Laternen auf einem Waldweg

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Wanderung zum Predigstuhl

Bad Goisern am Hallstättersee, Oberösterreich, Österreich
GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4822 Bad Goisern am Hallstättersee
Zielort: 4822 Bad Goisern am Hallstättersee

Dauer: 5h 30m
Länge: 11,9 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 893m
Höhenmeter (abwärts): 894m

niedrigster Punkt: 498m
höchster Punkt: 1.233m
Schwierigkeit:mittel
Panorama: einige Ausblicke

Wegbelag:
Schotter, unbefestigt, Wanderweg

powered by TOURDATA

Abwechslungsreiche Tagestour vom Ortszentrum Bad Goisern ausgehend, über den Höhenweg zur Ewigen Wand, vorbei an der Blaschekwarte und hinauf zum Gipfel des Predigstuhls. Die anspruchsvolle Wanderung überrascht nicht nur mit felsigen Szenerien, sie bietet einen atemberaubenden Ausblick auf den Hallstättersee und auf das gegenüberliegende Dachsteinmassiv.

Der Gipfelanstieg auf den Predigstuhl erfordert Trittsicherheit und Schwindelfreiheit (nicht bei Nässe gehen).

Im Talbecken nördlich des Hallstätter Sees haben die Goiserer Urväter jene bezaubernde Kulturlandschaft geschaffen, die den Reiseschriftsteller Benedikt Pillwein schon anno 1828 zu hymnischer Begeisterung trieb: „Keine Gegend kann schöner und für den Mahler an abwechslungsreichen Scenen reichhaltiger seyn ...“ Ihren besonderen Reiz verdankt diese Landschaft nicht zuletzt den spektakulären Felswänden der Ewigen Wand und der atemberaubend glatten Gipfelmauer des Predigstuhls (den die Einheimischen ohne „t“ schreiben) im Nordosten des Ortes. Nicht von der Erosion, sondern von einem Sprengtrupp der Bundesforste stammt dagegen die Trasse des „Goiserer Höhenweges“, die mitten durch die Ewige Wand zieht. Da fallen die jüngeren Erschließungen schon weitaus weniger auf: 1990 hat der Goiserer Bergführer Heli Putz eine kurze, aber ziemlich ausgesetzte Übungs-Ferrata in der Ewigen Wand geschaffen und 1996 bohrte er mit Gerhard Gangl den großartig angelegten „Leadership- Klettersteig“ durch die schroffen Wände des Predigstuhls. Vom Bahnhof Bad Goisern gehen wir ins Ortszentrum und auf der Marktstraße links Richtung Bad Ischl und dann neben der Hauptstraße kurz zum Hotel Lindwurm. Gegenüber zweigen wir auf die Straße in den Ortsteil Posern ab (Mühlgraben). Von dort wandern wir rechts zur urigen Rathlucken- Hütte hinauf. Hier scharf nach links abbiegen und auf flacher Trasse zum „Goiserer Höhenweg“. Bei den beiden folgenden Abzweigungen gehen wir stets geradeaus weiter, bis wir die himmelhohen Felsabbrüche der Ewigen Wand erreichen. Diese werden nun auf dem ausgesprengten Höhenweg (zwei Tunnels) durchquert – ein wahrer Gang zwischen Himmel und Erde! Wo man die bewaldete Oberkante erreicht, scharf nach rechts und auf dem schmalen Steig Nr. 245 oberhalb der Wand aufwärts, vorbei an der Blaschek-Warte. Nach einem kurzen Abstieg (Stahlseil) zur Abzweigung des Radsteiges (der über eine gesicherte Stelle direkt vom Berghof Predigstuhl heraufzieht). Hier biegen wir links ab und gelangen durch ein bewaldetes Hochtal zum steilen Gipfelaufbau des Predigstuhls. Rechts über feuchte, aber mit kurzen Leitern und Stahlseilen gesicherte Felsstufen auf den recht exponierten Gipfel. Der Blick zum gegenüber aufragenden Dachsteinmassiv ist fantastisch! Wieder zurück und nach rechts. Auf einem Holzsteg über eine Felskluft und in Serpentinen durch den sehr steilen und mit Felsblöcken übersäten Osthang hinab – vorbei an der Abzweigung zum „Leadership-Klettersteig“. Unten auf der Forststraße gehen wir nach rechts zum Berghof Predigstuhl hinab. Noch ein Stück unterhalb des Predigstuhls abwärts, dann links auf den Karrenweg einschwenken und in weiten Kehren nach Posern hinunter.

Rastmöglichkeiten:
Berghof Predigstuhl
Ratlucken Hütte

Wanderkarten zur Dachstein Salzkammergut Region bestellen ...

Zur 360° Panorama Tour durch Bad Goisern ...http://dachstein.salzkammergut.at/kartenbestellung.html

Bergrettung: 140

Ausgangspunkt: Bad Goisern (Bahnhof)
Zielpunkt: Predigstuhl Gipfel
Erreichbarkeit / Anreise

Ausgangspunkt der Wanderung ist der Bahnhof Bad Goisern. Von hier aus geht es durch das Ortszentrum Richtung Ortsteil Posern hinauf zur Rathluckenhütte.

Alternativ ist die Rathluckenhütte sowie der Berghof Predigstuhl mit dem Auto über die mautfreie Panoramastraße zu erreichen. An beiden Standorten stehen Parkplätze zur Verfügung.

Parken
  • Parkplätze: 20
  • Busparkplätze: 1
Parkgebühren

kostenfrei

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Wanderung zum Predigstuhl
Tourismusverband Inneres Salzkammergut – Ortsstelle Bad Goisern
Kirchengasse 4
4822 Bad Goisern am Hallstättersee

+43 6135 8329
+43 6135 8329 - 74
goisern@dachstein-salzkammergut.at
www.dachstein-salzkammergut.at
www.wandern-dachstein.at
http://www.dachstein-salzkammergut.at
http://www.wandern-dachstein.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4822 Bad Goisern am Hallstättersee
Zielort: 4822 Bad Goisern am Hallstättersee

Dauer: 5h 30m
Länge: 11,9 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 893m
Höhenmeter (abwärts): 894m

niedrigster Punkt: 498m
höchster Punkt: 1.233m
Schwierigkeit:mittel
Panorama: einige Ausblicke

Wegbelag:
Schotter, unbefestigt, Wanderweg

powered by TOURDATA