Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Höhenweg nach St. Thomas

Bad Kreuzen, Oberösterreich, Österreich
GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4362 Bad Kreuzen
Zielort: 4364 Sankt Thomas am Blasenstein

Dauer: 2h 42m
Länge: 8,4 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 376m
Höhenmeter (abwärts): 135m

niedrigster Punkt: 359m
höchster Punkt: 710m
Schwierigkeit:mittel
Panorama: einzelne Ausblicke

Wegbelag:
Wanderweg

powered by TOURDATA

6 Höhenweg nach St. Thomas (8.500m)
St. Thomas am Balsenstein ist wegen seiner "Bucklwehluckn" bekannt.

Westwärts über den Hof Hinterkirner (siehe Weg 4a) gelangen Sie ins Thomastal. Beim Klein Freinhofer kommen Sie auf die Klingenbergstraße (1.760 m), auf der Sie 50 m rechts weitergehen und dann links über die Wiese abzweigen. Ein schmaler Steg führt über den Klausbach und ein Waldsteig dann steil zur Bairhofer-Kapelle hinauf. Hier kommen Sie auf den Güterweg, den Sie aber beim Kronegger wieder verlassen und zur Hochebene von Thomasreith emporsteigen (schöner Rundblick). Bei der Edmayr-Kapelle (4.130 m) gelangen Sie auf den Güterweg Größing, auf dem Sie zwischen Wiesen und Feldern zur Saxenegger Straße wandern. Diese Straße müssen Sie in nördlicher Richtung bis zur Martaler-Kapelle (6.380 m) weitergehen und links den mit Kapellen gesäumten Prozessionsweg S1 nach St. Thomas am Blasenstein hochsteigen. St. Thomas am Blasenstein in 722 m Seehöhe ist weit um als Aussichtspunkt und wegen seiner „Bucklwehluckn“ bekannt. Zwei große Granitblöcke bilden auf einem Felsplateau die Bucklwehluckn. Zwängt man sich durch diese schmale Spalte hindurch, so ist man von jeglichen Kreuzschmerzen geheilt.
Auf dem erhabenen Felsplateau der einstigen Burg „Castrum Plasenstain“ erhebt sich heute die sehenswerte Pfarrkirche von St. Thomas. In ihrer Unterkirche ruht die mumifizierte Leiche des Chorherren Franz Xaverius Sydler de Rosenegg aus dem 18. Jahrhundert, der im Volksmund als „luftg´selchter Pfarrer“ bezeichnet wird.

Ausgangspunkt: Ortszentrum
Zielpunkt: St. Thomas
Erreichbarkeit / Anreise

Über die Westautobahn A1 von Wien, Salzburg oder Passau kommend, bis zur Ausfahrt Amstetten West, weiter nach Grein und in nördlicher Richtung nach Bad Kreuzen. Bis nach Amstetten oder Grein mit der Bahn, dann mit dem Bus nach Bad Kreuzen. Bis Linz/Hörsching oder Wien/Schwechat.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Höhenweg nach St. Thomas
Tourismusverein Gsund Leben
Nr. 20a
4362 Bad Kreuzen

+43 681 20583484
info@gsundleben.at
www.gsundleben.at
www.bad-kreuzen.at
http://www.gsundleben.at
http://www.bad-kreuzen.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4362 Bad Kreuzen
Zielort: 4364 Sankt Thomas am Blasenstein

Dauer: 2h 42m
Länge: 8,4 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 376m
Höhenmeter (abwärts): 135m

niedrigster Punkt: 359m
höchster Punkt: 710m
Schwierigkeit:mittel
Panorama: einzelne Ausblicke

Wegbelag:
Wanderweg

powered by TOURDATA