Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Almweg am Hengstpass - Rundwanderweg "Auf der Alm"

Rosenau am Hengstpaß, Oberösterreich, Österreich

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4580 Windischgarsten
Zielort: 4580 Windischgarsten

Dauer: 1h 19m
Länge: 4,4 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 118m
Höhenmeter (abwärts): 123m

niedrigster Punkt: 781m
höchster Punkt: 895m
Schwierigkeit:sehr leicht
Panorama: einige Ausblicke

Wegbelag:
Schotter

powered by TOURDATA

Der Hengstpaß gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen im Nationalpark Kalkalpen. Der Naturerlebnisweg „Von Alm zu Alm“ ist ein attraktives Angebot für Naturliebhaber, die gemütliche Wanderungen mit Einkehrmöglichkeiten schätzen.

Als Rundweg mit geringen Steigungen angelegt, bietet er verschiedene Einstiegsstellen zwischen der Hengstpass-Passhöhe und der Laussabaueralm. Ein Ausgangspunkt ist beispielsweise der Parkplatz nahe der Karlhütte beim großen Holzpferd „Hengsti“ (Abzweigung zur Rotkreuz Kapelle). Von dort lohnt sich ein Abstecher zum Panoramablick mit prächtiger Aussicht auf Kampermauer und Haller Mauern bis ins Gesäuse. Auf großformatigen Bildern sind die umliegenden Berggipfel und die Entstehung der Kalkalpen erklärt. Die Station beim Biotop Puglalm zeigt die Kinderstube von Grasfröschen, Erdkröten, Bergmolchen und Gelbbauchunken. Sie nutzen die Stillgewässer auf den Almböden zum Ablaichen, während die erwachsenen Amphibien überwiegend nur am Land leben. Zwischen Puglalm und Laussabaueralm gibt ein „Schmetterlingsrad“ Einblick in den Artenreichtum der heimischen Tagfalter. Insgesamt über 1.500 Schmetterlingsarten sind im Nationalpark Kalkalpen nachgewiesen, ein Spitzenwert in Österreich! Die hohe Vielfalt an Pflanzenarten auf den Almen fördert die Vielfalt an Schmetterlingen und ihren Raupen, der Blütenreichtum schafft im Sommer ein üppiges Nektarangebot für Falter. Das Gebiet am Hengstpaß bietet auch eine außergewöhnliche Vielfalt an prächtigen Knabenkräutern und anderen Orchideen. Beim „Orchideenrad“ wird eine Auswahl der über 40 wild wachsenden Orchideenarten des Nationalpark Kalkalpen vorgestellt. Sie bevorzugen nährstoffarme, „magere“ Standorte und reagieren daher sehr empfindlich auf menschliche Veränderungen wie Düngung oder Entwässerung. Nach Querung der Hengstpaßstraße gegenüber der Kampermauer werden bei einem Aussichtspunkt besondere Tiere und Pflanzen vorgestellt, die ein Leben im Fels bevorzugen und bei einer Quiz-Station können Besucher ihr Wissen über die Kalkalpen testen. Ein Abstecher zur Laussabaueralm mit Einkehr ist empfehlenswert. Schließlich geht es entlang des sagenumwobenen Rot-Kreuz Baches und vorbei an der Rotkreuz Kapelle wieder zurück zum Ausgangspunkt nahe der Karlhütte. Der „Hengsti“ ist das Symbol des Naturerlebnisweges – er lädt Sie ein, die bunte Vielfalt auf Schritt und Tritt „von Alm zu Alm“ zu entdecken.

Ausgangspunkt: Parkplatz unterhalb der Karlhütte (aus Richtung Windischgarsten kommend) bei der Abzweigung zur Rot-Kreuz-Kapelle

Details - Wandern
  • Themenweg
Egglalm

Egglalm

Die Egglalm liegt auf 1.010m und ist von der Hengstpasshöhe in 25 min. erreichbar.

Karlhütte

Karlhütte

In einer urigen, naturbelassenen Atmosphäre werden für unsere Gäste neben leichter Küche noch traditionelle Bauernspezialitäten und Pfannengerichte zubereitet.

Laussabaueralm

Laussabaueralm

Die Laussabaueralm befindet sich im Nationalpark Kalkalpen im Gemeindegebiet von Rosenau am Hengstpaß.

Erreichbarkeit / Anreise

Windischgarsten - Rosenau am Hengstpass - Hengstpasshöhe

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
  • Mit Kind geeignet
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Gemeindeamt Rosenau am Hengstpass

Gemeindeamt Rosenau am Hengstpass

Hauptstr. 16, 4581 Rosenau am Hengstpaß

+43 7566 255
gemeinde@rosenau.ooe.gv.at
www.rosenau-hp.at

Almweg am Hengstpass - Rundwanderweg "Auf der Alm"
Pyhrn-Priel Tourismus GmbH
Bahnhofstraße 2
4581 Rosenau am Hengstpaß

+43 7562 5266
+43 7562 5266 - 10
info@pyhrn-priel.net
www.urlaubsregion-pyhrn-priel.at
http://www.urlaubsregion-pyhrn-priel.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4580 Windischgarsten
Zielort: 4580 Windischgarsten

Dauer: 1h 19m
Länge: 4,4 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 118m
Höhenmeter (abwärts): 123m

niedrigster Punkt: 781m
höchster Punkt: 895m
Schwierigkeit:sehr leicht
Panorama: einige Ausblicke

Wegbelag:
Schotter

powered by TOURDATA