Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Schloss Steyregg

Steyregg, Oberösterreich, Österreich

Nahe der Donau am Fuße des Pfenningberges liegt das alte, ehrwürdige Schloss Steyregg.

Das heutige Schloss Steyregg ist von einer kleinen Burg zu einer großen und weitläufigen Anlage erwachsen, wurde es auch infolge verheerender Brände, Umbauten, Verfall und Abtragung auf den Baubestand reduziert.

Ein vierstöckiger, gotischer Bau mit hohem Dach und auch die Wehranlagen sind größtenteils erhalten geblieben. Die Ringmauer, durch Rund und Ecktürme verstärkt, umfasst noch die ganze Anlage. Ein Weg führt unter zwei Tortürmen hindurch, einer davon besitzt noch die Fallgatterrinne, der andere hat noch die Zugbrückenrollen. Hinter dem zweiten Torturm weitet sich ein Zwinger. Der tiefe Graben vor dem Torbau zur Hochburg, über den jetzt eine gemauerte Brücke führt, war nur über eine bewegliche Brücke passierbar.

Ein aus dem 17. Jahrhundert stammender Festsaal, sowie eine zweistöckige, barockisierte Kapelle mit reich stuckiertem Chor, befinden sich im Osttrakt des Schlosses. 1956 legte man einen wertvollen Freskenzyklus aus dem 14. Jahrhundert frei.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
Sonstige Vergünstigungen

Freier Zutritt!

Kontakt & Service


Schloss Steyregg
Weissenwolfstraße 3
4221 Steyregg

+43 732 640155
+32 732 640555
office@steyregg.at

Ansprechperson
Stadtamt Steyregg

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA