Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Granitweg

Sankt Martin im Mühlkreis, Oberösterreich, Österreich

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Wegnummer: 55
Startort: 4114 Sankt Martin im Mühlkreis
Zielort: 4114 Sankt Martin im Mühlkreis

Dauer: 3h 47m
Länge: 12,5 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 352m
Höhenmeter (abwärts): 356m

niedrigster Punkt: 297m
höchster Punkt: 552m
Schwierigkeit:schwer
Panorama: tolles Panorama

Wegbelag:
Wanderweg

powered by TOURDATA

Charakteristik: Anspruchsvolle Tagesrunde durch eine abwechslungsreiche Kulturlandschaft, vorbei an vielen, inzwischen überwiegend aufgelassenen Steinbrüchen, die von der einstmals großen Bedeutung des Steinmetzgewerbes Kleinzell und Plöcking (Erlebniswelt Granit) zeugen. Mittelschwere Tageswanderung

Routenverlauf: Von der Mündung der Großen Mühl bis zum Speicherkraftwerk Partenstein leicht, dann stärker ansteigend zur Wallfahrtskapelle Maria Ramsberg in den Ort Kleinzell. Dann meist fallend verlaufend, vorbei an mehreren aufgelassenen Steinbrüchen (Naturbad Resi Lacke) und aktiven Steinbrüchen, (Verbotsschilder "Betriebsgelände nicht betreten" unbedingt beachten) durch die Erlebniswelt Granit in Plöcking fallend zum Schloss Neuhaus nach Untermühl.

Ausgangspunkt: Untermühl, Gasthaus Ernst
Streckenlänge: 11,6 km Rundtour

Aussichtspunkte: Ramersberg (3,1); Kleinzell und Edhügel (5,0)
Sehenswürdig: Entlang der Großen Mühl (0,0 -1,1), Speicherkraftwerk Partenstein (1,1), Maria Ramsberg (3,1; 700 Abzweigung), Naturbad Resi Lacke (5,9), Erlebniswelt Granit mit Österreichs größtem geologischen Lehrpfad und Arena Granit (8,5 - 8,9), Verlauf entlang der Feldbahntrasse (8,9 - 10,4)

Ausgangspunkt: Untermühl
Zielpunkt: Untermühl

Details - Wandern
  • geräumter Winterwanderweg
Erreichbarkeit / Anreise

Schiff:
Schiffsstation Untermühl
PKW:
Parkplätze in Untermühl, Plöcking und Kleinzell
Fahrplanauskünfte erhalten Sie beim Marktgemeindeamt St. Martin i.M. unter der Tel.Nr. 07232/2105

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für jedes Wetter geeignet
  • Für Gruppen geeignet
  • Für Schulklassen geeignet
  • Für Kinder geeignet (jedes Alter)
  • Haustiere erlaubt
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Granitweg
4114 Sankt Martin im Mühlkreis

+43 7237 2105
zeller@sankt-martin.at
www.tourismus.sankt-martin.at/somme...
http://www.tourismus.sankt-martin.at/sommer-wandern.php

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Wegnummer: 55
Startort: 4114 Sankt Martin im Mühlkreis
Zielort: 4114 Sankt Martin im Mühlkreis

Dauer: 3h 47m
Länge: 12,5 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 352m
Höhenmeter (abwärts): 356m

niedrigster Punkt: 297m
höchster Punkt: 552m
Schwierigkeit:schwer
Panorama: tolles Panorama

Wegbelag:
Wanderweg

powered by TOURDATA