©
© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Stefan Mayerhofer: Familie beim Wandern, im Hintergrund der Dachstein.
Familie beim Wandern, im Hintergrund der Dachstein.
  • Karte

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Zwinger

Freistadt, Oberösterreich, Österreich

Das Linzertor wendet uns hier seinen Rücken zu. Im rechten Durchgang des Tores gelangen wir in den Zwinger, das ist der Bereich zwischen der äußeren und der inneren Stadtmauer. Die Bezeichnung leitet sich von „eingezwängt“ bzw. „zwang“ ab, das früher in der Bedeutung von „eng“ verwendet wurde. Der halbrunde Turm direkt vor uns ist der sogenannte Bürgerkorpsturm.

Haben Sie eine Idee, wozu die langen Holzrohre dienten, die hier ausgestellt werden? Es sind Teile unserer ersten Wasserzuleitungen, die die fünf öffentlichen Brunnen mit Wasser speisten. Man fand sie fast unbeschädigt im Stadtgraben. Die Baumstämme sind händisch durchbohrt worden und das Lärchenholz wurde angekokelt, um eine bessere Haltbarkeit in der Erde zu
erzielen. Man könnte Sie heute noch verwenden. Die Häuser wurden erst ab dem 18. Jahrhundert direkt mit der inneren Stadtmauer verbunden und die Fenster eingebaut. Davor befand sich zwischen Mauer und Häusern ein schmaler Gang, die sogenannte Reihe. An der inneren Stadtmauer befand sich der Wehrgang. Die äußere Stadtmauer zeichnete sich durch eine regelmäßige Abfolge von fünf Schießscharten und einer Pechnase aus. Reste davon sehen Sie gleich an den Fassaden östlich vom Linzertor.

Öffnungszeiten werden geladen ...

öffentlich zugänglich, nur von außen zu besichtigen

  • frei zugänglich

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für jedes Wetter geeignet

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Zwinger
Eisengasse
4240 Freistadt

+43 7942 72506 - 61
stadtmarketing@freistadt.ooe.gv.at
freistadt.city/
https://freistadt.city/

Ansprechperson

Stadtmarketing Freistadt
Hauptplatz 1
4240 Freistadt

+43 7942 72506 - 61
stadtmarketing@freistadt.ooe.gv.at
freistadt.city/

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA