Laternen auf einem Waldweg

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Pilgerweg über den Falkenstein

St. Wolfgang im Salzkammergut, Oberösterreich, Österreich

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 5340 St. Gilgen
Zielort: 5360 St. Wolfgang im Salzkammergut

Dauer: 2h 57m
Länge: 8,9 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 363m
Höhenmeter (abwärts): 356m

niedrigster Punkt: 538m
höchster Punkt: 807m
Schwierigkeit:mittel
Panorama: einige Ausblicke

Wegbelag:
Asphalt, Wanderweg

powered by TOURDATA

Geschichte zum Anfassen - Erlebniswandern im Salzkammergut
Der Weg der Wallfahrer

Von St. Gilgen über Fürberg führt ein historischer Wallfahrerweg über den Falkenstein und die Ortschaft Ried bis St. Wolfgang. Es handelt sich dabei um einen europaweit einmaligen Kulturweg, 24 beschilderte Erlebnispunkte dokumentieren seine besondere Bedeutung - von den Kultstätten der Urzeit über die christliche Missionierung durch den heiligen Wolfgang bis zum Höhepunkt der Wallfahrt und zum Beginn des modernen Tourismus.
Der Weg ist - abgesehen vom relativ steilen Anstieg zum Falkenstein (ca. 200 Höhenmeter) und dem Abstieg - für die ganze Familie angenehm zu begehen, von eindrucksvollen Gedenkstätten gesäumt und landschaftlich ungemein abwechslungsreich.

Ausgangspunkt: Kirche St. Gilgen - Pfarrkirche St. Ägidius
Zielpunkt: Wallfahrtskirche St. Wolfgang

Details - Wandern
  • Themenweg
001 Kirchenplatz St. Gilgen

001 Kirchenplatz St. Gilgen


Richtungsinfo: Start

002 Jachtclub Union Wolfgangsee

002 Jachtclub Union Wolfgangsee


Richtungsinfo: gerade

003 Wenglhof

003 Wenglhof


Richtungsinfo: gerade

004 Kreuzung nach Fürberg

004 Kreuzung nach Fürberg


Richtungsinfo: rechts

005 Brunnwinkl - Blick auf den Wolfgangsee

005 Brunnwinkl - Blick auf den Wolfgangsee


Richtungsinfo: gerade

006 Brunnwinkl

006 Brunnwinkl


Richtungsinfo: gerade

007 Villen in Brunnwinkl

007 Villen in Brunnwinkl


Richtungsinfo: gerade

008 Weg entlang vom See

008 Weg entlang vom See


Richtungsinfo: gerade

009 Thementafel vom Seerundweg "Natur und Kultur"

009 Thementafel vom Seerundweg "Natur und Kultur"


Richtungsinfo: gerade

010 Marterl am Wegrand

010 Marterl am Wegrand


Richtungsinfo: gerade

011 Gasthof Hotel Fürberg

011 Gasthof Hotel Fürberg

Schiffsanlegestelle
Richtungsinfo: gerade

012 Parkplatz vom Gasthof & Hotel Fürberg

012 Parkplatz vom Gasthof & Hotel Fürberg


Richtungsinfo: gerade

013 Zufahrt zum Gasthof & Hotel Fürberg

013 Zufahrt zum Gasthof & Hotel Fürberg


Richtungsinfo: gerade

014 Badebereich

014 Badebereich


Richtungsinfo: links

015 Aufstieg zur Falkensteinkirche

015 Aufstieg zur Falkensteinkirche


Richtungsinfo: gerade

016 Abzweigung zum Scheffelblick

016 Abzweigung zum Scheffelblick


Richtungsinfo: gerade

017 Kapelle mit dem Kreuzigungsgruppe

017 Kapelle mit dem Kreuzigungsgruppe

Steine gegen Sünden Gegenüber dieser Kapelle befindet sich ein großer Steinhaufen, der auf die Wallfahrt zurückgeht. Wer den heiligen Berg bestieg, sollte als Bußübung einen Stein mitnehmen und hier deponieren.
Richtungsinfo: gerade

018 Blick auf den Wolfgangsee - Bucht Fürberg

018 Blick auf den Wolfgangsee - Bucht Fürberg


Richtungsinfo: gerade

019 Falkensteinkirche

019 Falkensteinkirche

Das sogenannte "Wolfgangibett" soll dem hl. Wolfgang als Lager gedient haben. Es besteht aus zwei natürlichen, aber zusätzlich künstlich bearbeiteten und von zahllosen Wallfahrerhänden abgeschliffenen Aushöhlungen in der Felswand des Falkensteins. Unterhalb dieser Stelle befand...
Richtungsinfo: gerade

