Laternen auf einem Waldweg

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Pupping: Wolfgangrunde

Pupping, Oberösterreich, Österreich
GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4070 Pupping
Zielort: 4070 Pupping

Dauer: 3h 45m
Länge: 12,2 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 258m
Höhenmeter (abwärts): 258m

niedrigster Punkt: 260m
höchster Punkt: 446m
Schwierigkeit:sehr leicht

Wegbelag:
Asphalt, Schotter

powered by TOURDATA

Kurzbeschreibung:
Schöner Rundgang durch Gemüseanbaugebiet der Puppinger Bauern, mit anspruchsvoller Steigung zur Ruine Schaumburg, Blick weit über das Eferdinger Becken.

Aussichtsreich, mit Einkehrmöglichkeit, kulturell / historisch



Technik: *



Empfohlene Jahreszeiten:

  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober



Eigenschaften:

  • Rundtour
  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit
  • kulturell / historisch

Beschreibung:
INTERESSANTE PUNKTE AM WEG:

Sagenhaftes Kulturleben:


  • Klosterkirche Pupping


Natur(t)raum & Bewegung:



  • Segelflugplatz Pupping

  • Skisprunganlage Hinzenbach, Information und Buchung unter: www.schiclub.at


 


SPIRITUELLES WANDERN AM DONAUSTEIG:


Der Heilige Wolfgang und Pupping
Wolfgang wurde im Jahre 924 in Pfullingen (Schwaben) geboren. 968 wurde er vom Hl. Ulrich zum Priester geweiht. Sein missionarischer Eifer trieb ihn in den folgenden Jahren bis nach Ungarn. Im Jahre 972 wurde er zum Bischof von Regensburg bestellt. In seinem Amt machte er sich vor allem als mutiger Kirchenreformer verdient. 976 flüchtete er bei einem innerkirchlichen Aufstand gegen ihn ins Salzkammergut, lebte ca. fünf Jahre am Falkenstein am Wolfgangsee als Einsiedler (dieser Ort ist seither eine bedeutende Pilgerstätte) und gründete im heutigen St. Wolfgang ein Kloster, bevor er wieder nach Regensburg zurückkehrte. Auf seiner letzten Visitationsreise erkrankte er mit dem Schiff von Passau kommend, ging im Ortsteil
Brandstatt, in Pupping an Land und starb am 31.10.994 in der dortige Kapelle des Hl. Otmar. Er ist Schutzpatron für Bildhauer, Holzarbeiter, Köhler, Zimmerleute und Schiffer. 


Seine Botschaft für heute: Mut – alte Wege zu verlassen und neue Wege zu beschreiten, für seine Visionen etwas zu riskieren und das Leben neu aufzubauen.

Auf der Wolfgangrunde stelle ich mir immer wieder die Frage, an was ich in meinem Leben noch (weiter-) bauen möchte.



Wegbeschreibung:
 Ausgehend vom Gemeindeamt Pupping gehen wir Richtung Segelfl ugplatz auf einer wenig befahrenen Straße. Vorbei am Segelfl ugplatz folgen wir dem Wegweiser zur Schaunburg in den Wald hinein.
Nach einem kurzen Anstieg erreichen wir die wunderschöne Burgruine Schaunburg. Bei Schönwetter genießt man einen herrlichen Blick bis in die Gebirge. Nach einer kurzen Rast gehen wir zum Parkplatz, zweigen gleich links bergab zur Landl-Kapelle ab und wandern auf einem ruhigen, erholsamen Waldweg und genießen den Blick zurück zur Donau. Von der Landl-Kapelle wandern wir gemütlich leicht links abwärts auf einer Straße nach Seebach zur Mattenschanzenanlage. Von dort gehen wir entlang der Gemüsefelder über Gstöttenau nach Brandstatt zur Schiffsanlegestelle. Weiter geht es entlang der Gemüsefelder der Puppinger Betriebe (Landwirte) nach Pupping. Den Abschluss unseres Rundwanderweges bildet das Kloster in Pupping. Hier können wir uns den einer Sonne gleichenden Schaugemüsegarten und die Kräuterschnecke ansehen oder erholen uns auf den neu angelegten Wegen der Besinnung.

Tipp des Autors:
Klosterkirche, Klostergarten mit Meditationsweg und Kräuterschnecke. Im Klostergarten erholt man sich bei den neu entstandenen Wegen der Besinnung.

Weitere Infos und Links:
Tourismusverband
4070 Pupping bei Eferding, Pupping 13
Tel. u. Fax: 0043(0)7272/42 79
e-mail: waltraud.webinger@utanet.at
www.pupping.at

DONAUSTEIG-WIRT ENTLANG DER STRECKE:

Landgasthof-Pension Dieplinger
Brandstatt 2+4, 4070 Pupping, Tel.: +43 7272 2324, www.langmayr.at
- Fische, Edelbrände, Gemüselustwirt
- 54 Betten

Ausgangspunkt: Gemeindeamt Pupping
Burgruine Schaunberg

Burgruine Schaunberg

Eng verbunden  mit der Geschichte Hartkirchens ist natürlich die der Burgruine Schaunberg. Heute nur noch eine Ruine, war sie mit 17.500 m² einst die größte Burganlage Oberösterreichs.1161 wurde sie erstmals urkundlich in einer Wilheringer Urkunde mit Heinricus de Scovenberg (Heinrich von Schaunberg) erwähnt....

