Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Über Brücken gehen

Hochburg-Ach, Oberösterreich, Österreich

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 5122 Hochburg-Ach
Zielort: 5122 Hochburg-Ach

Dauer: 1h 10m
Länge: 4,3 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 68m
Höhenmeter (abwärts): 69m

niedrigster Punkt: 359m
höchster Punkt: 428m
Schwierigkeit:mittel
Panorama: tolles Panorama

Wegbelag:
Asphalt

powered by TOURDATA

Wanderung an der Salzach zwischen  Ach - Burghausen
Eine gute freundschaftliche Nachbarschaft kennzeichnet das Verhältnis zwischen Bayern und Österreich – zwei Brücken über den Grenzfluss Salzach verbinden die beiden historisch und kulturell so verwandten Länder. Von Österreich aus genießt man den schönsten Blick auf die alte bayerische Herzogsstadt. 

START: ALTE BRÜCKE  über die Salzach, die seit 1779 Grenzfluss zwischen Bayern und dem damals österreichisch gewordenen Innviertel ist. Links neben dem Gasthaus Pachler führt der Weg relativ steil den Salzachhang hinauf.

AUSSICHTSKANZEL MIT PANORAMABLICK Die Mühen des Aufstiegs zur Aussichtskanzel (mit Kiosk und WC) werden mit einem unvergesslichen Panoramablick auf die Burghauser Altstadt und die darüber thronende weltlängste Burg belohnt: Zwischen der Salzach und der langgestreckten, durch Halsgräben in einzelne Abschnitte geteilte Burg reihen sich dicht gedrängt die Bürgerhäuser, aus denen die Kirchtürme von St. Jakob und Heilig-Geist herausragen.

GÄRTEN AM FLUSS UND EIN METALLENES HOROSKOP Wieder unten bei der Alten Brücke, folgt auf der österreichischen Seite der Weg der Salzach flussaufwärts. Entlang der Strecke reihen sich Metallskulpturen der 12 Tierkreiszeichen und die kleinen „Gärten am Fluss“, die auf die länderübergreifende Landesgartenschau 2004 zurückgehen. Gepflegt und abwechslungsreich sind vor der Kirche von Maria Ach der Kreuz-, der Ernte-, der Meditations- sowie der Kräutergarten gestaltet.

WALLFAHRTSKIRCHE MARIA ACH MIT FEINEM STUCKDEKOR Hinter den Gärten erhebt sich die Wallfahrtskirche Maria Ach, deren Ursprung auf ein von der Salzach angeschwemmtes Gnadenbild der Muttergottes zurückgehen soll. Die spätgotische Kirche aus der 1. Hälfte des 15. Jh. wurde um 1640 mit feinem Stuckdekor barockisiert, 1771 erweitert und mit Fresken von Johann Nepomuk della Croce geschmückt. Gegenüber dem Pfarrhof liegt das „Goldbrünnl“, das wie das Gnadenbild in der Kirche das Ziel von Pilgern ist. Die Quelle „Goldbrünnl“ in Wanghausen wird bereits im Meier-Helmbrecht-Epos (um 1270) erwähnt.

SCHLOSS WANGHAUSEN (gotische Perle)   Das vierstöckige Gebäude mit schlankem Satteldach und spitzbogigen Lauben befindet sich heute in Privatbesitz. Von der Neuen Brücke, die wieder auf die bayerische Seite der Salzach führt, genießt man einen schönen Blick auf das gotische Schloss Wanghausen, dessen Gärten in der Barockzeit neu gestaltet wurden.

BRÄU-GARTL AN DER NEUEN BRÜCKE Das erst 2012 fertiggestellte „Bräu-Gartl“ verlockt in einem paradiesisch wirkenden kleinen Park mit ausgefallenen Ruhe- und Sitzmöglichkeiten zur Rast, die Kleinen zum Spiel. SALZLÄNDE Die Uferstraße Salzlände entstand 1971 im Rahmen der Hochwasserfreilegung der Altstadt und entlastete die „Grüben“ als bis dahin einzigen Nord-Süd-Verkehrsweg.

RENAISSANCE-PERLE MAUTNERSCHLOSS Blickfang an der Freifläche des Platzl, am Beginn der „Grüben“, ist die Renaissance- Perle Mautnerschloss, das den Mautnern im 16. Jh. als Amtshaus diente und in dem später (1877-1879) Ludwig Thoma als Schüler wohnte.

IN DEN GRÜBEN, DER STREET OF FAME Seit 1970 ist Burghausen mit der „Internationalen Jazzwoche“ und weiteren Veranstaltungen eine Hochburg des Jazz. Weltbekannte, in Burghausen aufgetretene Musiker sind in der Fußgängerzone „in den Grüben“ – auch als „Street of Fame“ bekannt – auf Bronzeplatten verewigt. Als Kultur- und Veranstaltungsschwerpunkt der Altstadt, aber auch als Gastronomie- und Handwerksmeile bieten die Grüben besondere „Gassenhauer“.


Ausgangspunkt: Alte Brücke in Ach
Zielpunkt: Alte Brücke in Ach
Erreichbarkeit / Anreise

SALZBURG:
auf B156 Richtung Lamprechtshausen..Ortschaften Moosdorf und Eggelsberg durchfahren..bei Kreisverkehr in Gundertshausen dritte Ausfahrt Richtung Hochburg-Ach nehmen..ca. 10km fahren dann rechts abbiegen..ca. 5km fahren, links abbiegen nach Ach (steil und kurvig bergab)..dann rechts Richtung Burghausen fahren..nach wenigen Metern befinden sich auf dem großen Platz einige Parkplätze an.

BRAUNAU:
auf B148 Richtung Ranshofen..nach ca. 1km rechts abbiegen nach Untere Hofmark..ca. 17km fahren, dann rechts nach Ach abbiegen (steil und kurvig bergab)..dann rechts Richtung Burghausen fahren..nach wenigen Metern befinden sich auf derm großen Platz einige Parkplätze an.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für Gruppen geeignet
  • Für Schulklassen geeignet
  • Haustiere erlaubt
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Frühwinter
  • Hochwinter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Über Brücken gehen
Seelentium - Wohlfühlregion Oberes Innviertel/Flachgau
5122 Hochburg-Ach

+43 664 3946369
urlaub@seelentium.at
www.seelentium.at
http://www.seelentium.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 5122 Hochburg-Ach
Zielort: 5122 Hochburg-Ach

Dauer: 1h 10m
Länge: 4,3 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 68m
Höhenmeter (abwärts): 69m

niedrigster Punkt: 359m
höchster Punkt: 428m
Schwierigkeit:mittel
Panorama: tolles Panorama

Wegbelag:
Asphalt

powered by TOURDATA