Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Pilgern - 3. Etappe - Regensburg bis St. Wolfgang

St. Wolfgang im Salzkammergut, Oberösterreich, Österreich
GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 94474 Vilshofen an der Donau
Zielort: 5280 Braunau am Inn

Dauer: 5h 12m
Länge: 79,1 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 450m
Höhenmeter (abwärts): 411m

niedrigster Punkt: 307m
höchster Punkt: 515m
Schwierigkeit: mittel
Panorama: einzelne Ausblicke

Wegbelag:
Asphalt

powered by TOURDATA

Von Vilshofen geht es in südöstlicher Richtung nach Ortenburg. Wir sind im bayerischen Klosterwinkel, auch niederbayerische Toscana genannt. Der Weg führt durch leicht hügeliges Gelände, vor St. Wolfgang bei Weng gibt es sogar einmal eine kurze, kräftige Steigung. Man durchquert das Bayrische Bäderdreieck und gelangt schließlich zum Inn, wo es vorzüglich ausgebaute und ausgestattete Radwege gibt.

Von Stadtplatz von Vilshofen fahren wir zur Vilsbrücke, wo sich ein schöner Rückblick auf die Stadt bietet, und dann gerade aus durch die Vilsvorstadt. Nach der Bahnunterführung halten wir uns nach links in Richtung Ortenburg. In leichter Steigung führt die Straße nach Zeitlarn, wo wir unmittelbar nach dem Bushäuschen nach rechts abbiegen und so zum Wolfach-Radweg kommen, dem wir bis Ortenburg folgen.
Ortenburg ist bekannt als evangelische Enklave mitten im tief katholischen Niederbayern.
Am Marktplatz von Ortenburg zweigt nach Westen der Weg nach Parschalling ab, wir erreichen über sie die Straße PA 28 und gelangen knapp hinter Parschalling in den sehenswerten Wallfahrtsort Sammarei.
Auf der Dorfstraße und dann wieder auf der PA 75 geht es weiter nach Sachsenham. Unweit von Haarbach mündet die PA 75 nach rechts in die PA 78 ein. Auf dieser passiert man, immer geradeaus auf dieser Straße bleibend, einige kleine Ortschaften wie Riedertsham. Hötzenham und Schnellertsham. Im Wald oberhalb von Schnellerstham zweigt nach rechts eine Straße ab, auf der es tiefer in den Wald hinein- und hinausgeht, und dann noch einmal nach links ein relativ steiler Schotterweg. Am Ende des Weges und des Waldes ist man in St. Wolfgang bei Griesbach.
Von St. Wolfgang geht es rasch hinunter nach Weng. Man ist im Rotthal im sogenannten Bäderdreieck. Rechts liegt Bad Birnbach, links Bad Griesbach. Sofern wir nicht den Besuch einer der beiden Thermen auf dem Programm haben, berühren wir keinen der beiden Orte sondern fahren auf der PA 72 zwischen beiden geradeaus hindurch. Wir bleiben auf dieser Straße auch, nachdem wir die Bundesstraße überquert haben und biegen dann nach links ab und nach der Ortschaft Kindlbach wieder nach recht. Auf diese Weise gelangen wir zum Golfplatz Sägmühle. Das Gebiet um Bad Griesbach ist ja mit Golfplätzen so reich bestückt wie keine andere Region in Deutschland. Nach dem Golfplatz wird die Rott überquert, wir halten uns dann nach links und kommen nach einer Steigung in den Ort Asbach.
Die weitere Fahrt geht von Asbach auf der Asphaltstraße nach Süden über eine Anhöhe. Von ihr fährt man dann hinunter und über die rechts abzweigende Griesbacher Straße nach Rotthalmünster hinein.
Am unteren Ende des Marktplatzes wendet man sich in Richtung Osten und kommt dann zu der nach rechts abzweigenden Bahnhofstraße. Dort beginnt der Radweg "Alter Dammweg", auf dem man in angenehmer Fahrt eben und abseits der Straßen in das Inntal hinaus fährt. Er endet in Kirchham und mündet dort in den Inn-Radweg. In Kirchham ist man im Bereich des etwas nördlich gelegenen Thermalbades Bad Füssing. Man merkt es an den vielen Kaffeehäusern und Fremdenpensionen. Auch ein Schloss gibt es hier, das den Kurgästen zur Verfügung steht.
In der Folge benützen wir den Inn-Radweg, der uns, immer dem Lauf des Inn folgend, nach Süden leitet. Da es sich um eine mächtige Schotterebene handelt, haben wir keine Steigungen mehr zu erwarten. Nicht übersehen sollte man die Abzweigung nach Aigen am Inn und einen kurzen Abstecher riskieren.
Bei Ering bietet sich dann die Gelegenheit, den Inn an einer Staustufe beim Schloss Frauenstein zu überqueren und damit von Deutschland nach Österreich zu wechseln. Dort geht der Inn-Radweg weiter, er ist womöglich noch besser beschildert und mit noch mehr Informationsmaterial versehen als der Weg auf der anderen Seite des Flusses. Man fährt die meiste Zeit auf einem Damm und hat immer wieder Einblicke in die Naturlandschaft des Unteren Inn mit malerischen Nebenarmen und einer reichen Flora und Fauna. Es handelt sich nämlich um ein ausgedehntes Naturschutzreservat. Den landschaftlichen Höhepunkt bildet Schloss Hagenau, das prachtvoll an einem Teich gelegen ist, ein reizvolles Fotomotiv. Am Ende erreicht man dann Braunau und muss eine kurze Steigung bewältigen, um in die höher gelegene Stadt zu gelangen.

>> 4. Etappe- Regensburg bis St. Wolfgang

Ausgangspunkt: Wittelsbacher Zollhaus Vilshofen
Zielpunkt: Gasthof Mayer Bräu in Braunau
Details - Rad
  • Trekking-Bike
Erreichbarkeit / Anreise

Abfahrt mittels e-Bike von Vilshofen nach Braunau.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Pilgern - 3. Etappe - Regensburg bis St. Wolfgang
Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft
Au 140
5360 St. Wolfgang im Salzkammergut

+43 6138 8003
+43 6138 8003 - 81
info@wolfgangsee.at
www.wolfgangsee.at
http://www.wolfgangsee.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 94474 Vilshofen an der Donau
Zielort: 5280 Braunau am Inn

Dauer: 5h 12m
Länge: 79,1 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 450m
Höhenmeter (abwärts): 411m

niedrigster Punkt: 307m
höchster Punkt: 515m
Schwierigkeit: mittel
Panorama: einzelne Ausblicke

Wegbelag:
Asphalt

powered by TOURDATA