020 Wundersames Wasser

020 Wundersames Wasser

Ein Mönch hatte den Hl. Wolfgang auf den Falkenstein begleitet. Doch er emfpand das Leben in der Wildnis bald als allzu beschwerlich, zumal er heftigen Durst leiden musste. Da stieß der Heilige den Stab gegen einen Stein und es sprang diese Quelle hervor, die heute noch fließt. Das...
Richtungsinfo: gerade

021 Thementafel

021 Thementafel

Zeichen im Stein Hier an der höchsten Stelle des Überganges, befinden sich im Felsen drei Eindellungen, die auf den Hl. Wolfgang zurückgeführt werden.
Richtungsinfo: gerade

022 Abzweigung zum Aberseeblick

022 Abzweigung zum Aberseeblick


Richtungsinfo: gerade

023 Blick auf den Wolfgangsee

023 Blick auf den Wolfgangsee

Blick auf den Wolfgangsee
Richtungsinfo: gerade

024 Kreuzung im Wald

024 Kreuzung im Wald


Richtungsinfo: gerade

025 Rast am "waxweichen" Stein

025 Rast am "waxweichen" Stein

Als der Hl. Wolfgang vom Falkenstein herabstieg, um seine Axt zu suchen, ließ er sich auf diesem Stein nieder, um zu rasten. Da hat sich, wie der Mondseer Abt Bernhard Lidl in seinem Mirakelbuch von 1732 schreibt, der Stein über den durch Hunger und Durst ausgemergelten Einsiedler...
Richtungsinfo: gerade

026 Abzweigung zum Rieder Steig

026 Abzweigung zum Rieder Steig


Richtungsinfo: rechts

027 Dichtlkapelle

027 Dichtlkapelle

Die Dichtlkapelle ist eine typische Hauskapelle. Sie gehört zu dem bereits 1330 erwähnten Bauerngut Dichtl. Der Überblick von oben zeigt, dass die Ortschaft Ried großteils bäuerliches Land ist. Mit dem Aufkommen des Tourismus entstanden jedoch einige schmucke Villen, die sich...
Richtungsinfo: gerade

028 Abzweigung zum Ferienhort Ried

028 Abzweigung zum Ferienhort Ried

Fußweg nach St. Wolfgang
Richtungsinfo: gerade

029 Ferienparadies Leopoldhof

029 Ferienparadies Leopoldhof


Richtungsinfo: gerade

030 Infokiosk Ortsteil Ried

030 Infokiosk Ortsteil Ried

Die Tourismusstelle ist während der Sommermonate besetzt.
Richtungsinfo: gerade

031 Schiffsüberfuhr nach Abersee

031 Schiffsüberfuhr nach Abersee


Richtungsinfo: gerade

032 Schafbergbahn

032 Schafbergbahn

Die Schafbergbahn ist die steilste Zahnradbahn Österreichs. Sie führt seit 1893 von St. Wolfgang auf den 1.783 m hohen Schafberg, mit seinem markanten Gipfel zählt der Berg zu den schönsten Aussichtsbergen in Österreich.
Richtungsinfo: gerade

033 Kirche zum Hl. Wolfgang

033 Kirche zum Hl. Wolfgang


Richtungsinfo: gerade

034 Marktplatz von St. Wolfgang

034 Marktplatz von St. Wolfgang

Der Platz mit dem weltberühmten Romantik Hotel im Weissen Rössl.
Richtungsinfo: Ziel

Erreichbarkeit / Anreise

Auf der B 158 bis St. Gilgen, Start der Wanderung ist direkt bei der Kirche St. Ägidius.

Parken
  • Parkplätze: 30
  • Behinderten-Parkplätze: 2
  • Busparkplätze: 2
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für Kinder geeignet (6 - 10 Jahre)
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Frühwinter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Pilgerweg über den Falkenstein
Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft
Au 140
5360 St. Wolfgang im Salzkammergut

+43 6138 8003
+43 6138 8003 - 81
stwolfgang@wolfgangsee.at
www.wolfgangsee.at
http://www.wolfgangsee.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 5340 St. Gilgen
Zielort: 5360 St. Wolfgang im Salzkammergut

Dauer: 2h 57m
Länge: 8,9 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 363m
Höhenmeter (abwärts): 356m

niedrigster Punkt: 538m
höchster Punkt: 807m
Schwierigkeit:mittel
Panorama: einige Ausblicke

Wegbelag:
Asphalt, Wanderweg

powered by TOURDATA