Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Jagabild-Wanderung

Engelhartszell, Oberösterreich, Österreich
GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4090 Engelhartszell
Zielort: 4090 Engelhartszell

Dauer: 5h 3m
Länge: 15,2 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 629m
Höhenmeter (abwärts): 629m

niedrigster Punkt: 279m
höchster Punkt: 889m
Schwierigkeit:mittel
Panorama: einige Ausblicke

Wegbelag:
Asphalt

powered by TOURDATA

Dieser Wanderweg hat die Wegnummer 7.

Der Weg verläuft wie bei der "Forellen-Wanderung", aber am Forellenzirkus vorbei weiter auf der Straße. Bei der Kreuzung geht's links und vorbei an den Orten Vierling und Kicking bis zum Höhenort Stadl. Bei der Kirche führt der Weg zum Wald hinauf und entlang der Kreuzwegstationen zur Waldkapelle "Jagabild".
Infofalter: Tel. +43(0)7717/8055-16

Die Legende erzählt, dass Oberjäger Greiner in die Hände von Wilderern geriet. Sie banden ihn mit dem Kopf nach unten über einem Aumeisenhaufen an eine Buche. In seiner Not betete er zur Gottesmutter. Ein weißer Hirsch zerbiss die Fesseln und rettete ihn vor dem Tod. Zum Dank stellte er ein Bild der Gottesmutter auf. Später wurde eine Kapelle errichtet.

Wenn sie noch ca. 20 Min bergauf gehen, kommen sie auf den Gipfel des Haugsteines, der höchsten Erhebung des Alpen-Vorlandes mit 895 m (7v). Rechts von der Kapelle führt ein Forstweg bis zur Vichtensteiner Bezirksstraße. Rechts geht's weiter in Richtung Zigeunerbrunn und dann links hinunter zum Steinbruch-Biotop. Durch den Wald geht's bergab zum Fallauerbach nach Engelhartszell.

Ausgangspunkt: Gemeindeamt Engelhartszell
Zielpunkt: Engelhartszell
Erreichbarkeit / Anreise

mit dem Auto:
Engelhartszell ist mautfrei auf der B 130 von Passau, Linz und Wels, sowie auf der B 136 von Schärding erreichbar.

per Bahn:
Bis Linz, Wels, Schärding oder Passau mit der Bahn, Weiterfahrt mit Bundesbus oder Regionalbus Ostbayern.

mit dem Schiff:
Anreise mit der Linienschifffahrt Wurm + Köck aus Richtung Passau und Linz möglich.
München und Linz (Hörsching)
Die Anreise mit dem Schiff ist aus Richtung Passau und aus Richtung Linz auf der Donau möglich.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Jagabild-Wanderung
4090 Engelhartszell

+43 7717 8055 - 16
tourismus@engelhartszell.ooe.gv.at
www.engelhartszell.at
http://www.engelhartszell.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4090 Engelhartszell
Zielort: 4090 Engelhartszell

Dauer: 5h 3m
Länge: 15,2 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 629m
Höhenmeter (abwärts): 629m

niedrigster Punkt: 279m
höchster Punkt: 889m
Schwierigkeit:mittel
Panorama: einige Ausblicke

Wegbelag:
Asphalt

powered by TOURDATA