© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Stefan Mayerhofer: Familie beim Wandern, im Hintergrund der Dachstein.
Familie beim Wandern, im Hintergrund der Dachstein.

Rastplatz Ölkam

St. Florian, Oberösterreich, Österreich

Rastplatz Ölkam bei St. Florian

Tradition schafft Lebensraum…
Einen besonders wertvollen Lebensraum inmitten der landwirtschaftlich geprägten Kulturwirtschaft, stellen Streuobstwiesen dar. Sie haben ihren Namen von den oft unregelmäßig verstreuten Obstbäumen. Diese Wiesen sind die traditionelle Form der Obstbaumbestände und beherbergen vorwiegend Mostobstbäume (Apfel, Birne), aber auch Speiseobst- und Nussbäume. Bäume verschiedener Sorten und unterschiedlichen Alters treffen hier zusammen und bieten ihrerseits wieder anderen Lebewesen eine Lebensgrundlage. Kleinlebewesen, Insekten,Vogelarten und Säugetiere fühlen sich hier wohl. Die Streuobstwiesen liefern nicht nur gesundes Obst und schmackhaften Most für den Menschen, sondern prägen und verschönern die Landschaft.

"Ein trauriger Fund" wurde 1996 in Ölkam gemacht: was es mit dem Minchen auf sich hatte, berichtet die Donau-Sage.

Der Rastplatz ist das ganze Jahr über geöffnet.

Erreichbarkeit / Anreise

Der Rastplatz befindet sich am nördlichen Rand des Ortes und ist über die gleichnamige Straße "Ölkam" zu erreichen.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für Senioren geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
  • Mit Kind geeignet
Saison
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Rastplatz Ölkam
Nahe der Straße Ölkam
4490 St. Florian

Telefon +43 7224 5690
Fax +43 7224 5788
E-Mailst.florian@oberoesterreich.at
Webwww.st-florian.at
http://www.st-florian.at

Ansprechperson

Tourismusverband St. Florian
Stiftstr. 1
4490 St. Florian

Telefon +43 7224 5690
Fax +43 7224 5788
E-Mailst.florian@oberoesterreich.at
Webwww.st-florian.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA