Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Rastplatz Penzenstein

Neustift im Mühlkreis, Oberösterreich, Österreich

Info: Tourismusverband Neustift
Tel.: +43 (0) 72 84 / 81 55

Blaue Männer und Medizinschlangen…
An Aussichtspunkten erkennt man die Gegensätze der Donauhänge. Auf der einen Seite felsige, trockenwarme, steile Hänge, auf der anderen Seite flache Stellen und sanft ansteigende Hügel. Die steilen Hänge der Donauleiten bieten auf engstem Raum eine Vielzahl verschiedener Lebensräume. Nebeneinander kommen schattige Wälder, steile felsige Abstürze, Blockströme und enge Bachschluchten vor. Diese verschiedenen Lebensräume ermöglichen eine hohe Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten. Zwei besonders interessante Bewohner sind die Smaragdeidechse und die Äskulapnatter. Die Smaragdeidechse ist in Bayern vom Aussterben bedroht und in Österreich stark gefährdet. Auffällig ist die blau gefärbte Kehle der Männchen in der Paarungszeit. Die Äskulapnatter ist die größte Schlange Mitteleuropas und ein geschickter Kletterer. Sie ist als Symbol an jeder Apotheke zu finden, wo sie gekonnt den Äskulapstab erklimmt.

Der Teufel trieb auch rund um den Penzenstein sein Unwesen. Wie die Gegend von ihm befreit wurde und warum noch heute seine Fußabdrücke am Penzenstein zu sehen sind, verrät die Donau-Sage "Zum Teufel mit dem Stein!".

Erreichbarkeit / Anreise

​Von Linz über Eferding oder Aschach nach Neustift im Mühlkreis.
Von Passau über Untergriesbach oder Wegscheid nach Neustift im Mühlkreis.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
Saison
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Rastplatz Penzenstein
Rastplatz
4143 Neustift im Mühlkreis

+43 7284 8155
info@urlaub-neustift.at
www.urlaub-neustift.at
http://www.urlaub-neustift.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch

powered by TOURDATA