©
© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Stefan Mayerhofer: Familie beim Wandern, im Hintergrund der Dachstein.
Familie beim Wandern, im Hintergrund der Dachstein.
  • Karte

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

53. Salzfertigerhaus

Gmunden, Oberösterreich, Österreich

Aus dem 16. Jhdt., darin ab 1819 K.K. Postmeisterei
Ab 1859 Hutmacherfamilie Haas

Ein erstes Gebäude dürfte an dieser Stelle schon vor ca. 1.000 Jahren gestanden sein. Es ist das 21. in der Stadt. In der heutigen Form existiert das Haus seit dem 16. Jahrhundert. In seiner sehr lange zurückreichenden Vergangenheit war es nicht nur Bürger-, sondern auch Salzfertiger-, Herbergs- und Posthaus. Ab 1593 befand sich darin die Herberge der Leinweber. Ab 1819 war das Gebäude im Besitz der Postmeisterfamilie Auinger und seit 1859 gehört es der Hutmacherfamilie Haas. Diese hatte bereits 1852 ihren Firmensitz in der Linzerstraße gegründet. Der erste Inhaber des Betriebes war der in Gmunden geborene Michael Haas. Dieser kaufte 1859 das Haus Kammerhofgasse 3 und richtete darin eine Hutmacherwerkstatt ein. Von diesem Zeitpunkt an begann der Aufstieg dieser Firma. Dieser gipfelte darin, dass noch 1858 Hutmacher Haas von Herzog Ernst August damit beauftragt wurde, für sich und sein Gefolge einen speziellen Hut zu entwerfen und anzufertigen. Daraus wurde der „Original Cumberland-Hut“. Durch dessen Erzeugung ist das Huthaus Haas berühmt geworden. Ein echtes Gmundner Kleinod ist der zum Geschäft gehörende etwas versteckte Arkadenhof. Die Familie Haas macht diesen für die Zeit von Ende November bis Mitte Jänner öffentlich zugänglich und versieht ihn in diesem Zeitraum mit besonderem Schmuck. Auf dem Weg zum Hof gibt es ein paar Schaukästen mit prächtigen alten Hüten. Am letzten Freitag vor Weihnachten wird jährlich um 18:15 Uhr bereits seit 45 Jahren ein Adventsingen veranstaltet.

Mehr Informationen finden Sie unter Gmundens Schätze!

Öffnungszeiten werden geladen ...
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


53. Salzfertigerhaus
Kammerhofgasse 3
4810 Gmunden

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA