Laternen auf einem Waldweg

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

zum Schiffmeister

Waldkirchen am Wesen, Oberösterreich, Österreich

Gasthaus zum Schiffmeister - Inh. Hermann Viehböck

Die Ursprünge dieses traditionsreichen Gasthofes gehen laut Grundbuchsaufzeichnungen bis ins 17. Jahrhundert zurück, allerdings scheint bei den angefügten Berufsbezeichnungen erst im Jahre 1929 mit Adolf Königseder die Bezeichnung Wirt auf. Wer das alte Königseder-Gasthaus gekannt hat, wird kaum bezweifeln, dass es schon immer ein Gasthaus gewesen ist. Die erste Erwähnung stammt aus dem Jahre 1621 und der Name Königseder, der eng mit dem haus verbunden ist, taucht erstmals 1785 auf. nachdem das Haus in der Folge verschiedene Besitzer hatte, kam es im Jahre 1891 durch Tausch abermals in den Besitz eines Königseder. Anton Königseder tauschte mit Alois Rosenstingl die Brauerei gegen das Gasthaus. Nun war es bis 1998 immer im Besitz der Familie Königseder. Durch den des Kraftwerkes Aschach - Fertigstellung 1964 - dessen Stauraum bis zum Kraftwerg Jochenstein reicht, war auch im Bereich des Marktes Wesenufer eine Auflandung notwendig. Dieser baulichen Maßnahme fiel unter anderem auch das Gasthaus Königseder zum Opfer. Nur der große Kastanienbaum im heutigen Gastgarten des neuerbauten Gasthauses ist noch erhalten. In dieser langen Zeit war das Gasthaus immer ein beliebter Treffpunkt der Bürger von Wesenufer.  Für die Union Wesenufer war es seit der Gründung des Vereines das Stammlokal, in dem viele unvergessliche Veranstaltungen wie Krampuskränzchen, Sommernachtsfeste im Freien, Sportlerbälle etc. über die Bühne gingen. Als im Jahre 1978 Wolfgang Königseder das Haus von seinen Eltern Adolf und Emma Königseder, die es ab 1929 geführt hatten, übernahm, erlebte es einen neuen Aufschwung. Ein neuerbauter Saal, etwa 200 Besucher fassend, der jugendliche Elan der Wirts- leute Gusti und Wolfgang und nicht zuletzt die ausgezeichnete Kochkünste des ehemaligen Schiffskoches machten das Lokal weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt. Im Jahre 1998 wurde das Gasthaus in Hermann Viehböck aus Hinzenbach verkauft. Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Gitti betreibt der neue Wirt, der seit 2005 dem örtlichen Tourismusverband als Vorsitzender vorsteht, mit viel Engagement sein Lokal, das er in der Zweischenzeit mit vier Komfortzimmern und zehn Betten ausgestattet hat. Das gepflegte Haus wartet das ganze Jahr über mit österreichischen Qualitätswein und Schmankerln aus der Sauwaldregion auf. Ein besonderer Anziehungspunkt ist im Sommer der schöne Gastgarten, wo man im Schatten des alten Kastanienbaumes mit Blick auf die Donau ausruhen und entspannen kann. Einen guten Griff bewies Viehböck mit der Anmietung des ehemaligen Agentiegebäudes im Jahre 2002 von der Gemeinde, das er zum Pub Neptun ausbaute und das seitdem von den Nachtschwärmern der Umgebung stark frequentiert wird.
Leider war das Gasthaus beim Hochwasser 2002 und 2013 auch betroffen und wurde von Hermann Viehböck immer wieder saniert und gerichtet.

siehe Homepage

Ruhetage
  • Donnerstag
Erreichbarkeit / Anreise

Passau - Engelhartszell - Wesenufer
Rohrbach - Altenfelden - Hofkirchen i.M. - Niederranna - Wesenufer
Linz - Eferding - Hartkirchen - Schlögener Schlinge - Wesenufer
Wels - Grieskirchen - Waizenkirchen - St.Agatha - Waldkirchen a.W. - Wesenufer
Ried i.I.- Taiskirchen - Riedau - St.Willibald - Natternbach - Neukirchen a.W. - Waldkirchen a.W. - Wesenufer
Schärding - St.Roman - St.Aegidi - Waldkirchen a.W. - Wesenufer

Parken
  • Parkplätze: 15
  • Behinderten-Parkplätze: 1
  • Busparkplätze: 2
Parkgebühren

keine

E-Tankstelle / Ladestation
  • Ladestation für Bikes (kostenlos)
Shuttle-Service

keinen - ev. Taxi Eilmannsberger

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
Zahlungs-Möglichkeiten
VisaMastercardBankomatBar
Ermäßigungen (Alter/Gruppen)
  • Kinder
    5% AUF GETRÄNKE
  • Senioren
    5% AUF GETRÄNKE
  • Familien
    5% AUF GERÄNKE
  • Für jedes Wetter geeignet
  • Für Gruppen geeignet
  • Für Schulklassen geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
  • Mit Kind geeignet
Saison
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


zum Schiffmeister
Wesenufer 19
4085 Waldkirchen am Wesen

+43 7718 7220
+43 699 17385109
office@schiffmeister.at
www.schiffmeister.at
http://www.schiffmeister.at

Ansprechperson
Herr Gastwirt Hermann Viehböck
zum Schimeister.at
Wesenufer 19


+43 7718 7220
+43 699 17385109
+43 7718 722020
office@schiffmeister.at
www.schiffmeister.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA