Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Etappe 3_N06 Ottensheim-Linz: „Gipfelsturm-Vom Eferdinger Becken ins Linzer Becken“

Ottensheim, Oberösterreich, Österreich
GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4100 Ottensheim
Zielort: 4020 Linz

Dauer: 5h 27m
Länge: 16,0 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 694m

niedrigster Punkt: 254m
höchster Punkt: 688m
Schwierigkeit: schwer
Panorama: Traumtour

Wegbelag:
Asphalt, Schotter, Wanderweg

powered by TOURDATA

Donausteig-einfach sagenhaft!
Gipfelsturm auf den Donaublick – einen der sieben Donausteig-Gipfel! Auf dieser panoramareichen Etappe wandern wir von Ottensheim im fruchtbaren Eferdinger Becken über den Gipfel des Donaublicks und den Pöstlingberg ins städtische Linzer Becken nach Linz. Dabei entdecken wir Ottensheim als uralten Handelsknotenpunkt, den Mythos der Lochsteine, das Wahrzeichen von Linz, die innovative Maximilianische Festungsanlage, die steilste Adhäsionsbahn der Welt, ...


Niederottensheim - Unterpuchenau - Koglerau - Pöstlingberg - Linz

Ausgangsort für diese Donausteig-Etappe ist Ottensheim. Der historische Donaumarkt liegt am Ostrand des fruchtbaren Eferdinger Beckens und verfügt über eine seit jeher wichtige Überfuhr über die Donau. Der schöne Marktplatz erzählt von einer langen Tradition als Handelsknotenpunkt. Vom Anleger der Rollfähre wandern wir ein Stück am Treppelweg die Donau entlang. Dabei lässt sich herrlich der Donaustrom beobachten und über das einstige Treiben an der Donauüberfuhr sinnieren.

An der Donaubiegung, bei der der Strom in das Kerbtal der Linzer Pforte einbiegt, verlassen wir den Fluss und beginnen unseren Gipfelsturm. Ein kurzes Waldstück und wir wandern durch eine bäuerliche Kultur­landschaft den Dürnberg hinauf: saftige Bauernwiesen, arbeits­intensive Felder, herrliche Streuobst­wiesen, einsame Bauernhöfe, ... Mühlviertelidyll pur! Über Feldwege und Bauernstraßen gewinnen wir rasch an Höhe. Das Blickfeld weitet sich dabei immer mehr, bis uns das ganze Eferdinger Becken zu Füssen liegt – einfach schön!

Der Donausteig-Rastplatz „Dürnberg“ bietet uns eine schöne Gelegenheit für eine genuss­volle Verschnaufpause. Nach einem kleinen Waldstück befinden wir uns auf Höhe der Linzer Pforte und können das enge Durchbruchstal der Donau gut erkennen. Ein kurzer Waldabstieg, dann wandern wir wieder über Bauernstraßen und Feldwege durch bäuerliche Kulturlandschaft bergauf Richtung Koglerau.

Die einzigartige Panoramaterrasse des Köglerhofes lässt uns dabei über Tradition und deren Weitergabe philosophieren. Von dort führt uns ein Wanderweg durch den stimmungsvollen Gipfel­wald der Koglerau zum Gipfelkreuz des Donaublicks, dem ersten Erlebnis­höhe­punkt dieser Donausteig-Etappe. Gratulation - wir stehen hier auf einem der sieben Leitgipfel des Donausteiges! Ein letztes Mal eröffnet sich uns der Blick in die Weite des fruchtbaren Eferdinger Beckens. Nun beginnt der Weg ins städtische Linzer Becken. Nach dem Gipfelwald eröffnet sich uns erstmals der Blick in die neue Landschaft.

Über Wiesen und Felder, vorbei an Streusiedlungen erreichen wir nach einem längeren Ab- und Aufstieg den Pöstlingberg - den zweiten Erlebnishöhepunkt dieser Donausteig-Etappe Der geschichtsreiche Ausflugsberg ist mit seiner Wallfahrtskirche das Wahr­zeichen von Linz und bietet einen einzigartigen Blick über das städtische Linzer Becken bis hin zu den Alpen – einfach sagenhaft! Hier lohnt sich ein längerer Aufenthalt, denn es gibt vieles zu entdecken. Dann bringt uns ein Kreuzweg über Wiesen und Waldstücke hinunter zum Petrinum am Fuße des Pöstlingberges.

Von dort wandern wird durch die Stadt und über Donaubrücke zum prächtigen Hauptplatz von Linz. Ein abwechslungsreiches Donausteig-Erlebnis im Spannungsfeld von Natur und Kultur – einfach sagenhaft!

Entdecken Sie mit dem Donausteig-Tagebuch folgende Besonderheiten:

- Ottensheim-Von Überfuhr und Handel

- Donausteig-Startplatz „Ottensheim“

- Donaufähre Ottensheim-Wilhering

- Donaukraftwerk Ottensheim-Wilhering

- Stift Wilhering-Einzigartigkeit durch Feuer

- Donausteig-Rastplatz „Dürnberg“

- Lochsteine-Grenze zum Jenseits?

- Kürnberg-Des Kaisers Wald

- ...
Download: Donausteig-Tagebuch „ Etappe 3_N06 Ottensheim-Linz“ - folgt noch!


Detaillierte Wegbeschreibung:
Vom Donausteig-Startplatz in Ottensheim folgen wir demTreppelweg entlang der Donau stromabwärts, bis dieser unter der Bundesstraße B127 hindurch auf eine Asphaltstraße stößt. Dieser folgen wir rechts bis zum Gasthaus „Dürnberg“. Unmittelbar danach links unter der Bundesstraße hindurch und in einer Schleife über die Brücke Richtung Straßentunnel. Auf der anderen Seite der Brücke führt rechts ein schöner Waldweg entlang des Schröckingerbachs bergauf. Nach ca. 80 m links abbiegen.

Hier verlassen wir den Graben und wandern über Feldwege in einem leichten Rechtsbogen bis zur Asphaltstraße (neben Vierkanthof). Dieser folgen wir rechts bergan bis zu ihrem Ende beim nächsten Bauernhof. Weiter führt ein Feldweg in einer langen Rechtskurve bergauf zur nächsten Kreuzung mit einer Asphaltstraße (neben Vierkanthof). Wir überqueren diese gerade und kommen über einen Feldweg weiter bergauf zum Donausteig-Rastplatz „Dürnberg“.

Durch ein Wald­stück (Lochstein), vorbei an einer Kapelle wandern wir später ein kurzes Stück entlang des Waldrands (Blick Kürnberg). Dann folgt ein kurzer Abstieg über Waldwege bis zu einigen versteckten Wohnhäusern. Wir überqueren den Bach und erreichen über einen Feldweg die asphaltierte Bauernstraße am gegenüberliegenden Hang. Links wandern wir weiter durch eine Senke bis zu einer Y-Kreuzung. Hier rechts bergauf. Auf der Straße umrunden wir ein kleines Waldstück westlich und biegen danach beim Bauernhof rechts ab. Über Feldwege kommen wir schließlich zum Köglerhof.

Gerade weiter über einen Wanderweg bergauf stehen wir kurz danach am versteckten Waldgipfel der Koglerau (Holztafel, Felsblöcke, Sitzbank). Hier folgen wir dem Höhenrücken Richtung Süden (rechts). Nach ca. 80 m kommen wir zu einer Wegkreuzung. Rechts bringt uns ein kurzer Abstecher zu unserem Donausteig-Gipfel, dem Gipfelkreuz des Donaublicks. Links wandern wir bergab aus dem Gipfelwald hinaus und erreichen nach einer Streusiedlung die Kreuzung mit der asphaltierten Grossambergstraße (Marienkapelle). Nun links fast eben durch Wiesen und Felder.

Die nächste Straße, die rechts abbiegt, führt uns rasch bergab. Nach einer kleinen Siedlung geht die Straße in einen Waldweg über und führt in einigen Serpentinen hinunter zum Bach. Nach dessen Überquerung führt am Gegenhang ein Waldweg wieder bergauf. An der Kreuzung mit der Siedlungsstraße folgen wir dieser links bergan. In einer weiten Rechts­kurve vorbei am Gasthof Freiseder erreichen wir beim Pöstlingberg-Friedhof die Haupt­straße. Hier links und nach 50 m halbrechts den Fußweg bergauf. Kurz danach führt die Straße weiter auf den Pöstlingberg. Am Gleisübergang der Pöstlingbergbahn ist der nächste Kreuzungspunkt.

Hier beginnt der kurze Abstecher zum Donausteig-Rastplatz „Pöstlingberg Plattform“. Dazu folgen wir links zurück der Straße durch das Festungstor und gehen danach rechts bis zur Aussichtsterrasse. Für den Abstieg nach Linz über­schreiten wir die Gleise und wandern gleich rechts den schmalen Fußweg bergab. Kurz danach stoßen wir auf den Kreuzweg, der uns über Schotterstraßen und Feldwege rasch zum Petrinum am Fuße des Pöstlingbergs hinunter bringt. Am Beginn(!) dessen mächtigen Hauptgebäudes biegt der Donausteig scharf rechts in die Leistenhofstraße ein.

An der T‑Kreuzung links abbiegen und der Wischerstraße bis zur nächsten Kreuzung folgen. Nun rechts entlang des Doppelbauerwegs wieder bis zur nächsten Kreuzung. Der Rosenauerstraße folgen wir links längere Zeit bis zu einer platzartigen Straßenkreuzung (Brunnen). Von hier führt uns rechts die Hauptstraße geradeaus durch Urfahr über die Donaubrücke bis zum Linzer Hauptplatz.

Um Ihnen die Orientierung zu erleichtern, wurde der Donausteig mit einem eigenen Orientierungssystem versehen.

Ausrüstung: Zusätzlich zur persönlichen Wanderausrüstung gibt es keine besonderen Erfordernisse.

Tipp der Autorin:
Zum Entdecken der Besonderheiten des Pöstlingbergs Zeit nehmen! Die Maximilianische Festungsanlage, die Grottenbahn, die Wallfahrtskirche, der Blick über Linz, ... alles Highlights die den historischen Ausflugsberg einzigartig machen. Und als krönender Abschluss die Talfahrt mit der Pöstlingbergbahn, der steilsten Adhäsionsbahn der Welt.

Eigenschaften: In der Kategorie „Erlebnis“ erhält diese Tour sechs von sechs Sternen. In der Kategorie „Technik“ erhält diese Tour einen von sechs Sternen. Weitere Eigenschaften: Österreichisches Wandergütesiegel, Etappentour, aussichtsreich, kulturell / historisch, mit Einkehrmöglichkeit, Geheimtipp.

Ausgangspunkt: Ottensheim - der Donausteig-Startplatz „Ottensheim“ liegt beim Anleger der Donaufähre Ottensheim-Wilhering an der Südausfahrt des Marktplatzes.
Zielpunkt: Linz - Hauptplatz (Linz verfügt zwar über zwei Donausteig-Startplätze, diese liegen jedoch sehr dezentral: der Donausteig-Startplatz für die Etappe „3_N07 Linz-Steyregg“ befindet sich in Urfahr am Donauufer vor dem Ars Electronica Center; der Donausteig-Startplatz für die Etappe „3_S06 Linz-Enns“ befindet sich am Ostportal des Linzer Schlosses).

Alter Dom - Ignatiuskirche

Die barocke Ignatiuskirche befindet sich in der Linzer Innenstadt. Die Kirche, die auch Alter Dom genannt wird, steht am südlichen Ende des Hauptplatzes, neben dem ehemaligen Jesuitenkolleg. Sie wurde von den Jesuiten in den Jahren 1669–1683 nach Plänen von P.F. Carlone erbaut.Eine...

Biologiezentrum Linz

Unter dem Motto „Wissen sammeln – Natur vermitteln“ widmet sich das Biologiezentrum Linz der Tier- und Pflanzenwelt, Gesteine und Mineralien.  Auf 200 m² Ausstellungsfläche werden regelmäßig naturwissenschaftliche, pädagogisch aufbereitete Sonderausstellungen gezeigt. Das...

Brucknerhaus

Mit dem Brucknerfest und dem vielfältigen musikalischen Programm bietet das renommierte Konzerthaus Besuchern jeden Alters einen Querschnitt aus verschiedensten Musikrichtungen mit hochkarätigen KünstlerInnen aus aller Welt. Die vom Finnen Heikki Siren 1974 geschaffene Konzerthalle...

Courtyard by Marriott Linz

Das Courtyard by Marriott Hotel Linz ist ideal nur wenige Minuten vom neuen Musiktheater Linz, dem historischen Hauptplatz und der Donau, unweit der Fußgängerzone mit zahllosen Geschäften gelegen.

Donaufähre Richtung Ottensheim

Mit ihr über den großen Fluß zu setzen ist ein sanftes Gleiten und erfreut sich großer Beliebtheit. 80 Personen dürfen pro Fahrt mitgenommen werden, dann ist "das Boot voll". Anders als Berufstätige, genießen Ausflügler die Ruhe am Fluß.

Fitnessoase Parkbad

Entspannung zwischen Alt und NeuCurt Kühne, 1929 - 31 Hallenbad - Friseur- und Schönheitssalon, Fußpflege, Solarien, Fitnessraum, Leseecke, Restaurant- Badebuffet, Schwimmkurse Dienstag und Donnerstag, Wannen- und Brausebäder, Seniorenschwimmtag, Warmbadetag Mittwoch,...

Freisederwirt

Tipp: Hausgemachte Hascheeknödel mit warmem Speckkrautsalat, dazu Freiseder Most

Gasthaus Dürnberg

Beliebter Familienbetrieb in gemütlicher Atmosphäre:

Grottenbahn - Märchenwelt am Pöstlingberg

Eintauchen in das Märchenreich mit dem Drachenzug Lenzibald - ein Erlebnis für Jung und Alt! 1906 errichtet, begeistert die Grottenbahn immer wieder ihre großen und kleinen Besucher.Im Innern eines ehemaligen Befestigungsturms befindet sich das Reich der Zwerge. Der Drache Lenzibald...

Hotel Kolping

Wir verbinden Menschlichkeit mit Kompetenz!Mit diesem und nach diesem Motto erleben Sie bei uns Gastfreundschaft und Herzlichkeit aus Tradition.

Hotel Vinothek Schwarzen Adler

Tradition verpflichtet - erste Erwähnung des Wirtshauses am Marktplatz 1752Im Besitz der Familie Hager seit 1956 und seit 1988 leitet Christoph Hager den Betrieb mit bravur. Unser feines Hotel ist mit 12 Zimmern der ideale Ort für Ihren Urlaub.Modern eingerichtete Zimmer, ausgestattet mit Dusche, WC, Sat-TV und WLan.Als...

Jugendgästehaus Linz

Herzlich Willkommen im Jugendgästehaus Linz!

Kirchenwirt am Pöstlingberg

Ältestes Gasthaus am Linzer Hausberg seit 1747. Direkt an der Endhaltestelle der Pöstlingbergbahn gelegen. Schattiger Gastgarten unter Linden. Festsaal für 100 Personen. Klassische Wirtshausküche und abwechslungsreiche Tageskarte.

