Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Naturbadeplatz Hohensteg - Waldaist

Tragwein, Oberösterreich, Österreich

Wasserbericht
Bericht vom:
01.08.2017
Wassertemperatur:
10°

Hier kann man so schön baden gehen! „Mia geht’s Wasser bis dahea“, sagt Tobias (8) aus Pregarten, richtet sich in der Sandkiste auf und deutet mit der Hand zum Nabel.

So tief ist das Wasser der Waldaist, die den Badeplatz Hohensteg (Gmd. Tragwein) in einen Duft von Schwemmland hüllt. Bei freiem Eintritt lockt der Naturbadeplatz an heißen Tagen 500 Gäste an (das Mitnehmen von Hunden ist verboten). Im knöchelhohen Gras haben es sich die Sonnenhungrigen bequem gemacht. Viele sind mit dem Auto aus Linz angereist, andere mit dem Rad aus Tragwein, Pregarten, Wartberg. BWL-Student Michael (26) zum Beispiel. Er schwärmt vom sauberen, seichten Wasser und vom Kiesgrund der Waldaist: „Das ist besser wie das Chlorwasser im Freibad.“

In der Sandkiste beim Klettergerüst hat sich Tobias wieder aufs Graben verlegt. Auch die Wippschaukel haben er und die Frau Mama ausprobiert, „aba da hebt’s ma so den Bauch aus“. In ein paar Jahren wird er beim Beach-Volleyball mitmischen: Den kleinen Sandplatz haben sechs Burschen in Beschlag genommen, dreschen den mitgebrachten Ball lautstark longline oder cross übers Netz.

20 Grad hat das Wasser der Waldaist, die sich 200 Meter weiter mit der Feldaist vereinigt. Nach starken Regenfällen färbt es sich braunrot, gesättigt von Schwebstoffen aus der Moorlandschaft am Oberlauf. Meistens ist es aber glasklar, dann sieht man kleine Forellen über den Grund flitzen. Familie Hermann aus Lest (Gmd. Neumarkt/M.) sitzt im Schatten, liest Zeitung, schnabuliert die Jause. Feuerfalter taumeln auf die Blüten des Blutweiderichs zu, im ruhig dahinziehenden Wasser spiegeln sich die Weiden. Ein WC, Umkleidekabinen und Ruhebänke gibt es auch.

Den Badeplatz erreicht man über die Autobahnabfahrt Unterweitersdorf. An der Bundesstraße nach Pregarten zweigt man bei der Firma „BT“ rechts in ein Waldstück ab, dann sind es noch drei Kilometer zum Parkplatz beim Gasthaus Buchner, wo man sich im surfinienumrankten Gastgarten mit Brettljaus’n, Essigwurst, Getränken (am liebsten Most) und Eis verköstigen kann. Das Jahrhunderthochwasser 2002 hat den Badeplatz zerstört, die Gemeinde Tragwein als Pächter hat ihn wieder hergerichtet.

„Der Großteil der Gäst’ san junge Leut’, die wollen länger schlafen, da geht’s erst ab 15 Uhr richtig los“, sagt Gerhard Buchner, der mit Gattin Sonja das Gasthaus in dritter Generation führt. Die Zeiten haben sich geändert: „Früher hab’n ma oft für die Gäste ,kocht, heute sind s’ sparsamer und bringen ‘s Essen selba mit.“ Und prüder sei man auch geworden: „Vor 15 Jahren hab’n viele Damen oben ohne gebadet, das ist jetzt out.“

Quelle: OÖ Nachrichten, Alfons Krieglsteiner
Vielen Dank an www.nachrichten.at für diesen Artikel.

Vorhanden ist eine Beachvolleyball-Anlage, Wippschaukel, Sandkiste, Klettergerüst-Bogen

  • täglich geöffnet

Seehöhe

490 m

Erreichbarkeit / Anreise

Von Linz kommend fahren Sie auf der Autobahn A7 in Richtung Pregarten. Durchqueren Sie Pregarten auf der Königswieserstraße B124 und biegen rechts Richtung Schwertberg ab.

Nach wenigen hundert Meter befindet sich der Badeplatz an der Straße "L1415" auf der linken Seite vor dem Gasthaus Hohensteg.

Parken
  • Parkplätze: 30
Parkgebühren

kostenlos

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
Wasserbericht
Bericht vom:
01.08.2017
Wassertemperatur:
10°
  • Schwimmen / Baden
  • WC-Anlage
  • Kinderspielplatz (im Freien)
  • Für Gruppen geeignet
  • Für Kinder geeignet (jedes Alter)
  • Kinderwagentauglich
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
  • Mit Kind geeignet
Saison
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
Sonstige besondere Eignungen

Haustiere sind nicht erlaubt.

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Naturbadeplatz Hohensteg - Waldaist
Meitschenhof 11
4230 Tragwein

+43 7942 75700
+43 732 7277 - 9646
kernland@oberoesterreich.at
www.muehlviertel.at/themen/sommer/n...
http://www.muehlviertel.at/themen/sommer/naturbaden.html

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA