Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Katholische Pfarrkirche Neukirchen

Neukirchen, Oberösterreich, Österreich

Die Pfarre von Neukirchen - das Werden einer selbständigen Pfarre

Die Bewohner der Viechtau waren ursprünglich zum Teil nach Altmünster zum Teil nach Traunkirchen eingepfarrt.
Erst 1754 erhielt Neukirchen unter Kaiserin Maria Theresia eine eigene Kirche. Neukirchen war von 1754 bis 1787 eine Missionsstation, dann eine Expositur (Seelsorgebezirk ohne eigene Vermögensverwaltung) von Altmünster. Ungefähr seit 1780 ist der Pfarrname "Neukirchen" üblich. 1798 wurden die Sakristei, 1822 der Friedhof in der "Liendhalt" und 1840 der Zwiebelturm errichtet.
Am 5. August 1846 - nach 92 Jahren ihres Bestehens - erfolgte die Einweihung der Kirche "Maria Schnee".
1850 wurde die Turmuhr angeschafft. 1891 wurde Neukirchen zur selbständigen Pfarre. Das Patrozinium (Schutzherrschaft) ist bis zum heutigen Tage "Maria Schnee" und wird am 5. August gefeiert.

Heute zählt die Pfarre Neukirchen ca. 2000 Katholiken.

Ein Schmuckstück im Innenraum der Kirche ist der barocke Altar. Er stammt aus der alten Wiener Minoritenkirche. Die Figur des heiligen Joachim (Vater der Mutter Gottes) verdient besonderes Augenmerk.

Erreichbarkeit / Anreise

Direkt im Ortsgebiet Neukirchen

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für jedes Wetter geeignet
  • Für Schulklassen geeignet
Saison
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Katholische Pfarrkirche Neukirchen
Neukirchen 1
4814 Neukirchen

+43 7618 8226
pfarre.neukirchen.altmuenster@dioezese-linz.at

Ansprechperson
Josef Mascherbauer
Pfarre Neukirchen
Neukirchen 1
4814 Neukirchen

+43 7618 8226
pfarre.neukirchen.altmuenster@dioezese-linz.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA