Laternen auf einem Waldweg

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Naturfreundeweg zum Salzachdurchbruch

Hochburg-Ach, Oberösterreich, Österreich
GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 5122 Hochburg-Ach
Zielort: 5122 Hochburg-Ach

Dauer: 2h 0m
Länge: 5,0 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 462m

niedrigster Punkt: 460m
höchster Punkt: 470m
Schwierigkeit:mittel
Panorama: einzelne Ausblicke

Wegbelag:
Wanderweg

powered by TOURDATA

Der "Naturfreunde Wanderweg" beginnt beim Vereinsheim und Waldgasthaus der Naturfreunde.

Er verläuft anfangs eine kurze Strecke durch einen ca. 120jährigen Wald.
Nach Überwindung eines kurzen Steilstückes, gelangt man anschließend zum höchsten Punkt des Weges. Von diesem Plateau bietet sich ein Ausblick zu den auf der bayrischen Seite der Salzach steil aufragenden Schotterwänden. Diese sind in der letzten Eiszeit „Würmperiode“ vor ca. 20.000 bis 30.000 Jahren entstanden.
Der Wald in diesem Streckenbereich besteht hauptsächlich aus verschiedenen Laubhölzern, vorwiegend aus natürlichem Buchenaufschlag.
Über eine natürliche Steinbrücke, bestehend aus unterwaschenem Konglomerat (Nagelfluh) - dieser Bereich des Weges führt im Volksmund die Bezeichnung „Keltenburg“ -, führt der Pfad weiter durch den niederen Mischwald und schließlich abwärts in den nach dem 2. Weltkrieg aufgeforsteten Fichtenwald.
Hier mündet der Wanderweg in die abwärts führende Waldstraße bis zu einem, seit langer Zeit bestehenden, von Laubholz überdachten Hohlweg. Anschließend führt der Weg längs der Waldstraße bis in den in Salzachnähe liegenden Auwald.
Unmittelbar längs des Salzachufers wandert man jetzt auf ziemlich ebener Strecke bis zu einer kleinen Lichtung, von welcher aus die Salzach und ein großer Teil des bayrischen Ufers überblickt werden kann. Für den Wanderer nicht zu übersehen ist hier der so genannte „Kreuzfelsen“. Das ist ein hausgroßer Brocken, bestehend aus Nagelfluh, der zur Zeit der Ausschwemmung durch das würm- und kaltzeitliche Schmelzwasser in das Flussbett abgestoßen wurde. Er mag wohl seinerzeit für die Salzachschiffer und Flößer ein furchterregendes Hindernis gewesen sein.
Nach Betrachtung der schönen, von jedem künstlichen Eingriff in die Natur verschont gebliebenen Flusslandschaft führt der Wanderpfad durch Auwaldstreifen mit seinen zum Teil beachtenswerten Baumarten. Weiter führt der schmale Weg durch das Augehölz, einem Hang entlang, bis man schließlich den Endpunkt der Wanderstecke erreicht hat.
Es ist dies ein großer Steindamm, in der Mundart „Hund“, „Wolf“ oder auch „Sporn“ genannt, welcher im Jahr 1923 nach einem gewaltigen Hochwasser errichtet wurde.

Erreichbarkeit / Anreise

SALZBURG:
auf B156 Richtung Lamprechtshausen..Ortschaften Moosdorf und Eggelsberg durchfahren..bei Kreisverkehr in Gundertshausen dritte Ausfahrt Richtung Hochburg-Ach nehmen..ca. 10km fahren dann rechts abbiegen..ca. 5km fahren, rechts abbiegen, zweite Abzweigung links nehmen um auf Athaler Straße zu wechseln..am Ende der Straße (nach etwa 60m) rechts abbiegen, erste Abzweigung links nehmen..das Waldgasthaus Naturfreunde befindet sich auf der rechten Seite (hier beginnt der Naturfreundeweg).

BRAUNAU:
auf B148 Richtung Ranshofen..nach ca. 1km rechts abbiegen nach Untere Hofmark..ca. 16km fahren, dann rechts abbiegen in die Athalter Straße..am Ende der Straße (nach etwa 60m) rechts abbiegen, erste Abzweigung links nehmen..das Waldgasthaus Naturfreunde befindet sich auf der rechten Seite (hier beginnt der Naturfeundeweg).

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Frühwinter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Naturfreundeweg zum Salzachdurchbruch
Ach
5122 Hochburg-Ach

+43 664 3946369
urlaub@seelentium.at
www.seelentium.at
http://www.seelentium.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 5122 Hochburg-Ach
Zielort: 5122 Hochburg-Ach

Dauer: 2h 0m
Länge: 5,0 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 462m

niedrigster Punkt: 460m
höchster Punkt: 470m
Schwierigkeit:mittel
Panorama: einzelne Ausblicke

Wegbelag:
Wanderweg

powered by TOURDATA