Laternen auf einem Waldweg

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Theklakapelle

St. Lorenz am Mondsee, Oberösterreich, Österreich

Diese Waldkapelle liegt am Klausbach nahe Plomberg St. Lorenz. Sie wurde zum Dank errichtet, da sich an ihrem Standort einst ein Klausenwärter bei einem Unwetterbruch der Klause auf einen Baum rettete, der mit einem Bild der Hl. Thekla versehen war.

Beginnen wir die Wanderung beim Gasthof Drachenwand in St. Lorenz, und schlagen den Weg in Richtung Drachenwand oder Almkogel.
Gleich am Beginn des Weges können wir vom Weg aus, im Garten des Hauses St. Lorenz Nr. 126 (Fam. Emhofer), den Peststein sehen.
Unter jenem Stein soll der Knabe beerdigt worden sein, der im Jahre 1714 die Pest von Bayern ins Mondseeland gebracht haben soll.

Geht man den Weg weiter aufwärts, erreicht man erst den Bergwald, und wenige Minuten später die Thekla- Kapelle. Die Kapelle steht auf einer kleinen Ebene mitten im Wald neben dem Klausbach. Bei einem Gewitterregen barst die Klause, und der Klausenwart konnte sich in letzter Minute auf einen Baum retten, an dem ein Bild der hl. Thekla angebracht war. Als Dank für die Errettung ist 1864 die Theklakapelle errichtet worden. Erst vor wenigen Jahren ist der hölzerne Altar, eines der wenigen Beispiele der Neugotik im Mondseeland restauriert worden.

Zurück können wir den direkten Weg nehmen, der von der Kapelle zur Straße in Richtung See führt. So kommen wir auch an der „Kleinen Thekla“, einem Bildstock unterhalb der Thekla vorbei. An der Straße angelangt erreichen wir nach wenigen Minuten wieder den Gasthof Drachenwand.

ganzjährig

Erreichbarkeit / Anreise

Von der Autobahnabfahrt Mondsee kommend halten Sie sich Richtung St. Gilgen/Bad Ischl.
Nach ca. 5 km kommt rechts die Kirche St. Lorenz, biegen Sie hier rechts ab und fahren Sie Richtung Gasthof Drachenwand, wo Sie das Auto am Parkplatz für den Klettersteig parken können. Lassen Sie den Gasthof Drachenwand rechts liegen und biegen gleich danach wieder rechts zum Anstieg zur Theklakapelle ein.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
Saison
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Theklakapelle
Wanderweg 12a
5310 St. Lorenz am Mondsee

+43 6232 4166
+43 6232 4166 - 4
pfarre.mondsee@dioezese-linz.at
www.pfarre-mondsee.com
http://www.pfarre-mondsee.com

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch

powered by TOURDATA