Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Skitour auf das Egelseehörndl

Strobl, Salzburg, Österreich
GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 5350 Strobl
Zielort: 5350 Strobl

Dauer: 6h 43m
Länge: 12,0 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 1.209m
Höhenmeter (abwärts): 1.010m

niedrigster Punkt: 1.043m
höchster Punkt: 1.667m
Schwierigkeit: mittel
Panorama: tolles Panorama

Wegbelag:
Schnee

powered by TOURDATA

Das Egelseehörndl ist die höchste Erhebung der Osterhorngruppe und ein besonders schöner, aber nicht ganz leichter Skigipfel.

Aufstiege:
a) Von der Postalm über die Labenbergalm, 4 Std., lwg. (Zeitaufwand für die gesamte Tour ca. 8 Std.).

Vom Unteren Parkplatz wandert man gegen W entlang des Skiliftes Nr. 1 zu den Hütten der Innerlienbachalm, dann steigt man auf einer Almstraße zur Labenbergalm hinauf. Kurz vor den ersten Hütten geht es rechts über ebenes Almgelände, dann links auf einem Forstweg zu einer Jagdhütte. Nun folgt eine längere Abfahrt (300 hm). Man hält sich scharf nach links und fährt durch schütter bewaldetes und steiles Gelände (ev. Lwg.) zu einem Traktorweg hinunter, den man bis zu einer Hütte in Talnähe verfolgt.
Nach Überquerung des Zinkenbaches geht man auf der anderen Bachseite talauf zur Zinkenbachalm, 1.124 m und steigt nach dieser links steil über Wiesen und Wald zur schön gelegenen Fahrnkaralm hinauf. Weiter geht es den ziemlich steilen Hang hinauf, zuletzt quert man rechts ansteigend über eine Rampe zum N-Gipfel hinauf. Der etwas höhere S-Gipfel wird sodann über einen langen flachen Grat erreicht.

b) Von der Postalm über den Pitscherberg, ca. 5 Std., teilw. lwg.

Vom Parkplatz 1 wandert man zuerst entlang des Skiliftes 1 zu der ebenen Fläche der Innerlienbachalm hinauf, dann geht es rechts davon auf einer Almstraße längere Zeit bergauf bis man links die Hütten der Labenbergalm erblickt, Diese lässt man jedoch links liegen und steigt gegen Nordwesten zur Pitscherbergalm, 1.149 m hinauf. Weiter geht es in gleicher Richtung über welliges Gelände zum Beginn des steilen Gipfelhanges, der in mehreren Kehren überwunden wird. Vom Pitscherberg fährt man kurz gegen Süden ab, dann hält man sich rechrs nach der Sommermarkierung und gelängt so durch steilen Wald in einen flachen Sattel, wobei eine kurze schwierge Stelle (Rinne) zu überwinden ist.
Nun flach gegen Südwesten zur Zinkenort-Jagdhütte und weiter in einem weiten Bogen flach ansteigend zum Ansatz des Nordrückens und über diesen zum Nordgipfel.


Abfahrt:
Über die Fahrnkaralm und die Labenbergalm.
Vom Nord-Gipfel oder etwas südlicher geht die Abfahrt über freie Hänge steil zur Fahrnkaralm hinunter. Dort hält man sich etwas links und fährt durch ein kurzes Waldstück ins Zinkenbachtal hinab und erreicht so die Zinkenbachalm.
Man überquert nun den Bach und steigt jenseits vor der Einmündung des Klausgrabens auf einem steilen Ziehweg und anschließendem Waldstück zu einer Forststraße hinauf. Auf der Straße geht es rechts zu einer Jagdhütte und weiter in flacher Fahrt zur Labenbergalm und von dort zum Unteren Parkplatz auf der Postalm.

Ausgangspunkt: Postalm - Parkplatz 1
Zielpunkt: Postalm - Parkplatz 1
Details - Ski
  • Abstieg: Schwierigkeit: mittel, 1000 Höhenmeter
  • Ost
Erreichbarkeit / Anreise

Ausgangspunkt:
Unterer Parkplatz (Parkplatz 1) auf der Postalm, ca. 1140 m, erreichbar mit Auto oder Bus von Strobl über die 12 km lange mautpflichtige Postalmstraße oder von Abtenau, Ortschaft Voglau ebenfalls 12 km mit Auto oder Bus (mautpflichtig)

Parken
  • Parkplätze: 50
  • Busparkplätze: 5
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
günstigste Jahreszeit
  • Hochwinter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Skitour auf das Egelseehörndl
Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft
5350 Strobl

+43 6137 7255
+43 6137 5958
office@wolfgangsee.at
www.wolfgangsee.at
http://www.wolfgangsee.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 5350 Strobl
Zielort: 5350 Strobl

Dauer: 6h 43m
Länge: 12,0 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 1.209m
Höhenmeter (abwärts): 1.010m

niedrigster Punkt: 1.043m
höchster Punkt: 1.667m
Schwierigkeit: mittel
Panorama: tolles Panorama

Wegbelag:
Schnee

powered by TOURDATA