Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Im Wald der Kinder

Zell am Pettenfirst, Oberösterreich, Österreich

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4842 Zell am Pettenfirst
Zielort: 4842 Zell am Pettenfirst

Dauer: 0h 30m
Länge: 1,3 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 152m

niedrigster Punkt: 547m
höchster Punkt: 704m
Schwierigkeit: leicht
Panorama: einzelne Ausblicke

Wegbelag:
Wanderweg

powered by TOURDATA

Familienspaß auf dem Weg zur Pettenfirsthütte
Eine einfache Wanderung auf Güterwegen und problemlosen Waldpfaden mit vielen Spiel-Stationen.

Mitten in Oberösterreich gibt es ein Mini-Gebirge, das eigentlich ein Tal ist: Vor etwa 17 Millionen Jahren verlandete hier ein Meer, dessen Boden der Flussschotter aus den gerade entstehenden Alpen auffüllte.

Zehn Millionen Jahre später gedieh darauf ein
Zypressenwald, der auch bald unter dem Geschiebe verschwand. Erst in geologisch jüngster Zeit begann die Abtragung der mehr als 200 m hohen Schotterdecke:

So entstanden die Höhenzüge des Hausruck- und des Kobernaußerwaldes.Die Relikte der Urzeitbäume nutzte man im 19. und 20. Jahrhundert in Form von Kohle. Auf einem südseitigen Ausläufer des Hausrucks steht die Petten-firsthütte.

Der schönste Weg dorthin führt durch den einzigartigen „Wald der Kinder“: Wir starten wir bei der Wallfahrtskirche in Zell am Pettenfirst, die einen wunderbaren Barockaltar von Thomas Schwanthaler birgt. Bei der Volksschule verrät ein Infostand, wie’s weitergeht.

Bald zeigt ein Wegweiser links die Richtung zur Pettenfirst-hütte an. Hinter einigen Häusern überquert man eine Wiese bis zum Waldrand hinauf. Dort folgt man links der Asphaltstraße, die kurz darauf zum Karrenweg wird. Und nun geht’s los:

Wir finden schwimmende Blätter und Hüpfpilze, besuchen ein Specksteinnest und besuchen nach einer Hängebrücke den Froschkönig. Bald zweigen wir links auf den Mitterweg ab – nicht ohne zuvor den Barfußweg inspiziert zu haben.

Wenig später wenden wir uns wieder nach rechts, um steil zum Kamm des Hausruckwaldes anzusteigen. Vorbei an Waldbetten, Windspiel und Klettergitarre erreichen wir eine Baumschaukel.

Schießlich wandern wir rechts über die mit Geländern abgesicherte Schneide aus versteinertem Schotter zur Märchenstation bei der Hütte, u. a. an einem Fuchsbau und einem Baumhaus vorbei. Diesen Weg kann man ruhig öfter gehen – kleine und große Wanderer werden immer wieder Neues entdecken!

Wer nicht auf dem gleichen Weg zurückgehen möchte, kann unter mehreren Rückweg-Varianten wählen. Die kürzeste zweigt 200 m südlich von der Hütten-Zufahrtsstraße rechts ab.

Kehrt man dagegen wieder zum Sattel im Norden der Hütte zurück, so empfiehlt sich die Kammüberschreitung bis zur Straße nach Thomasroith; dort findet sich links ein Abstiegsweg über Kreuth. Oder man folgt dem Waldkamm im Auf und Ab bis zur Einmündung des Ampflwanger Höhen-weges.

Auf diesem links bis zur Straße von Ampflwang nach Zell, kurz weiter und dann links nach Roith hinunter. Von dort gelangt man auf Wiesen- und Güterwegen zum Ausgangspunkt zurück.

Rastmöglichkeiten:
in Zell und Ampflwang, Pettenfirsthütte

Ausgangspunkt: Zell am Pettenfirst

Details - Wandern
  • Themenweg
Erreichbarkeit / Anreise

mit dem Auto:
von Salzburg >> A1 >> Ausfahrt Seewalchen >> B151 Attersee Straße >> Timelkamer Straße >> L1270 Ungenacher Straße >> B143 Hausruck Straße >> Zell am Pettenfirst
von Linz >> A1 >> Ausfahrt Regau >> B145 Salzkammergut Straße >> B143 Hausruck Straße >> Zell am Pettenfirst

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
Ermäßigungen (Mitgliedschaften)
  • Für Kinder geeignet (jedes Alter)
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Im Wald der Kinder
Gemeinde Zell am Pettenfirst
Nr. 32
4842 Zell am Pettenfirst

+43 7675 2355
gemeinde@zell-pettenfirst.ooe.gv.at
www.waldderkinder.info
http://www.waldderkinder.info

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4842 Zell am Pettenfirst
Zielort: 4842 Zell am Pettenfirst

Dauer: 0h 30m
Länge: 1,3 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 152m

niedrigster Punkt: 547m
höchster Punkt: 704m
Schwierigkeit: leicht
Panorama: einzelne Ausblicke

Wegbelag:
Wanderweg

powered by TOURDATA