Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Benediktweg: Etappe Spital am Pyhrn - Admont

Spital am Pyhrn, Oberösterreich, Österreich
GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4582 Spital am Pyhrn
Zielort: 8911 Admont

Dauer: 6h 16m
Länge: 19,0 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 762m
Höhenmeter (abwärts): 769m

niedrigster Punkt: 621m
höchster Punkt: 1.329m
Schwierigkeit:leicht
Panorama: tolles Panorama

Wegbelag:
Asphalt, Schotter, Wanderweg

powered by TOURDATA

Erste Etappe am Benediktweg führt von Spital am Pyhrn über das Rohrauerhaus in den Stiftsort Admont!

Sie starten am Vorplatz der Stiftskirche Spital am Pyhrn, überqueren die Pyhrnpass-Straße (B 138) und stehen vor dem Gemeindeamt (links um die Ecke das Tourismusbüro). Biegen Sie in die Weinmeisterstraße ein und gehen diese leicht ansteigend ca. 500 m. Jetzt gehen sie nach rechts, vorbei am Hotel Botenwirt/Jugendgästehaus, bis zur Brücke über den Trattenbach, die sie überqueren. Links entlang des Baches die Straße weiter leicht bergan bis zum Ortsteil Grünau.(1,7 km).

Hier haben sie die Möglichkeit, entweder über die Dr. Vogelsang-Klamm zu gehen oder die Straße zur Bosruckhütte zu nehmen, zu der man auch über die Klamm gelangt. Folgen sie der Beschilderung „Rohrauerhaus“ der Straße folgend, unterbrochen durch steil bergan führenden steinigen Weg, der wieder in die Straße zum Rohrauerhaus (1.308 m) mündet, das sie nach insgesamt 8,2 km erreichen.

Vom Rohrauerhaus führt der Weg Nr. 601 (auch als Europäischer Fernwanderweg Nr. 4 bezeichnet) Richtung Süden ca. 200 m auf einem Waldsteig bis zum „Pyhrgasgatterl“ (1.305 m), hier überschreiten Sie die Landesgrenze von Oberösterreich in die Steiermark.

Weiter folgen Sie dem Weg Nr. 601 bergab Richtung Hall, – vorbei an der Abzweigung zum Scheiblingstein. Bis zur Gstattmaier Alm (968 m – nicht bewirtschaftet!) sind es 2,2 km. Ab hier geht es relativ flach und gemütlich auf einer Forststraße 2,8 km nach Hall-Mühlau (755 m) – hier ist der Parkplatz Mühlau, das heißt der Ausgangspunkt für die Wanderer Richtung Scheiblingstein und Rohrauerhaus.

Folgen Sie nun der Straße bis zur Bushaltestelle „Hall – Schwarzenbachbrücke“, hier biegen Sie rechts auf eine Schotterstraße ab, der Sie bis zur nächsten Kreuzung bei einer kleinen Ansiedlung folgen. Hier gehen Sie noch einmal ein kurzes Stück nach rechts bis zur Eßlingbachbrücke. Nun folgen Sie der Beschilderung „Salzlehrpfad“ immer der Eßling entlang bis zum Freizeitpark Hall. Vom Parkplatz Mühlbau bis zum Parkplatz Freizeitpark Hall sind es 4,5 km. Hier überqueren Sie die Dorfstraße und folgen wieder dem Pfad entlang der Eßling bis zum Fußballplatz des TUS Admont. Nun queren Sie die Buchauer Straße und auf einer asphaltierten Nebenstraße kommen Sie zur Eßlingbrücke kurz vor der Einmündung in die Enns. Nach dem Überqueren der Eßlingbrücke können Sie sich am Info-Point beim Kreisverkehr Hall über die touristischen Angebote der Region informieren. Wenn Sie an einem Sonntag unterwegs sind, bekommen Sie Ihren „Benedikt-Weg“ Stempel gegenüber beim Gasthaus „Zur Ennsbrücke“/Fam. Pirafelner.

Über die Ennsbrücke gelangen Sie in den Markt Admont (640 m), den Sie bis zum Infobüro des Nationalparks Gesäuse und des Tourismusverbandes Alpenregion Nationalpark Gesäuse durchqueren. Vom Freizeitpark Hall bis zum Infobüro sind es 2,2 km. Hier erhalten Sie während der Öffnungszeiten den Stempel für Ihren Benediktweg-Pass.

Ausgangspunkt: Stiftskirche "Dom am Pyhrn" in Spital am Pyhrn
Zielpunkt: Stift Admont

Details - Wandern
  • Themenweg
Erreichbarkeit / Anreise

Ehemaliges Stift im Ortszentrum von Spital am Pyhrn.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Verein BENEDIKT BE-WEG-T

Verein BENEDIKT BE-WEG-T

Industriestraße 28, 9470 St. Paul im Lavanttal

+43 650 5605440
office@benedikt-bewegt.at
www.benedikt-bewegt.at

Benediktweg: Etappe Spital am Pyhrn - Admont
Pyhrn-Priel Tourismus GmbH
Stiftsplatz 7
4582 Spital am Pyhrn

+43 7563 249 - 99
+43 7563 249 - 20
spital@pyhrn-priel.net
www.benedikt-bewegt.at
www.urlaubsregion-pyhrn-priel.at
http://www.benedikt-bewegt.at
http://www.urlaubsregion-pyhrn-priel.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4582 Spital am Pyhrn
Zielort: 8911 Admont

Dauer: 6h 16m
Länge: 19,0 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 762m
Höhenmeter (abwärts): 769m

niedrigster Punkt: 621m
höchster Punkt: 1.329m
Schwierigkeit:leicht
Panorama: tolles Panorama

Wegbelag:
Asphalt, Schotter, Wanderweg

powered by TOURDATA