Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Adventmärkte in Oberösterreich

Was macht einen stimmungsvollen Adventmarkt aus? Romantik, Lichterglanz wenn es früh dunkel wird, der weihnachtliche Duft. Oberösterreich würzt diese Zutaten noch mit dem einen oder anderen Extra.

Denkt euch, ich habe das Christkind gesehen

Weihnachtsmann oder Christkind? Diese Frage stellt sich in Oberösterreich eigentlich gar nicht.. Denn der weihnachtliche Gabenhbinger  hat hier seinen Wohnsitz.

So ist es bei uns Brauch...

Viele Bräuche kennt die Winterzeit in Oberösterreich. Diese Auswahl an lebendigen Traditionen wurde von der UNESCO in die Liste des "Immateriellen Kulturerbes" eingetragen.

Grate Buddha goes Linz

Das größte Buddha-Gemälde der Welt reiste virtuell nach Linz. Der Deep Space des Ars Electronica Centers wurde Schauplatz eines touristisch-kulturellen Brückenschlages von Taiwan nach Oberösterreich.

Oberösterreichs erster 5-Blumen-Bauernhof

Der Ölerhof in Haag am Hausruck wurde als erster Urlaub-am-Bauernhof Betrieb in Oberösterreich in der höchsten Qualitätskategorie von 5 Blumen ausgezeichnet.

24 Stunden für die digitale Tourismus-Zukunft

Die spielerische Touren-App „Upper Austria is a Playground“ sichert sich den ersten Platz beim ersten oberösterreichischen Tourismus-Hackathon „#uppercode2019“.

Wissenswertes & Pressekontakt

Vier junge Menschen am Ufer des Langbathsees in Oberösterreich, mit den Bergen des Salzkammerguts im Hintergrund. Die dunkelhaarige Dame sitzt mit den zwei vollbärtigen Herren in der grünen Wiese zwischen den Bäumen, neben ihnen liegt ein Tuch mit vier Steckerlfischen und Brotscheiben. Die blondhaarige Dame kommt gerade vom See zurück zu den anderen.

Presse Newsletter

Melden Sie sich bei unserem Presseverteiler an und abonnieren Sie damit unseren monatlichen Presse Newsletter mit aktuellen Informationen zu touristischen Angeboten in Oberösterreich.

Zur Anmeldung

Neu und aktuell

Herr in Sportkleidung mit Rucksack steht auf einem Felsen mitten in der Bergwelt der Pyhrn-Priel Region in Oberösterreich. Im Hintergrund schroffe Berge und ein bewölkter Himmel.

Pressekontakt

Die Ansprechpartner/innen im Presseteam des Oberösterreich Tourismus kümmern sich um Ihre Anfrage. Kontaktieren Sie uns auch per E-Mail unter presse@oberoesterreich.at 

Ihre Ansprechpartner
Rot beleuchtetes Ars Electronica Center am Abend in Linz in Oberösterreich. Davor sitzen mehrere Personen auf den Stufen des Daches vom Futurelab, im Hintergrund die Nibelungenbrücke, das Linzer Schloss, das Alte Rathaus und der Mariendom.

Zahlen & Fakten

Zahlen und Fakten rund um den Tourismus in Oberösterreich. Wie viele Gäste urlauben in Oberösterreich? Und warum entscheiden sie sich für einen Urlaub in Oberösterreich?

Tourismusjahr 2018

Wissenswertes & Pressekontakt

Rot beleuchtetes Ars Electronica Center am Abend in Linz in Oberösterreich. Davor sitzen mehrere Personen auf den Stufen des Daches vom Futurelab, im Hintergrund die Nibelungenbrücke, das Linzer Schloss, das Alte Rathaus und der Mariendom.

Zahlen & Fakten

Zahlen und Fakten rund um den Tourismus in Oberösterreich. Wie viele Gäste urlauben in Oberösterreich? Und warum entscheiden sie sich für einen Urlaub in Oberösterreich?

Tourismusjahr 2018
Herr in Sportkleidung mit Rucksack steht auf einem Felsen mitten in der Bergwelt der Pyhrn-Priel Region in Oberösterreich. Im Hintergrund schroffe Berge und ein bewölkter Himmel.

Pressekontakt

Die Ansprechpartner/innen im Presseteam des Oberösterreich Tourismus kümmern sich um Ihre Anfrage. Kontaktieren Sie uns auch per E-Mail unter presse@oberoesterreich.at 

Ihre Ansprechpartner
Vier junge Menschen am Ufer des Langbathsees in Oberösterreich, mit den Bergen des Salzkammerguts im Hintergrund. Die dunkelhaarige Dame sitzt mit den zwei vollbärtigen Herren in der grünen Wiese zwischen den Bäumen, neben ihnen liegt ein Tuch mit vier Steckerlfischen und Brotscheiben. Die blondhaarige Dame kommt gerade vom See zurück zu den anderen.

Presse Newsletter

Melden Sie sich bei unserem Presseverteiler an und abonnieren Sie damit unseren monatlichen Presse Newsletter mit aktuellen Informationen zu touristischen Angeboten in Oberösterreich.

Zur Anmeldung

Neu und aktuell

24 Stunden für die digitale Tourismus-Zukunft

Die spielerische Touren-App „Upper Austria is a Playground“ sichert sich den ersten Platz beim ersten oberösterreichischen Tourismus-Hackathon „#uppercode2019“.

Grate Buddha goes Linz

Das größte Buddha-Gemälde der Welt reiste virtuell nach Linz. Der Deep Space des Ars Electronica Centers wurde Schauplatz eines touristisch-kulturellen Brückenschlages von Taiwan nach Oberösterreich.

Oberösterreichs erster 5-Blumen-Bauernhof

Der Ölerhof in Haag am Hausruck wurde als erster Urlaub-am-Bauernhof Betrieb in Oberösterreich in der höchsten Qualitätskategorie von 5 Blumen ausgezeichnet.

Adventmärkte in Oberösterreich

Was macht einen stimmungsvollen Adventmarkt aus? Romantik, Lichterglanz wenn es früh dunkel wird, der weihnachtliche Duft. Oberösterreich würzt diese Zutaten noch mit dem einen oder anderen Extra.

Denkt euch, ich habe das Christkind gesehen

Weihnachtsmann oder Christkind? Diese Frage stellt sich in Oberösterreich eigentlich gar nicht.. Denn der weihnachtliche Gabenhbinger  hat hier seinen Wohnsitz.

So ist es bei uns Brauch...

Viele Bräuche kennt die Winterzeit in Oberösterreich. Diese Auswahl an lebendigen Traditionen wurde von der UNESCO in die Liste des "Immateriellen Kulturerbes" eingetragen.

DACHSTEIN RUNDWANDERWEG Der Klassiker - 8 Nächte

Gosau, Oberösterreich, Österreich
ab Preis
  • € 744,00 pro Person
  • buchbar ab 1 Person

ANGEBOT BUCHENUNVERBINDLICHE ANFRAGE

  • 8 Übernachtungen
  • Gepäcktransfer inkludiert
Leistungen
  • 8 x Übernachtung mit Alpin-Frühstück (4 x ***Gasthöfen/Hotels, 4 x Hütte - Betten oder Matratzenlager, Hüttenschlafsack erforderlich)
  • 1 x Fahrt mit der Seilbahn auf die Zwieselalm
  • 1 x Schladming-Dachstein Sommer Card (für Nächtigung in Ramsau)
  • 1 x Zugfahrt Bad Mitterndorf / Pichl Kainisch nach Bad Aussee
  • 1 x Schifffahrt Hallstatt Bahnhof – Hallstatt Markt
  • 1 x Schifffahrt Hallstatt Markt – Hallstatt Bahnhof
  • 1 x Wanderkarte und Dachstein Wanderbuch (1 x pro Zimmer)
  • 5 x Gepäcktransfer - max. 2 Stück/Person und max. 25 kg/Koffer
  • Tägliche Service Hotline von 9.00 - 19.00 Uhr (auch am Wochenende)
Verpflegung
  • Frühstück
Reisezeitraum
  • 01.07.2020 bis 01.10.2020
Reiseablauf

Routenführung:
Weitere Einstiegsmöglichkeiten: Tag 4, 6 oder 8

1. Tag: Individuelle Anreise nach Gosau am Dachstein. Nächtigung in Gosau.
 
2. Tag: Seilbahn auf die Zwieselalm, Wanderung zur Hofpürglhütte. Nächtigung auf der Hofpürglhütte.
ca. 10 km, 4-5 Std, Höhenmeter im Auf-/Abstieg: 850 / 860 m
 
Gepäckstransport von Gosau nach Ramsau, wo am Folgetag genächtigt wird. (Gepäck und Hüttenschlafsack* für die Nächtigung auf der Hofpürglhütte sind selbst mitzunehmen!)
 
