Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Palmpark

Braunau am Inn, Oberösterreich, Österreich

​Am 26. August 1806 wurde in Braunau der Nürnberger Buchhändler Johann Philipp Palm wegen Verbreitung der Schrift "Deutschland in seiner tiefsten Erniedrigung" von den Franzosen hingerichtet. Ihm zu Ehren trägt der Park seinen Namen.



Der Palmpark, nach 1860 angelegt, war ursprünglich der Gemüsegarten des Hl. Geist Spitals. Im Jahre 1866 wurde in der neuen Parkanlage ein von Konrad Knoll aus München geschaffenes Bronzestandbild des im Jahre 1806 erschossenen Nürnberger Buchhändlers Johann Philipp Palm enthüllt. Für dieses Denkmal leistete der Bayernkönig Ludwig I. einen Beitrag von 1000 Gulden. Heute steht das Denkmal unter alten Bäumen inmitten gepflegter Blumenrabatte in einer schönen Parkanlage.

Weitere Gedenkstätten für Johann Palm:
An jener Stelle an der Palm 1806 erschossen wurde, ließ der Börsenverein der Buchhändler Bayerns im Jahre 1926 einen Obelisken aufstellen. Am Sockel befindet sich ein Bronzerelief mit einer Büste Palms. Der Obelisk steht am Palmweg, der nur wenige Minuten außerhalb des Stadtzentrums gelegen ist. Palm wurde am Friedhof der Stadt beerdigt. Sein Grabstein steht im so genannten ersten oder alten Friedhof. Seine Grabstätte wird von der Stadt erhalten und gepflegt.

24 Stunden geöffnet

Erreichbarkeit / Anreise

Der Palmpark ist über die Ringstraße erreichbar.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Palmpark
Palmplatz
5280 Braunau am Inn

+43 7722 62644
info@tourismus-braunau.at
www.tourismus-braunau.at/de/braunau...
http://www.tourismus-braunau.at/de/braunau_erleben/parks_plaetze/palmpark/

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA