Laternen auf einem Waldweg

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Kaiserweg im Höllengebirge bei Ebensee

Ebensee, Oberösterreich, Österreich
GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4802 Ebensee
Zielort: 4802 Ebensee

Dauer: 2h 28m
Länge: 7,2 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 36m
Höhenmeter (abwärts): 1.134m

niedrigster Punkt: 462m
höchster Punkt: 1.596m
Schwierigkeit:schwer
Panorama: einige Ausblicke

Wegbelag:
Wanderweg

powered by TOURDATA

  Derzeit nicht begehbar wegen der Schneelage

Kaiserweg - das klingt nach gemütlichem Spaziergang, ist aber in Wahrheit eine herrliche Wanderung mit ganz besonderen Qualitäten.

Nachdem man bequem mit der Feuerkogelseilbahn das Plateau erreicht hat, sucht man sich den gut beschilderten Weg zum Helmesgupf. Vorbei am Heumahdgupf und Steinkogel, erreicht man kurz vor dem Helmesgupf die Abzweigung zum Kaiserweg (Nr. 837). Dieser Steig führt durch das verkarstete, latschenbedeckte "Gletschtal", von dem aus das tief liegende Trauntal sichtbar ist. Ein Hindernis stellt eine etwa 30 m hohe Felsstufe zur Ofenhöhe (1594 m) dar, deren Steig jedoch gut mit Drahtseilen gesichert ist. Nach dieser kurzen "Kletterpartie" gelangt man mühelos zur Vorderen Spitzalm (Jagdhaus). Der Weg ins Trauntal (Nr. 830) schlängelt sich in vielen Serpentinen durch einen steilen Hochwald, bis man auf eine Forststraße gelangt, die bei der Miesenbachmühle in die alte Bundesstraße B 145 mündet. Ebensee erreicht man am besten mit der Eisenbahn; die nächst gelegene Haltestelle liegt in der Ortschaft Steinkogel.

Gehzeit:
Bergstation- Vordere Spitzlam: ca. 3 Stunden
Vordere Spitzlam- Miesenbachmühle: ca. 2 Stunden

Ausgangspunkt: Bergstation Feuerkogelseilbahn
Zielpunkt: Miesenbachmühle

Begehbar normalerweise Mitte/Ende Juni bis Ende Oktober. Im Frühjahr speziell von den Schneefeldern abhängig, die darf es auf keinen Fall geben.

Erreichbarkeit / Anreise

Abfahrt Regau-B145 Richtung Bad Ischl-rechts ins Zentrum von Ebensee abbiegen, vor der Brücke zum Parkplatz Feuerkogelseilbahn biegen.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
günstigste Jahreszeit
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kaiserweg im Höllengebirge bei Ebensee
Tourismusbüro Ebensee
4802 Ebensee

+43 6133 8016
ebensee@traunsee.at
www.ebensee.com
http://www.ebensee.com

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4802 Ebensee
Zielort: 4802 Ebensee

Dauer: 2h 28m
Länge: 7,2 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 36m
Höhenmeter (abwärts): 1.134m

niedrigster Punkt: 462m
höchster Punkt: 1.596m
Schwierigkeit:schwer
Panorama: einige Ausblicke

Wegbelag:
Wanderweg

powered by TOURDATA