3. Tag: Höhenwanderung von der Hofpürglhütte zur Dachstein Südwandhütte.
Abstieg zur Türlwand und Nächtigung in einem ***Hotel in Ramsau am Dachstein.
ca. 12,5 km, 6 Std, Höhenmeter im Auf-/Abstieg: 895 / 882 m
 
4. Tag: Wanderung zum Guttenberghaus via 2 Möglichkeiten
 
1. Wanderung im Tal (auch bei schlechter Wetterlage empfehlenswert) direkt ab Hotel mit Blick auf das imposante Dachsteinmassiv und Aufstieg über den Anton Baum Weg.
ca. 6,5 km, 4-5 Std, Höhenmeter im Auf-/Abstieg: 1044 / 69 m
 
2. Auffahrt mit der Dachstein Seilbahn (Kosten extra vor Ort zu bezahlen) und Wanderung am Dachsteinmassiv zum Guttenberghaus.
ca. 9,5 km, 4-5 Std, Höhenmeter im Auf-/Abstieg: 264 / 861 m
 
Nächtigung im Guttenberghaus.
Gepäcktransport von Ramsau nach Gröbming, wo am Folgetag genächtigt wird.
(Gepäck und Hüttenschlafsack* für die Nacht auf dem Guttenberghaus sind selbst mitzunehmen)
 
ACHTUNG: Für die Variante mit der Dachstein-Seilbahn ist es unbedingt notwendig,         unter www.derdachstein.at eine Reservierung der Bergfahrt ca. 1 Woche im Vorhinein   vorzunehmen. Ansonsten kann es sein, dass alle Plätze in der Gondel ausgebucht sind. Für   die Reservierung ist jeder Gast selbst verantwortlich.
 
5. Tag: Höhenwanderung vom Guttenberghaus über die Hochfläche „Am Stein“ und die Grafenbergalm zum Stoderzinken. ca. 13 km, 6 Std, Höhenmeter im Auf-/Abstieg: 552 / 860 m
Nächtigung im Hotel Steiner Haus.
 
6.Tag: Wanderung vom Stoderzinken über die Notgasse (Felsklamm mit bis zu 2.000 Jahre alten Felsritzzeichnungen) zur Viehbergalm und über das Hochmühleck zur Steinitzenalm.
ca. 17 km, 6 Std, Höhenmeter im Auf-/Abstieg: 552 / 1370 m
Nächtigung auf der Steinitzenalm. (oder Abstieg nach Bad Mitterndorf, + ca. 1 Std.)
 
Gepäcktransport von Gröbming zur Steinitzenalm oder Bad Mitterndorf.
 
7. Tag: Zugfahrt von Bad Mitterndorf nach Bad Aussee. Von Bad Aussee Wanderung durch das Koppental entlang der Traun nach Obertraun und weiter zum Bahnhof Hallstatt. Auf dem Weg ist ein Besuch der Koppenbrüllerhöhle empfehlenswert. Anschließend mit der Fähre über den See nach Hallstatt.
ca. 15 km, 4-5 Std, Höhenmeter im Auf-/Abstieg: 166 / 286 m
Nächtigung in Hallstatt.
 
Gepäcktransport von Steinitzenalm/Bad Mitterndorf nach Hallstatt
 
8. Tag: Sie nehmen die Fähre von Hallstatt Markt zum Bahnhof Hallstatt. Sie wandern entlang des Ostuferwanderweges am Ostufer des Hallstättersees nach Au und weiter bis Bad Goisern. Aufstieg zur Goisererhütte über die Trockentannalm.

ca. 17 km, 7 Std, Höhenmeter im Auf-/Abstieg: 1108 / 52 m

Nächtigung auf der Goisererhütte
 
Gepäck und Hüttenschlafsack* für die Nächtigung auf der Goisererhütte sind selbst mitzunehmen

 
9. Tag: Abstieg über Iglmoosalm nach Gosau. ca. 7 km, 2-3 Std, Höhenmeter im Auf-/Abstieg: 46 / 873 m
 
Gepäcktransport von Hallstatt nach Gosau
Abholung des Gepäcks in Gosau – Bereitstellung des Gepäcks bis spätestens 14:00 Uhr.
Individuelle Abreise oder Verlängerungsnächte buchbar.

