Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Rund um den Gosaukamm

Gosau, Oberösterreich, Österreich

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4824 Gosau
Zielort: 4824 Gosau

Dauer: 8h 0m
Länge: 24,0 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 1.000m
Höhenmeter (abwärts): 450m

niedrigster Punkt: 1.550m
höchster Punkt: 2.100m
Schwierigkeit: mittel
Panorama: tolles Panorama

Wegbelag:
Wanderweg

powered by TOURDATA

  Stand: 15. Juni 2019
Von einer Begehung des Weges wird derzeit dringend abgeraten. Es sind zwingend mehrere sehr steile, harte Schneezungen zu überqueren. Ohne Spezialausrüstung wie Pickel uns Steigeisen sind diese nicht sicher zu begehen! - Absturzgefahr!

Dolomitenzauber im Salzkammergut!

Landschaftlich einmalig schöne Zweitagetour um eine wild zerklüftete Gebirgsgruppe. Gut angelegte, aber stellenweise felsige und ausgesetzte Pfade, von denen einige kurze Passagen gesichert sind.

Die Umrundung des Gosaukammes ist ein „Klassiker“ unter den alpinen Höhenwegen. Sanftes und Schroffes sind hier oft nur einen Steinwurf voneinander entfernt. Den wohl schönsten Platz dieser Tour erreicht man auf dem Steiglpass, wo man der markant geformten Bischofsmütze schon recht nahe kommt. Seit 1993 ist der höchste Berg des Gosaukammes um große Teile seiner Süd- und Ostwand ärmer – die gelbe Abbruchfläche, die an diesen Jahrhundert-Bergsturz erinnert, schickt immer noch Steinschlagsalven in die Tiefe. Wir wandern zunächst von der Seilbahnstation zur nahen Gablonzer Hütte und weiter zur Wegteilung im Unteren Törlecksattel. Auf dem rechts abwärts führenden Austriaweg durch felsdurchsetzte Grashänge und ein Waldstück zur Stuhlalm (die nahe Theodor-Körner-Hütte ist im Wald versteckt). Über den Grasrücken oberhalb der Alm (Mooseben) ins latschenbewachsene Grubach unter dem Stuhlloch und durch eine schmale, mit Holzstufen und Stahlseil gangbar gemachte Schlucht („Durchgang“) ins Jöchl hinauf. Dann fast eben unter den felsigen Ausläufern der Bischofsmütze (Stahlseile) zum Mahdalmriegel, dort nach links und durch die weiten Gras- und Geröllhänge oberhalb der Sulzkar- und der Retteneggalm zur schon weithin sichtbaren Hofpürglhütte. Weiter auf dem Linzer Weg (Nr. 612 bzw. 601) in den gewaltigen Schuttkessel unter der Bischofsmütze. Dort links abzweigen, durch den Hang zum Wandfuß und über ausgesetzte, aber mit Stahlseilen gesicherte Felsbänder auf den Steiglpass. Auf der Nordseite führt der Steiglweg durch gestuftes Karstgelände ins felsige Hochtal zwischen der Großwand und der Kopfwand hinab. Durch die Eisgrube ins von Latschen bewachsene Ahornkar und – unter dem Weitgries vorbei – zur Hinteren Scharwandalm (Gedenkstätte). Über einen steileren Waldhang gelangen wir zu einer historischen Jagdhütte und durch den Auslauf der schutterfüllten Gamsriese zur darunter gelegenen Scharwandhütte. Auf der geneigten Waldrampe über der Vorderen Scharwand abwärts, bei der folgenden Wegteilung nach rechts und durch das Schuttfeld unterhalb des Strichkogels zur Seeklausalm am Vorderen Gosausee. Rechts über die Staumauer zum Gasthof bzw. zur Talstation der Seilbahn.

Wanderkarten zur Dachstein Salzkammergut Region bestellen ...

Zur 360° Panorama Tour durch das Gosautal ...http://dachstein.salzkammergut.at/kartenbestellung.html

Bergrettung: 140


Ausgangspunkt: Vorderer Gosausee Talstation
Zielpunkt: Vorderer Gosausee Talstation

Dieser Weg ist je nach Wetter- und Schneelage von Juni bis Sepetember begehbar.

Erreichbarkeit / Anreise

Von Bad Goisern/Hallstatt kommend auf der B 166 nach Gosau. Bei der Pass Gschütt Kreuzung geradeaus weiter auf der Gosausee-Landstraße. Nach ca. 7 km endet die Straße bei der Gosaukammbahn.

Parken
  • Parkplätze: 200
  • Behinderten-Parkplätze: 4
  • Busparkplätze: 4
Parkgebühren

keine Parkgebühren

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für Gruppen geeignet
günstigste Jahreszeit
  • Sommer
  • Herbst
Österreichischer Alpenverein - Sektion Bad Goisern

Österreichischer Alpenverein - Sektion Bad Goisern

Bundesstraße 75, 4822 Bad Goisern am Hallstättersee

alpenverein.badgoisern@gmail.com
www.alpenverein.at/bad-goisern

Rund um den Gosaukamm
Tourismusverband Inneres Salzkammergut
Gosauseestraße 5
4824 Gosau

+43 5 95095 - 20
+43 5 95095 - 34
gosau@dachstein-salzkammergut.at
www.dachstein-salzkammergut.at
http://www.dachstein-salzkammergut.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4824 Gosau
Zielort: 4824 Gosau

Dauer: 8h 0m
Länge: 24,0 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 1.000m
Höhenmeter (abwärts): 450m

niedrigster Punkt: 1.550m
höchster Punkt: 2.100m
Schwierigkeit: mittel
Panorama: tolles Panorama

Wegbelag:
Wanderweg

powered by TOURDATA