Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

So ist es bei uns Brauch...

Viele Bräuche kennt die Winterzeit in Oberösterreich. Diese Auswahl an lebendigen Traditionen wurde von der UNESCO in die Liste des "Immateriellen Kulturerbes" eingetragen.

Ins Wohnzimmer des Luchses

Der neue Weitwanderweg Luchs Trail führt durch den natürlichen Lebensraum des Luchses. Wer den Luchs besucht, kann bequem und unkompliziert mit der Bahn anreisen.

Oberösterreichs erster 5-Blumen-Bauernhof

Der Ölerhof in Haag am Hausruck wurde als erster Urlaub-am-Bauernhof Betrieb in Oberösterreich in der höchsten Qualitätskategorie von 5 Blumen ausgezeichnet.

Adventmärkte in Oberösterreich

Was macht einen stimmungsvollen Adventmarkt aus? Romantik, Lichterglanz wenn es früh dunkel wird, der weihnachtliche Duft. Oberösterreich würzt diese Zutaten noch mit dem einen oder anderen Extra.

Denkt euch, ich habe das Christkind gesehen

Weihnachtsmann oder Christkind? Diese Frage stellt sich in Oberösterreich eigentlich gar nicht.. Denn der weihnachtliche Gabenhbinger  hat hier seinen Wohnsitz.

Grate Buddha goes Linz

Das größte Buddha-Gemälde der Welt reiste virtuell nach Linz. Der Deep Space des Ars Electronica Centers wurde Schauplatz eines touristisch-kulturellen Brückenschlages von Taiwan nach Oberösterreich.

Wissenswertes & Pressekontakt

Vier junge Menschen am Ufer des Langbathsees in Oberösterreich, mit den Bergen des Salzkammerguts im Hintergrund. Die dunkelhaarige Dame sitzt mit den zwei vollbärtigen Herren in der grünen Wiese zwischen den Bäumen, neben ihnen liegt ein Tuch mit vier Steckerlfischen und Brotscheiben. Die blondhaarige Dame kommt gerade vom See zurück zu den anderen.

Presse Newsletter

Melden Sie sich bei unserem Presseverteiler an und abonnieren Sie damit unseren monatlichen Presse Newsletter mit aktuellen Informationen zu touristischen Angeboten in Oberösterreich.

Zur Anmeldung

Neu und aktuell

Herr in Sportkleidung mit Rucksack steht auf einem Felsen mitten in der Bergwelt der Pyhrn-Priel Region in Oberösterreich. Im Hintergrund schroffe Berge und ein bewölkter Himmel.

Pressekontakt

Die Ansprechpartner/innen im Presseteam des Oberösterreich Tourismus kümmern sich um Ihre Anfrage. Kontaktieren Sie uns auch per E-Mail unter presse@oberoesterreich.at 

Ihre Ansprechpartner
Rot beleuchtetes Ars Electronica Center am Abend in Linz in Oberösterreich. Davor sitzen mehrere Personen auf den Stufen des Daches vom Futurelab, im Hintergrund die Nibelungenbrücke, das Linzer Schloss, das Alte Rathaus und der Mariendom.

Zahlen & Fakten

Zahlen und Fakten rund um den Tourismus in Oberösterreich. Wie viele Gäste urlauben in Oberösterreich? Und warum entscheiden sie sich für einen Urlaub in Oberösterreich?

Tourismusjahr 2018

Wissenswertes & Pressekontakt

Rot beleuchtetes Ars Electronica Center am Abend in Linz in Oberösterreich. Davor sitzen mehrere Personen auf den Stufen des Daches vom Futurelab, im Hintergrund die Nibelungenbrücke, das Linzer Schloss, das Alte Rathaus und der Mariendom.

Zahlen & Fakten

Zahlen und Fakten rund um den Tourismus in Oberösterreich. Wie viele Gäste urlauben in Oberösterreich? Und warum entscheiden sie sich für einen Urlaub in Oberösterreich?

Tourismusjahr 2018
Herr in Sportkleidung mit Rucksack steht auf einem Felsen mitten in der Bergwelt der Pyhrn-Priel Region in Oberösterreich. Im Hintergrund schroffe Berge und ein bewölkter Himmel.

Pressekontakt

Die Ansprechpartner/innen im Presseteam des Oberösterreich Tourismus kümmern sich um Ihre Anfrage. Kontaktieren Sie uns auch per E-Mail unter presse@oberoesterreich.at 

Ihre Ansprechpartner
Vier junge Menschen am Ufer des Langbathsees in Oberösterreich, mit den Bergen des Salzkammerguts im Hintergrund. Die dunkelhaarige Dame sitzt mit den zwei vollbärtigen Herren in der grünen Wiese zwischen den Bäumen, neben ihnen liegt ein Tuch mit vier Steckerlfischen und Brotscheiben. Die blondhaarige Dame kommt gerade vom See zurück zu den anderen.

Presse Newsletter

Melden Sie sich bei unserem Presseverteiler an und abonnieren Sie damit unseren monatlichen Presse Newsletter mit aktuellen Informationen zu touristischen Angeboten in Oberösterreich.

Zur Anmeldung

Neu und aktuell

Grate Buddha goes Linz

Das größte Buddha-Gemälde der Welt reiste virtuell nach Linz. Der Deep Space des Ars Electronica Centers wurde Schauplatz eines touristisch-kulturellen Brückenschlages von Taiwan nach Oberösterreich.

Oberösterreichs erster 5-Blumen-Bauernhof

Der Ölerhof in Haag am Hausruck wurde als erster Urlaub-am-Bauernhof Betrieb in Oberösterreich in der höchsten Qualitätskategorie von 5 Blumen ausgezeichnet.

Adventmärkte in Oberösterreich

Was macht einen stimmungsvollen Adventmarkt aus? Romantik, Lichterglanz wenn es früh dunkel wird, der weihnachtliche Duft. Oberösterreich würzt diese Zutaten noch mit dem einen oder anderen Extra.

Denkt euch, ich habe das Christkind gesehen

Weihnachtsmann oder Christkind? Diese Frage stellt sich in Oberösterreich eigentlich gar nicht.. Denn der weihnachtliche Gabenhbinger  hat hier seinen Wohnsitz.

So ist es bei uns Brauch...

Viele Bräuche kennt die Winterzeit in Oberösterreich. Diese Auswahl an lebendigen Traditionen wurde von der UNESCO in die Liste des "Immateriellen Kulturerbes" eingetragen.

Ins Wohnzimmer des Luchses

Der neue Weitwanderweg Luchs Trail führt durch den natürlichen Lebensraum des Luchses. Wer den Luchs besucht, kann bequem und unkompliziert mit der Bahn anreisen.

Johannesweg - Von Bio-Hof zu Bio-Hof

Kaltenberg, Oberösterreich, Österreich
ab Preis
  • € 93,00 pro Person
  • buchbar ab 2 Personen

UNVERBINDLICHE ANFRAGE

  • 3 Übernachtungen
Leistungen

Inkludierte Leistungen:

  • 3 Nächte auf den Biohöfen Kriechbaumer und Reithmayr
  • Bio Frühstück mit Produkten aus der Eigenerzeugung und aus der Region
Verpflegung
  • Frühstück
Reisezeitraum
  • 06.05.2019 bis 30.10.2019
Reiseablauf

Tag 1:
Start bei der Ruine Ruttenstein
Wanderung bis zum Biohof Kriechbaumer (ca. 20 km)
Tag 2:
Wanderung vom Biohof Kriechbaumer nach Weitersfelden (ca. 24 km)
(Transfer zurück zum Biohof Kriechbaumer)
Tag 3:
Wanderung von Weitersfelden bis zur Hirschalm (ca. 20 km)
(Transfer von der Hirschalm zum Biohof Reithmayr)
Tag 4:
Wanderung von der Hirschalm wieder zurück zur
Ruine Ruttenstein (ca. 20 km)

Taxi-Transfer von und zu den Tagesetappen: ca. € 1,-/Kilometer
Kostenloser Parkplatz kurz vor der Ruine Ruttenstein!

Preis exkl. Ortstaxe (€ 2,- pro Person/Nacht) und Transfer!


Mögliche Anreisetermine

Nach Vereinbarung

Weitere Informationen

Auf dem insgesamt 84 Kilometer langem Johannesweg sorgen sich unsere Biohöfe um Ihr leibliches Wohl. Zum Frühstück verwöhnen Sie der Biohof Kriechbaumer und der Biohof Reithmayr mit Bio-Produkten aus der Eigenerzeugung oder aus der Region.


Gestartet wird in Pierbach bei der Ruine Ruttenstein, über Schönau, zum Herrgottsitz bis zum Biohof Kriechbaumer.
Am nächsten Tag geht's zur Burgruine Prandegg und über den Herzogreither Felsen nach St. Leonhard. Von St. Leonhard weiter nach Weitersfelden.
Am 3. Tag starten Sie in Weitersfelden und wandern zum hösten Punkt des Johannesweges, zum Kammererberg. Weiter nach Kaltenberg bis Unterweißenbach zur Hirschalm.
Am letzten Tag brechen Sie zum Gipfelkreuz in Harlingsedt auf und weiter nach Königswiesen. Über Mötlas geht es wieder zurück zur Ruine Ruttenstein.

Die Buchung erfolgt direkt beim Biohof Reithmayr!!



Preis für zwei Personen inkl. Frühstück € 186,00 exkl. Ortstaxe und exkl. Transfer



  • Zu Zweit geeignet

Das Angebot kann erst ab zwei Personen gebucht werden!

Kontakt & Service


Johannesweg - Von Bio-Hof zu Bio-Hof


aloismichaela@aon.at

powered by TOURDATA