Mögliche Anreisetermine

täglich

Weitere Informationen

Der Klassiker - 9 Tage / 8 Nächte - Wandern ohne Gepäck


„Welterbe Natur- und Kulturregion“: Seit 1997 darf sich der 2.995 m hohe Dachstein mit dieser Auszeichnung schmücken, wurde die beeindruckende Berglandschaft doch vor nunmehr einem Jahrzehnt gemeinsam mit dem Ort Hallstatt und der Region Dachstein Salzkammergut von der UNESCO zum Weltkultur- und Naturerbe ernannt.
                                              
Anforderungen und Allgemeine Informationen
Während der Tour rund um den Dachstein befinden Sie sich großteils in hochalpinem Gelände. Entsprechende Bergausrüstung sowie Ausdauer sind daher Voraussetzung. Zur notwendigen Ausrüstung gehören: Bergschuhe, Funktionskleidung, Rucksack, Wasser und Essen, Regen- und Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Handy, eventuell Wanderstöcke, usw. Ihre Route wird durch Ihren Eintrag in jedem Hüttenbuch im Dachsteingebirge verewigt. Täglich sind ca. 5 bis 8 Stunden Wanderzeit geplant. Die Wege sind gut beschildert, durch noch vorhandenen Schnee können Markierungen jedoch verdeckt sein. Kartenmaterial und das Dachstein Wanderbuch sind daher unbedingt mitzuführen. Begleitung durch einen erfahrenen Wanderführer auf Anfrage!
 
Bitte beachten Sie, dass die Durchführung der Tour witterungsabhängig ist, es aber immer alternative Wandermöglichkeiten gibt.


Preis pro Person für das Arrangement in €:

01.07. – 02.10.2020
 
***Gasthöfe pro Person im DZ (Mehrbettzimmer auf den Hütten)   744,--
Aufpreis Halbpension (3 Gang Abendmenü im Gasthof/Hotel/teilweise in Hütten; Wanderer-Gericht in den Hütten)   198,--
Aufpreis 4x Einzelzimmer (Mehrbettzimmer bzw. Lager in den Hütten)   102,--
  
Zusatznacht im Doppelzimmer/Frühstück   57,--
Zusatznacht im Doppelzimmer/Frühstück in Hallstatt   70,--
Zusatznacht Aufpreis Halbpension   18,--
Zusatznacht Aufpreis Einzelzimmer   13,--
  
Bergführer   auf Anfrage
Anreisetag   Täglich
 
Ortstaxe zahlbar vor Ort in den Unterkünften (zwischen 1,-- und 3,-- Euro pro Person/pro Nacht)
 
Hüttenübernachtung – was ist zu beachten?

  • *Hüttenschlafsack: Decken sind in den Hütten verfügbar; es ist nur ein leichter Schlafsack aus Baumwolle oder Seide erforderlich.
  • Übernachtung auf der Hütte im Mehrbettzimmer oder Lager. Doppelzimmer, mit Ausnahme Hofpürglhütte und Goisererhütte, auf Anfrage gegen einen Aufpreis möglich
  • Hunde auf Anfrage; dürfen nicht ins Schlaflager. Nächtigung mit Begleitung im Winterraum, teilweise Hundehütte verfügbar. Aufzahlungen extra vor Ort. In Österreich gilt eine allgemeine Leinen- und Beißkorbpflicht!


Aus Umweltschutzgründen empfehlen wir die An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bahn/ Bus).

  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet

Wir empfehlen eine Reiserücktrittsversicherung.
http://start.europaeische.at/hsp?AGN=10011283
Es gelten die Geschäftsbedingungen der Salzkammergut Touristik GmbH in der jeweils gültigen Fassung.

Reisebedingungen

Kontakt & Service


DACHSTEIN RUNDWANDERWEG Der Klassiker - 8 Nächte
Salzkammergut Touristik GmbH
Götzstraße 12


+43 6132 24000-0
wandern@salzkammergut.co.at
www.salzkammergut.co.at
http://www.salzkammergut.co.at

powered by TOURDATA