Lentos Kunstmuseum

Das Lentos Kunstmuseum Linz zählt mit seiner internationalen Sammlung zu den wichtigsten Museen moderner Kunst in Österreich. Der im Jahr 2003 eröffnete, 130 Meter lange Baukörper des Linzer Lentos mit seiner spektakulären Lage direkt an der Donau avancierte innerhalb kürzester Zeit...

Linz Architektur - Musiktheater des Landestheaters Linz

Das modernste Opernhaus Europas. Das Haus begeistert mit feiner Akustik, allem erdenklichen Komfort und mulitmedialen Inszenierungen von Oper, Ballett, Musical und Operette.

Linzer Schloss

In einer Schenkungsurkunde aus der Zeit Karls des Großen wurden 799 erstmals die „Burg zu Linze“ und die Martinskirche erwähnt. Kaiser Friedrich III. residierte hier bis zu seinem Tode 1493. Heute können Sie noch die Befestigungsmauern seiner Burg, die Bastionen und das Friedrichstor mit der Inschrift...

Martinskirche

Die Kriche derPfarre Linz-St. Martin am Römerberg (ehem. Pfarre Linz-St. Matthias) ist eine der ältesten Kirchen Österreichs. Im Inneren erwarten Sie freigelegte römische Inschriftensteine und eine römische Ofenanlage. Berühmt ist auch die Kopie des „Volto Santo“-Bildes, dessen...

Pöstlingberg Wallfahrtsbasilika

Hoch über den Dächern von Linz - am beliebten Pöstlingberg - steht die Pöstlingberg Wallfahrtsbasilika. Am höchsten Punkt des Pöstlingbergs steht weithin sichtbar die Pfarrkirche und Wallfahrtsbasilika "Sieben Schmerzen Mariä". Scheinbar allgegenwärtig wirken ihre Doppeltürme. Die...

Pöstlingbergbahn

Unverzichtbarer Bestandteil eines jeden Linz-Besuchs ist die idyllische Fahrt mit der Pöstlingbergbahn. Direkt ab Hauptplatz Linz bringen Sie die moderne Niederflurbahn oder die revitalisierten Altfahrzeuge auf den Linzer Hausberg. Mit Inbetriebnahme der neuen Pöstlingbergbahn wurde...

Pöstlingbergbahn-Museum

Ein Museum, das über die Geschichte der beliebten Bahn informiert. Klein aber fein präsentiert sich das Informationszentrum, das Geschichte und Gegenwart der Pöstlingbergbahn vereint. Verschiedene Elemente im Raum verteilt unterstreichen den Kontrast zwischen historischen...

Pöstlingberg-Schlössl

Tipp: Hausbiermarke: Schlössl-Bräu

Rastplatz Pöstlingberg Plattform

Rastplatz Pöstlingberg Plattform Wilde Stadtnatur…Man traut es ihr kaum zu, der Stadt... Doch Linz weist einen ganz beachtlichen Artenreichtum auf. Die Mischwälder am Pöstlingberg, Bäche, das Naturschutzgebiet Urfahrwänd, das Natura 2000 Gebiet Traun-Donauauen, aber auch Parks und...

Schauspielhaus an der Promenade

Das Schauspielhaus des Landestheaters ist Bühne für Schauspiel in Linz. Das Schauspiel an der Promenade beschäftigt sich neben den Klassikern besonders mit jungen österreichischen Autoren. Dabei sieht das Landestheater Linz seine Aufgabe darin, bekannte und vergessene, überraschende...

Schiffsanlegestelle Linz-Schloss Nr. 11

Strom-km: 2135,3+18 bis 2135,2+26Ufer: rechts UferAnlage: GüterkahnLiegeordnung: 2 (max. Breite 32 m)Einstieghöhe: variabelInfrastruktur: in 200 mDas Schloss der OberösterreicherAlle 4 Schiffsanlegestellen liegen sehr zentral an der Donau, nur wenige Geh- bzw. Fahrminuten sínd es bis zu den wichtigsten Linzer...

