Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Pfarrkirche

Brunnenthal, Oberösterreich, Österreich

Die Pfarr- und Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung
Die Pfarre Brunnenthal ist eine josephinische Gründung und besteht erst seit 1785. Der Heilung eines Bauern aus Harabach verdankt Brunnenthal seine Entwicklung zum Marienwallfahrtsort „ad fontem Marianum“ - zum Marienbrunnen - (Maria) Brunnenthal. Gemeinsam mit dem Badhaus, dem Brunnenhaus, der Gnadenkapelle und der Steinschnitterkapelle bildet die Kirche den alten Ortskern von Brunnenthal, der sich aber aufgrund seiner Lage und der gegebenen Grundbesitzverhältnisse nie richtig entwickeln konnte. Den von Schärding kommenden Wallfahrer grüßen die oberen Stockwerke des 46 Meter hohen Turmes, sobald er Haraberg erreicht hat, und bei Schönwetter blickt die vergoldete Strahlenkranzmadonna, die den Turm krönt, weit ins Land. Diese Madonna ist ein Werk von Matthäus Kuttenmüller aus Schärding (1668). Allen, die dem alten Passauer Wallfahrtsweg folgen und zunächst tief ins Doblbachtal hinabsteigen müssen, erscheint die Kirche dagegen wie auf einem Berg gelegen. Tatsächlich wurde die Kirche nahe der Quelle auf einem künstlich geebneten Platz in einem "ganz wilden Dobl oder Graben" erbaut. Besonders mächtig erscheint der Westturm, durch dessen Portal Besucher ins Innere der Kirche gelangen. In den Nischen an der Außenseite des Turmes stehen Figuren des Schmerzensmannes, des Gekreuzigten und des Auferstandenen. Christoph Zuccalli - aus der bekannten Graubündener Architektenfamilie - erbaute den mit Kreuztonnen gewölbten Raum in den Jahren 1667/68.
Ein ausführlicher Kirchenführer (3,70 Euro) und Karten (0,35 Euro) liegen in der Kirche auf, können aber auch im Pfarramt gekauft werden.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Pfarrkirche
Dorfplatz
4786 Brunnenthal

+43 7712 3801

Ansprechperson
Herr Pfarrer Franz Schobesberger

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA