Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

OÖ Jakobsweg südliche Route

Sankt Pantaleon, Oberösterreich, Österreich
GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4470 Enns
Zielort: 4894 Oberhofen am Irrsee

Dauer: 34h 28m
Länge: 133,7 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 1.245m
Höhenmeter (abwärts): 918m

niedrigster Punkt: 237m
höchster Punkt: 718m
Schwierigkeit:leicht
Panorama: einzelne Ausblicke

Wegbelag:
Asphalt, Wanderweg

powered by TOURDATA

Die Südroute des OÖ Jakobswegs führt in die älteste Stadt Oberösterreichs Enns, nach St. Florian, Ansfelden, wo sie anschließend wieder nach Hörsching gelangen, wo sich der Kreis wiederum schließt.

Die Route beginnt in der niederösterreichische Gemeinde St. Pantaleon-Erla. Diese liegt auf historischem Boden. Im 2. Jahrhundert n. Chr. befand sich hier das größte Legionslager am Limes. Nach 7 Kilometern erreichen Sie die älteste Stadt Österreichs, Enns. Im Mittelalter war Enns eine reiche Stadt, was der markante Stadtturm heute noch verkündet. Sehenswert sind vor allem das alte Stadtzentrum mit der Burg, dem Stadtturm und der Pfarrkirche, sowie die Basilika St. Laurentius. Über Asten führt der Weg weiter nach St. Florian. Der Legende nach soll hier der Hl. Florian bestattet worden sein. Im 11. Jhdt. wurde hier das Augustiner Chorherrenkloster gegründet. Die Stiftskirche mit der Brucknerorgel und dem Grabmal des Hl. Florian, der Kaisersaal und die Bibliothek sind Juwelen österreichischer Barockkunst. Anton Bruckner, der „Musikant Gottes“, wirkte als Sängerknabe, Organist und Lehrer. Er ist in der Klosterkirche begraben. Geboren wurde Anton Bruckner in der rund 8 Kilometer entfernten Stadt Ansfelden. Entlang der Traun geht es weiter in die Stadt Wels, welche schon zur Römerzeit eine bedeutende Stadt war. Der Stadtplatz gehört zu den schönsten Österreichs. In Lambach steht das bekannte Benediktinerstift Lambach mit den ältesten romanischen Fresken im süddeutschen Sprachraum und prachtvollen Barockräumen und der barocken Stiftskirche. Das Barocktheater Lambach im Stift Lambach besitzt die ältesten bespielbaren Theaterräumlichkeiten in Österreich. Im 10 Kilometer entfernten Schwanenstadt steht auf einer kleinen Anhöhe die Kalvarienkirche der Pfarre. Dort steht die bewegliche Fastenkrippe. Auf einer kleinen Drehbühne ziehen in zwei Ebenen etwa 20cm große, im Stile des späten Bauernbarock geschnitzte und bemalte Figuren am Besucher vorbei. Sie zeigen die fünf Geheimnisse des schmerzhaften Rosenkranzes. Die Fastenkrippe ist nur am Gründonnerstag, Karfreitag und Karsamstag zu besichtigen. Vorbei an Attnang-Puchheim erreichen Sie anschließend Vöcklabruck. In der Pfarrkirche St. Ulrich kann auf dem rechten Seitenaltar die Statue des Hl. Jakobus betrachtet werden. Über Timelkam geht es weiter zur nächsten Station des Pilgerweges nach Vöcklamarkt. Der Meilenstein vor der Pfarrkirche verdeutlicht die römlische Vergangenheit der Gemeinde. Die barocke Pfarrkirche ist eine der größten der Umgebung und wird daher auch ales „Vöckla-Dom“ bezeichnet. Die letzte Station des Jakobsweges in Oberösterreich ist der kleine Ort Oberhofen. Der Besuch der barockisierten Pfarrkirche mit Werken von Meinrad Guggenbichler bildet den Abschluss der Pilgerung in Oberösterreich bevor es weitergeht in das Bundesland Salzburg.


Details - Wandern
  • Themenweg
Erreichbarkeit / Anreise

mit dem Auto:
von Linz/Wien - A1 - Ausfahrt Salzburg Nord - B156 - nach Lamprechtshausen links auf Bruck - links auf Holzhauser Straße - St. Pantaleon

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

OÖ Jakobsweg südliche Route
Verein zur Förderung der österreichischen Jakobswege
Mattigplatz 2/3
5120 Sankt Pantaleon

+43 6277 7990
+43 664 5434434
gemeinde@st-pantaleon.ooe.gv.at
www.stpantaleon.at
http://www.stpantaleon.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4470 Enns
Zielort: 4894 Oberhofen am Irrsee

Dauer: 34h 28m
Länge: 133,7 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 1.245m
Höhenmeter (abwärts): 918m

niedrigster Punkt: 237m
höchster Punkt: 718m
Schwierigkeit:leicht
Panorama: einzelne Ausblicke

Wegbelag:
Asphalt, Wanderweg

powered by TOURDATA