Schiffsanlegestelle Ottensheim

Strom-km: 2144,140 bis 2144,040Ufer: linkes UferAnlage: GüterkahnLiegeordnung: 1Einstieghöhe: 1 m und 1,93 mInfrastruktur: auf Anfrage bei WGDLage: 9 km vor Linz, bietet sich daher als alternative Anlegestelle zu Linz andirekte BuszufahrtDonaufähre Ottensheim-WilheringIn der Nähe: Stift WilheringDer...

Schloß Ottensheim

SCHLOSS OTTENSHEIM:Ein langgestreckter Komplex, der von der Umgestaltung von der Burg zum Schloss herrührt. Der Hof gliedert sich in zwei Terrassen und wird nach Osten vom Turmflügel abgeschlossen. Der Turm ist durch eine aus der Mauer herausgebrochene Tür zugänglich gemacht, damit man von außen zu der im...

Tourismusbüro Ottensheim

Tourismusbüro Ottensheim, geöffnet von 15.Mai bis 30. September, täglich von 15:00 - 19:00 Uhr Tourismusinformation mit Radler-Info und Zimmervermittlung

Tourist Information Linz

Wollen Sie wissen, was Linz an touristischen Attraktionen zu bieten hat? Mehr erfahren über Linzer Sehenswürdigkeiten, das aktuellen Tagesprogramm und Veranstaltungshighlights – das Team der Tourist Information Linz hilft gerne weiter! Ob Tipps für Ihr Kultur- und Naturprogramm,...

Zoo Linz

Auf halber Höhe des Pöstlingberges, mit sagenhaftem Blick auf die Stadt Linz, garantieren über 600 Tiere einen abwechslungsreichen und spannenden Ausflug für die ganze Familie. Rund 600 exotische und heimische Tiere aus ca. 110 Arten ziehen auf dem knapp 4 ha großen Gelände die...

Erreichbarkeit / Anreise

Der Donausteig-Startplatz befindet sich unmittelbar nach der Südausfahrt des Markt­platzes Ottensheim (Navi: A-4100 Ottensheim, Marktplatz).

Auto:
von Linz auf der Donauuferstraße B127 bis Ottensheim

Öffentlicher Verkehr:
Ottensheim kann via Bahn und Bus erreicht werden. Ein Rücktransfer von Linz ist ebenfalls via Bahn und Bus möglich. Bei der Bahnfahrt ist zu berücksichtigen, dass der Bahnhof von Ottensheim und der Bahnhof der Mühlkreisbahn in Linz-Urfahr in größerer Entfernung zum jeweiligen Ortszentrum (Hauptplatz) liegen - somit müssen zusätzlich entweder Busfahrten oder längere Fußwege eingeplant werden!

Informationen über die Fahrzeiten finden Sie unter www.ooevv.at .




Parkgebühren

Der Marktkern von Ottensheim ist großteils Kurzparkzone - so auch die Donaulände am Fähranleger. Unbefristet und kostenlos parken kann man am Parkplatz der Donauhalle (ca. 5 Gehminuten entfernt; Nähe Donaulände) oder am Parkplatz beim Schulzentrum (ca. 10 Gehminuten entfernt; nördlich der Pfarrkirche).

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Etappe 3_N06 Ottensheim-Linz: „Gipfelsturm-Vom Eferdinger Becken ins Linzer Becken“
4100 Ottensheim

+43 7234 8225 - 530
+43 699 10437643
+43 7234 8225 - 534
ottensheim@oberoesterreich.at
www.oberoesterreich.at/ottensheim
www.linz-tourismus.info
http://www.oberoesterreich.at/ottensheim
http://www.linz-tourismus.info

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4100 Ottensheim
Zielort: 4020 Linz

Dauer: 5h 27m
Länge: 16,0 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 694m

niedrigster Punkt: 254m
höchster Punkt: 688m
Schwierigkeit: schwer
Panorama: Traumtour

Wegbelag:
Asphalt, Schotter, Wanderweg

powered by TOURDATA