Rot beleuchtetes Ars Electronica Center am Abend in Linz in Oberösterreich. Davor sitzen mehrere Personen auf den Stufen des Daches vom Futurelab, im Hintergrund die Nibelungenbrücke, das Linzer Schloss, das Alte Rathaus und der Mariendom.

Zahlen & Fakten

Zahlen und Fakten rund um den Tourismus in Oberösterreich. Wie viele Gäste urlauben in Oberösterreich? Und warum entscheiden sie sich für einen Urlaub in Oberösterreich?

Tourismusjahr 2018
Herr in Sportkleidung mit Rucksack steht auf einem Felsen mitten in der Bergwelt der Pyhrn-Priel Region in Oberösterreich. Im Hintergrund schroffe Berge und ein bewölkter Himmel.

Pressekontakt

Die Ansprechpartner/innen im Presseteam des Oberösterreich Tourismus kümmern sich um Ihre Anfrage. Kontaktieren Sie uns auch per E-Mail unter presse@oberoesterreich.at 

Ihre Ansprechpartner
Vier junge Menschen am Ufer des Langbathsees in Oberösterreich, mit den Bergen des Salzkammerguts im Hintergrund. Die dunkelhaarige Dame sitzt mit den zwei vollbärtigen Herren in der grünen Wiese zwischen den Bäumen, neben ihnen liegt ein Tuch mit vier Steckerlfischen und Brotscheiben. Die blondhaarige Dame kommt gerade vom See zurück zu den anderen.

Presse Newsletter

Melden Sie sich bei unserem Presseverteiler an und abonnieren Sie damit unseren monatlichen Presse Newsletter mit aktuellen Informationen zu touristischen Angeboten in Oberösterreich.

Zur Anmeldung

Neu und aktuell

Grate Buddha goes Linz

Das größte Buddha-Gemälde der Welt reiste virtuell nach Linz. Der Deep Space des Ars Electronica Centers wurde Schauplatz eines touristisch-kulturellen Brückenschlages von Taiwan nach Oberösterreich.

Oberösterreichs erster 5-Blumen-Bauernhof

Der Ölerhof in Haag am Hausruck wurde als erster Urlaub-am-Bauernhof Betrieb in Oberösterreich in der höchsten Qualitätskategorie von 5 Blumen ausgezeichnet.

Adventmärkte in Oberösterreich

Was macht einen stimmungsvollen Adventmarkt aus? Romantik, Lichterglanz wenn es früh dunkel wird, der weihnachtliche Duft. Oberösterreich würzt diese Zutaten noch mit dem einen oder anderen Extra.

Denkt euch, ich habe das Christkind gesehen

Weihnachtsmann oder Christkind? Diese Frage stellt sich in Oberösterreich eigentlich gar nicht.. Denn der weihnachtliche Gabenhbinger  hat hier seinen Wohnsitz.

So ist es bei uns Brauch...

Viele Bräuche kennt die Winterzeit in Oberösterreich. Diese Auswahl an lebendigen Traditionen wurde von der UNESCO in die Liste des "Immateriellen Kulturerbes" eingetragen.

Ins Wohnzimmer des Luchses

Der neue Weitwanderweg Luchs Trail führt durch den natürlichen Lebensraum des Luchses. Wer den Luchs besucht, kann bequem und unkompliziert mit der Bahn anreisen.

Mut tut gut | 3 Tage

Windischgarsten, Oberösterreich, Österreich
ab Preis
  • € 348,00 pro Person
  • buchbar ab 10 Personen

UNVERBINDLICHE ANFRAGE

  • Gruppenangebot (für Gruppen geeignet)
  • Pauschalangebot ohne Übernachtung
  • Dauer: 8 Stunden
Leistungen

Seminarinhalte:

Tag 1: Entwicklung von Selbstwert

Wer seinen Wert kennt, kann auch andere davon überzeugen.

Ziele:

• Selbstsicherheit und Selbstbewusstsein entwickeln
• Stärken und Schwächen erkennen und benennen
• Eigenverantwortung bewusst machen und entwickeln
• Das eigene Sein erkennen und annehmen
• Verhaltensmuster lösen
• Integration in den Alltag

Tag 2: Wegweiser zur Risikointelligenz

Das Gefährliche am Risiko ist nicht das Risiko selbst, sondern wie man mit ihm umgeht.

Ziele:

• Rausch und Risikokompetenzen optimieren
• Wahrnehmungskompetenzen fördern
• Beurteilungskompetenzen fördern
• Entscheidungskompetenzen optimieren
• Erkennen des eigenen Umgangs mit Risikosituationen
• Strategien im Umgang mit Rausch und Risiko erarbeiten
• Vermeidungsstrategien erkennen und neue Strategien erarbeiten
• Den Mut für die Herausforderungen des Lebens fördern

Tag 3: Entwicklung von Zukunftsvisionen

Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.
Albert Einstein

Ziele:

• Eine Vision entwickeln
• Ziele definieren
• Aktivitäten planen, die ersten Schritte gehen lernen
• Kompetenzen benennen und deren Erwerb planen


Methodische Orientierung

Zur Zielerreichung verwenden wir handlungsorientierte Methoden aus der Erlebnis-, Rausch- und Risikopädagogik sowie einen konstruktivistischen Lernansatz aus der Erwachsenenbildung, demnach sich Menschen durch ihr Handeln entwickeln. Gemeinsame Interaktion in Naturräumen sowie Kooperationsaufgaben aus der Erlebnispädagogik verstehen sich dabei als Methode, nicht als Selbstzweck. Die Umsetzung erfolgt dabei altersgerecht, geschlechtsspezifisch und themenzentriert im Bereitstellen möglichst passender Lernfelder, die es den TeilnemerInnen ermöglichen, sich mit diesen in Beziehung zu setzen. Unsere Idee einer naturnahen Umsetzung erfüllt - unserer Auffassung nach - diesen Anspruch dabei bestmöglich.
Auch ein hoher Spaßfaktor und das erlebnispädagogische Prinzip der Freiwilligkeit sind dabei wichtige Säulen unseres Programmes.

Merkmale für „erlebnisorientiertes Arbeiten“ sind:

• der Handlungsraum ist die Natur
• es wird primär in Gruppen gearbeitet
• „erlebnisorientiert“ ist zielgruppenoffen
• die Inhalte werden zielgruppengerecht geplant
• es gibt keine individuellen Zielvereinbarungen im pädagogisch /
therapeutischen Sinne
• Ziel ist die individuelle Kompetenzförderung durch offene „Informationsangebote“
(ökologische Kompetenz, Bewegungskompetenz, etc.)
• als Medium dienen Bewegung-Natursport und kreatives Gestalten mit
und in der Natur

Ziele von „erlebnisorientierter Arbeit“ sind:

• den TeilnehmerInnen Freiräume gewähren
• Eröffnung (neuer) Handlungsfelder
• entscheidend ist, dass Partizipation möglich wird
(und diese ernst genommen wird)
• das Angebot soll die Eigenverantwortung der TeilnehmerInnen spürbar
machen
• die Vermittlung neuer Kompetenzen durch Erfahrungslernen
• Veränderung von Sichtweisen/Perspektiven/etc. sollen
ermöglicht werden
• eine Nachbetrachtung der Erlebnisse soll ermöglicht werden (Erlebnis
intensivieren / Nacherlebnisraum)

Externes Seminar:

Veranstaltungsort: Windischgarsten | OÖ
Unterkunft: Villa Sonnwend | Nationalpark Lodge
Seminardauer: 1 Tag

Reisezeitraum
  • 01.11.2015 bis 01.11.2025
Reiseablauf

Wir, das Team 7gschaid, nützen in unserem Seminar die Natur der Urlaubsregion Pyhrn-Priel als Lern- und Erfahrungsraum. Im Mittelpunkt unseres handlungs- und erlebnisorientierten Trainingsangebots stehen spezielle (Risiko-)Erfahrungen mit all
ihren emotionalen und kognitiven Facetten. Geselligkeit und Spaß, als Stimmungselemente erfolgreicher Gruppenreflexion, binden wir gezielt in unsere Seminargestaltung ein. Das Lagerfeuer oder die Holzknechthütte bieten einen methodischen Rahmen für gelungenen Austausch und Transfer in den Alltag.

Die Philosophie unseres Seminars ist getragen vom risflecting©-Ansatz - einem Handlungskonzept für souveränen Umgang mit Risiko und Ungewissheit. Die zentralen risflecting©-Kulturtechniken werden in Vor- und Nachbereitung von ausseralltäglichen
Erlebnissen (Fels-Hochseilgarten, Risikoparkour, Solo, ...) erfahren, trainiert und in den Alltag integriert. Risflecting© wurde 2012 von der renommierten ASHOKA-Foundation zur innovativsten Idee Österreichs für sozialen Wandel gekürt.

Der Nationalpark Kalkalpen mit der Villa Sonnwend als Seminarort bietet für unser Training ein bodenständiges Ambiente, in dem auch der regional-kulinarische Genuss seinen Platz hat.

Mögliche Anreisetermine

täglich
buchbar als Sommer & Winterprogramm

Weitere Informationen

Auf der Basis des Lebensqualitätsmodelles des „Forum Lebensqualität Österreich“ schenken wir unsere Aufmerksamkeit insbesondere folgenden Schwerpunkten:

Anerkennung und Selbstwert

• Integration von Schwächen
• Erkennen der eigenen Stärken
• Verhaltensmuster lösen

Risiko-Optimierung 

• Wahrnehmungskompetenz
• Beurteilungskompetenz
• Entscheidungskompetenz
• Mut tut gut

Sinngebung

• Eine Vision entwickeln
• Ziele definieren
• Aktivitäten planen
• Kompetenzerwerb

Kosten bis 10 Teilnehmer . . . . . . .  € 3.480,- 
jeder weitere Teilnehmer  . . . . . . .  €   348,-

inkl. 20% MWST | excl. Verpflegung und Unterkunft

Zahlungs-Möglichkeiten
ÜberweisungRechnung

Kontakt & Service


Mut tut gut | 3 Tage
TEAM 7gschaid | Seminare - Teamtraining - Vorträge
Urlaubsregion Pyhrn Priel
4580 Windischgarsten

+43 3)6 112015
info@7gschaid.at
www.7gschaid.at
http://www.7gschaid.at

powered by TOURDATA