Laternen auf einem Waldweg

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Schloss Arbing

Arbing, Oberösterreich, Österreich

Zwischen Perg und Grein liegt auf einer Anhöhe die ehemalige Festung Arbing.

Die Ortsgemeinde schmiegt sich an den Fuß einer steilen Bergkuppe, die noch heute "Schlossberg" genannt wird. Auf der Anhöhe steht ein freistehender viereckiger Wehrturm, der oben bei der Plattform an den vier Ecken die bei uns seltenen bzw. wenig erhaltenen, vorgekröpften Schützentürmchen hat. Dieser Turm, der auch im Inneren zugänglich ist, dient seit langer Zeit als Kirchturm der daneben erbauten Kirche.

Der Palas der Burg, der am südlichen Steilabfall des felsigen Plateaus steht, ist nicht mehr bewohnt, obwohl er noch ein Dach besitzt. Er dient zum Teil als Schuppen bzw. als Lagerraum für das danebenstehende, in die Ringmauer hineingebaute Gasthaus. Zur Ortschaft hin ist der Burg- bzw. der Kirchenplatz durch eine jüngere, niedrige Steinmauer abgesichert, denn auch hier ist der Felsen jäh abfallend. Von einer Vorburg, von Ring- oder Zwingermauern hat sich nichts erhalten; an der Stelle des einstigen Torbaues, der durch die Reste des aufgefüllten Grabens lokalisierbar ist, führt die Dorfstraße zum Kirchenplatz.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Schloss Arbing
Schlossberg 1
4341 Arbing

+43 7269 3750
+43 7269 3759
gemeinde@arbing.ooe.gv.at

Ansprechperson
Schloss Arbing

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA