Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Union Yacht Club Traunsee

Gmunden, Oberösterreich, Österreich

Revierinfo Am Traunsee wird, wie auf allen Salzkammergutseen, viel gesegelt. Während einer Schönwetterperiode, stellt sich das viel gepriesene Phänomen des 'Ober' und 'Niederwindes' ein. Am Abend springt um ca. 22 Uhr ein Südwind an, der bis am nächsten Morgen, zwischen 9 und 10 Uhr durchhält ('Oberwind'). Darauf folgt eine ca. dreistündige Flaute, ehe der Wind aus Nordosten gleichsam zurückweht und bis 17 Uhr oder 18 Uhr durchhält ('Niederwind'). Diese thermischen Winde und das wunderschöne Panorama haben dem Traunsee den Beinamen "Gardasee Österreichs" einbgebracht. Nachmittags werden Wettfahrten bei guten 3 Windstärken gestartet - bei Niederwind verlaufen diese meistens reibungslos. Bei Westwetterlage ist der Wind am Traunsee nicht konstant, sondern böig und unberechenbar.Aufgrund der eigentümlichen Topographie des Gebietes springt der Wind manchmal plötzlich an, dreht häufig und schläft so rasch wie er gekommen ist wieder ein. Schließlich gibt es am Traunsee noch eine Wettererscheinung, die schon vielen das Fürchten beigebracht hat. Der sogenannte 'Viechtauer' ist ein gefährlicher Gewitterwind, der bei schnell eintretenden Wetterveränderungen aus West entstehen kann. Ein untrügliches Vorzeichen dieses Sturmes (der seinen Namen von der Ortschaft Viechtau hat) ist eine charakteristische, gelbliche Wolkenbildung über der Hochsteinalm. Kurz darauf stürzt der Viechtauer mit Getöse ins Tal und erreicht nicht selten mehr als 8 Beaufort. Glücklicherweise dauert das Spektakel meist nur eine halbe Stunde, wobei am See die größte Gefahr für jene besteht, die sich zu nahe am Ostufer befinden. Zahlreiche Todesfälle durch den Viechtauer beweisen dies leider allzu deutlich. Weniger gefährlich ist es nach Meinung Ortskundiger in Seemitte oder nahe am Westufer, wo man raumschots Richtung Ebensee ablaufen kann und sehr bald in die Abdeckung durch die Berge südlich von Traunkirchen kommt.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Union Yacht Club Traunsee
Esplande 30
4810 Gmunden

+43 7612 64821
+43 7612 64821 - 31
office@uyct.at
www.uyct.at
http://www.uyct.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA