Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Taiskirchner Radweg

Taiskirchen im Innkreis, Oberösterreich, Österreich

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4753 Taiskirchen im Innkreis
Zielort: 4753 Taiskirchen im Innkreis

Dauer: 2h 19m
Länge: 31,2 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 371m
Höhenmeter (abwärts): 365m

niedrigster Punkt: 378m
höchster Punkt: 530m
Schwierigkeit:mittel
Panorama: einige Ausblicke

Wegbelag:
Asphalt, Schotter, Wanderweg

powered by TOURDATA

Kurzbeschreibung:

Der Taiskirchner Rad- und Wanderweg hat eine Gesamtlänge von ca. 33 km und führt von der Fit-Treff-Strecke ausgehend Richtung Fischmarkt, beim Kapuzinerbankerl vorbei, nach Altmannsdorf zum Rückhaltebecken, nach Arling, Helfingsdorf, Hohenerlach, Unterbreitenried, Wohleiten, Flohleiten, Edtleiten, über Tiefenbach beim Wetterkreuz vorbei, nach Ellerbach, Wiesenberg, Brandstätten, Jedretsberg, Zahra, Wolfsedt, und zurück zum Parkplatz Fit-Treff.


Routenverlauf:
Taiskirchen (Parkplatz Fit-Treff) - Altmannsdorf - Arling - Helfingsdorf - Hohenerlach - Unterbreitenried - Wohleiten - Flohleiten - Edtleiten - Tiefenbach - Ellerbach - Wiesenberg - Brandstätten - Jedretsberg - Zahra - Wolfsedt - Taiskirchen (Parkplatz Fit-Treff)
Beschreibung:

Mehrere Marterl und Kapellen liegen direkt am Radweg.
Beim Kapuzinerbankerl befindet sich das Kapuzinermarterl. An dieser Stelle kann man überdies einen wunderschönen Ausblick zum Hochficht (Böhmerwald), auf die Gemeinden St. Roman, Kopfing, St. Willibald, Altschwendt, Riedau, Dorf an der Pram, Kallham, Pram, auf den Schulterberg in Pram, auf die Gemeinde Haag am Hausruck, auf den Pöstlingberg (Linz) und sogar auf den Frauenstein (Molln), genießen.
In Altmannsdorf befinden sich die Altmannkapelle sowie die Stauseekapelle.

Stausee (Rückhaltebecken) in Altmannsdorf:
Durch den Wasserverband Pramtal wurde in den Jahren 1980 bis 1984 an der Pram ein Rückhaltebecken errichtet. Unter Beteiligung der 3 Anrainergemeinden Taiskirchen, Pram und Dorf an der Pram wurde ein Grundsee mit 7 ha ausgeführt, eine Insel vorgesehen sowie Badesteege angebracht und eine Liegewiese errichtet.
Der Stausee wird von Jugendlichen und Erwachsenen gleichermaßen genutzt; im Sommer zum Zelten, Grillen und Angeln, im Winter zum Eisstockschießen oder Schlittschuhlaufen.

In Edtleiten ist das Rotzaunkreuz sowie das Wetterkreuz zu finden.
Das Wetterkreuz wurde auf Grund der sehr starken Gewitter und Unwetter 1869 von den umliegenden Bewohnern errichtet und stellt eine auffallende Sehenswürdigkeit dar mit einer Höhe von ca. 5 Metern. Auf dem Wetterkreuz sind die Leidenswerkzeuge Christi dargestellt.
1925 und 1967 wurde das Wetterkreuz renoviert, wobei 1967 das Schweißtuch Jesu Christi von Maschinenschlosser Johann Unfried in beeindruckender Weise aus Eichenholz geschnitzt und dem Wetterkreuz angefügt wurde.

Auf der Radwanderstrecke befinden sich weiters in Ellerbach das Ellerbergkreuz sowie das Machtlakreuz.
Im weiteren Streckenverlauf liegen in Wiesenberg die Wiesenbergerkapelle (err. 1894), die Gaderbauernsäule, Richtung Günzing das Günzingerkreuz und die Binderhiaslkapelle; in Bruckleiten befindet sich die Loiprechtkapelle (err. 1905, mit Lourdesgrotte), in Zahra die Reinthalerkapelle und die Brandstättnerkapelle (err. 1904), in Wolfsedt ist das 5 Meter hohe Gumpingerkreuz errichtet. Das Gumpingerkreuz zeigt Jesus am Kreuz und Maria. Das Kreuz wurde, in Folge zwei großer Hofbrände, im Jahre 1875 errichtet.

Erreichbarkeit / Anreise

mit dem Auto:
von Linz und Passau - A8 - Ausfahrt Ried im Innkreis - links auf Walchshausen bis Taiskirchen
von Salzburg über - Straßwalchen - Lohnsburg - Ried im Innkreis - Taiskirchen

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für Gruppen geeignet
  • Für Kinder geeignet (7 - 14 Jahre)
  • Haustiere erlaubt
  • Für Jugendliche geeignet
  • Für Senioren geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
  • Mit Kind geeignet
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Taiskirchner Radweg
Hofmarkt 29
4753 Taiskirchen im Innkreis

+43 7764 8257
+43 7764 8257 - 15
gemeinde@taiskirchen.ooe.gv.at
www.taiskirchen.at
http://www.taiskirchen.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4753 Taiskirchen im Innkreis
Zielort: 4753 Taiskirchen im Innkreis

Dauer: 2h 19m
Länge: 31,2 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 371m
Höhenmeter (abwärts): 365m

niedrigster Punkt: 378m
höchster Punkt: 530m
Schwierigkeit:mittel
Panorama: einige Ausblicke

Wegbelag:
Asphalt, Schotter, Wanderweg

powered by TOURDATA