Landgasthof-Pension Dieplinger

Landgasthof-Pension Dieplinger

Unser Haus blickt auf eine lange Tradition zurück: urkundlich erwähnt wurde der "Wirt an der Brücke" erstmals 1635, doch schon lange vorher nutzten Flößer und Fischer den Platz am Zusammenschluß von Donau und Aschach zum Quartiernehmen und Verköstigen.

Schiffsanlegestelle Brandstatt

Schiffsanlegestelle Brandstatt

Strom-km: 2157,0-33 bis 2156,9-25Ufer: rechtes UferAnlage: GüterkahnLiegeordnung: 2 (max. Breite 32 m)Einstieghöhe: 0,97 mInfrastruktur: auf Anfrage bei WGDLage: 55 km nach Passau, 28 km vor LinzEntfernung: 4 km nach Eferding, 134 km nach Salzburgdirekte BuszufahrtIn der Nähe: Schloss StarhembergEntdecken und...

Startplatz Pupping

Startplatz Pupping

Information: TourismusverbandTel.: +43 (0) 72 72 / 42 79Klosterkirche und Kloster     Das wichtigste Kulturdenkmal Puppings ist die Klosterkirche der Franziskaner. Die erste nachweisliche Erwähnung des Namens Pupping geht auf das Jahr 994 zurück. Am 31. Oktober verstarb nämlich der hl. Wolfgang (Bischof von Regensburg) in...

Tourismusverband Pupping

Tourismusverband Pupping

Herzlich willkommen in der Gemüseanbaugemeinde Pupping. Pupping ist eine der größten Gemüseanbaugemeinden in Oberösterreich im Bezirk Eferding im Hausruckviertel. Gemüse aus dem Eferdinger Becken bei den Landwirten vor Ort erhältlich. Der Ort ist geprägt von wunderschön...

Tourismusverband Pupping

Tourismusverband Pupping

Herzlich willkommen in der Gemüseanbaugemeinde Pupping. Pupping ist eine der größten Gemüseanbaugemeinden in Oberösterreich im Bezirk Eferding im Hausruckviertel. Gemüse aus dem Eferdinger Becken bei den Landwirten vor Ort erhältlich. Der Ort ist geprägt von wunderschön...

Landgasthof-Pension Dieplinger

Landgasthof-Pension Dieplinger

Unser Haus blickt auf eine lange Tradition zurück: urkundlich erwähnt wurde der "Wirt an der Brücke" erstmals 1635, doch schon lange vorher nutzten Flößer und Fischer den Platz am Zusammenschluß von Donau und Aschach zum Quartiernehmen und Verköstigen.

Schiffsanlegestelle Brandstatt

Schiffsanlegestelle Brandstatt

Strom-km: 2157,0-33 bis 2156,9-25Ufer: rechtes UferAnlage: GüterkahnLiegeordnung: 2 (max. Breite 32 m)Einstieghöhe: 0,97 mInfrastruktur: auf Anfrage bei WGDLage: 55 km nach Passau, 28 km vor LinzEntfernung: 4 km nach Eferding, 134 km nach Salzburgdirekte BuszufahrtIn der Nähe: Schloss StarhembergEntdecken und...

Startplatz Eferding

Startplatz Eferding

Information: StadtamtTel.: +43 (0) 72 72 / 55 55

Burgruine Schaunberg

Burgruine Schaunberg

Eng verbunden  mit der Geschichte Hartkirchens ist natürlich die der Burgruine Schaunberg. Heute nur noch eine Ruine, war sie mit 17.500 m² einst die größte Burganlage Oberösterreichs.1161 wurde sie erstmals urkundlich in einer Wilheringer Urkunde mit Heinricus de Scovenberg (Heinrich von Schaunberg) erwähnt....

Rastplatz Burgruine Schaunberg

Rastplatz Burgruine Schaunberg

Information: GemeindeamtTel.: +43 (0) 72 73 / 89 56Steinige Behausungen…    Ruinen, einst wichtige Bauwerke für den Menschen, werden heute oft von anderen Bewohnern besiedelt. Der Wald holt sich die Hänge der ehemaligen Burgen zurück. Früher wurden sie freige halten, um eine freie Sicht zu gewährleisten. Sträucher und...

Panoramablick Burgruine Schaunberg

Panoramablick Burgruine Schaunberg

Erreichbarkeit / Anreise



Öffentliche Verkehrsmittel
Bus: www.postbus.at
Schiffsanlegestelle in Brandstatt:
www.donauschiffahrt.de



Parken
Parkplatz gegenüber Gemendeamt, Schiffsanlegestelle Brandstatt

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Pupping: Wolfgangrunde
Tourismusbüro
Pupping 13
4070 Pupping

+43 7272 2331
+43 7272 2331 - 17
waltraud.webinger@utanet.at
www.pupping.at
www.donauregion.at
http://www.pupping.at
http://www.donauregion.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4070 Pupping
Zielort: 4070 Pupping

Dauer: 3h 45m
Länge: 12,2 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 258m
Höhenmeter (abwärts): 258m

niedrigster Punkt: 260m
höchster Punkt: 446m
Schwierigkeit:sehr leicht

Wegbelag:
Asphalt, Schotter

powered by TOURDATA