Laternen auf einem Waldweg

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Schloss Tollet

Tollet, Oberösterreich, Österreich

Dicht neben der Bezirksstadt auf einer Anhöhe des Trattnachtales gelegen, bildet Schloss Tollet das Wahrzeichen der gleichnamigen Gemeinde.

Die erste urkundliche Erwähnung geht auf das Jahr 1170 zurück und zwar auf den Besitz des Grafen Ortolf von Tollet. Nach mehreren Besitzwechseln kam Tollet in den Besitz der Jörger (1400 bis 1625). Das Schloss selbst wurde ab 1607 erbaut. Danach kam es in die Hände mehrerer Geschlechter, so gehörte es auch Adam Graf Herberstorff, dem Urheber des Frankenburger Würfelspiels, dann den Grafen von Sprintzenstein und seit 1845 den Grafen Revertera.

Im 10. Jahrhundert wurde der Renaissancebau umgestaltet. Von 1946 bis 1976 diente das Schloss als bäuerliches Bildungsheim. Seit 1980 beherbergt es das Bezirksheimathaus, in dem ein repräsentativer Querschnitt über das Kulturgut des Bezirkes gezeigt wurde, das Oö. Landesbienenmuseum und ein Wagnereimuseum. Nebenbei werden die Räumlichkeiten noch für diverse Ausstellungen und Veranstaltungen genutzt.

Besonders sehenswert sind der kunstvoll geschmiedete Brunnen im Hof und die Arkadengeländer, die noch aus der Erbauerzeit stammen. Vom Turm aus bietet sich eine prachtvolle Fernsicht in das Trattnachtal.

Das Schloss Tollet wurde im Jahr 2009 von Grund auf saniert. Im ersten Stock sind acht Wohnungen untergebracht. Im Erdgeschoß sind das Gemeindeamt und der Bezirksheimathausverein angesiedelt.
Näheres zur Geschichte dieses prächtigen Renaissanceschlosses ist im Internet unter www.kulturama.at nachzulesen.

Erreichbarkeit / Anreise

mit dem Auto:
von Linz - A7 - A25 - Ausfahrt Wels Nord - rechts auf B137 Innviertler Straße - nach Grieskirchen rechts auf Kürschner-Müller Straße - rechts auf Tolleterau - Tollet

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für jedes Wetter geeignet

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Schloss Tollet
Tollet 1
4710 Tollet

+43 7248 62401
+43 7248 62401 - 4
gemeinde@tollet.ooe.gv.at
www.tollet.at
http://www.tollet.at

Ansprechperson
Gemeinde Tollet

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA